Schönheitsoperationen im Ausland

2011-08-26 23:57 -

Viele Menschen sind mit ihrem Aussehen unzufrieden und entschließen sich deshalb zu einer Schönheitsoperation. Die Kosten für eine solche Operation werden ganz selten von der Krankenkasse übernommen und sind meistens recht hoch. Nicht jeder kann es sich leisten, einen solchen Eingriff zu finanzieren. Manche Kliniken bieten Finanzierungshilfen in Form von Kleinkrediten an. Trotzdem ist es nicht für jeder man erschwinglich, einen solchen Eingriff zu finanzieren. Da stellt sich die Frage nach Alternativen.

Was für Möglichkeiten gibt es, wenn ein Mensch sich nicht wohl in seiner Haut fühlt? Eine beliebte Variante um eine ästhetische Operation durchführen zu lassen ist ein Auslandsaufenthalt. Die europäischen Nachbarländer bieten kosmetische Eingriffe zu einem, um ein vielfaches niedrigerem Preis an, als in Deutschland. Dabei steht die Qualität aber in keinster Weise hinten an. Viele Kliniken im Ausland bieten einen besseren Standard an, als in westlichen Kliniken. Warum diese Kliniken preiswerter arbeiten können, liegt hauptsächlich an der Tatsache, dass die Chirurgen um einiges weniger verdienen als in Deutschland. Oft ist auch die Mehrwertsteuer geringer. Dadurch können die Kliniken auch immer auf dem neusten Stand der Technik gehalten werden.

Die meisten Chirurgen in den Kliniken im Ausland haben sich einer guten Ausbildung unterzogen und bilden sich immer weiter fort. Viele sind an Fachverbände angeschlossen, in denen auch für Weiterbildung gesorgt ist.

Im Internet kann jeder sich ein genaues Bild über die ausgewählte Klinik machen und auch Preise vergleichen. Viele Kliniken bieten Vorgespräche an, deren Kosten mit den Operationskosten verrechnet werden können. Oft ist es möglich, gleich nach der Anreise auch einen Termin für den ausgesuchten Eingriff zu bekommen, sodass es nicht nötig ist, zweimal anzureisen. Oft liegen die Kliniken auch direkt an der Grenze, was den Anfahrtsweg verringert. Eine Schönheitsoperation im Ausland durchführen zu lassen spart Kosten und kann mit einem Urlaub, der der Genesung bestimmt gut tut, verbunden werden.

Zurück