FAQ - Häufige Fragen

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Je nach Schönheitsoperation entstehen unterschiedliche Kosten. Den genauen Betrag kann man pauschal nicht nennen, da dieser immer von Art und Umfang der Operation abhängig ist. Nach einem Beratungsgespräch mit einem Chirurgen können erste Zahlen genannt werden.

 

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Schönheitsoperation?

In den meisten Fällen müssen die Kosten selbst getragen werden. Selbst wenn es zu psychischen Problemen ohne eine Korrektur kommen würde, ist es häufig nicht möglich, die Krankenkasse zu einer Zahlung zu bewegen. Im individuellen Fall kann dies aber möglich sein.

 

Warum sind Schönheitsoperationen im Ausland günstiger?

Nur auf den ersten Blick scheinen sie günstiger zu sein, da der Preis für die Operation niedriger ist. Hinzugefügt werden müssen aber noch Reisekosten, Hotelunterkunft, Verpflegung und ähnliches. Zur eventuellen Nachsorge wiederholen sich die Kosten.

 

Welche Risiken gibt es bei Schönheitsoperationen?

Wie bei jeder Operation kann es auch bei Schönheitsoperationen zu Komplikationen, wie Blutungen, Unverträglichkeit des Narkosemittels, Wundheilungsstörungen oder der Bildung von Blutgerinnseln kommen. Im Gespräch mit dem Arzt werden spezifische Risiken erklärt, die je nach Operation unterschiedlich sein können.

 

Wie lange dauert es nach der Operation, bis ich wieder voll einsatzfähig bin?

Eine pauschale Antwort kann man hier nicht geben, weil dies abhängig von Art und Umfang der Schönheitsoperation ist. Je größer der Eingriff, desto länger dauert es, bis man die Klinik verlassen kann und die Schmerzen vergehen.

 

Ab welchem Alter sind Schönheitsoperationen erlaubt?

Generell ab dem 18. Lebensjahr. Einige Schönheitschirurgen operieren aber auch jüngere Patienten, wenn die Einverständniserklärung der Eltern vorliegt; gegebenenfalls zusätzlich die des Hausarztes.

 

Wie bereite ich mich am Besten auf die Schönheitsoperation vor?

Raucher sollten vier Wochen vor dem Termin ihren Konsum möglichst weitestgehend reduzieren, da das Nikotin im Blut zu Wundheilungsstörungen führen kann. Generell ist es hilfreich, sich vollwertig zu ernähren, damit der Körper optimal vorbereitet ist. Auch auf Alkohol oder blutverdünnende Medikamente sollte verzichtet werden.

 

Ist mein Wunsch durchführbar?

Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Im Gespräch mit dem plastischen Chirurgen wird dieser aufzeigen, welche Korrekturen möglich sind und welches Resultat zu erwarten ist. Natürlich gibt es immer Fälle, bei denen die Erwartungen zu hoch gesetzt sind und der Chirurg regulierend beraten muss.

 

Was passiert, wenn ich nach der Schönheitsoperation unzufrieden bin?

Bei Unzufriedenheit kommt es darauf an, was im Vorfeld besprochen wurde. Liegt ein ärztlicher Fehler vor oder hat sich der Patient etwas anderes vorgestellt? Bei weiteren Korrekturen, die der Patient wünscht, muss er selbst die Kosten übernehmen.

 

Wann sollte ich keine Schönheitsoperation durchführen?

Schönheitsoperationen sollten nicht in der Schwangerschaft und Stillzeit durchgeführt werden, da Medikamente verabreicht werden, die dem Kind schaden können. Auch bei verschiedenen Erkrankungen des Blutes oder des Immunsystems wird der plastische Chriurg unter Umständen von einer Operation abraten.