Iscare Prag

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

LandTschechien
AdresseJankovcova 1569, 17-000 Prag
Kontakt
ChefarztDr. med. Jiri Kucera
Sprachentschechisch, deutsch, englisch, russisch, italienisch
Anzahl Betten29 stationär
Standardzimmer2-Bettzimmer
Privatklinikja
Iscare Prag

Umgebungskarte

In Google Maps anzeigen



Klinikportrait

Für die stationäre Behandlung in der Iscare-Klinik in Prag stehen 29 Standardbetten zur Verfügung. Die Zimmer sind mit vollelektronischen Betten, Fernseher, WLAN-Internet-Zugang und einer privaten Dusche ausgestattet. Es sind tägliche Besuche möglich, allerdings nur bis maximal 19 Uhr.

Die Klinik liegt im Zentrum von Prag, nahe der Straßenbahn-Haltestelle Maniny.

Behandlungsschwerpunkte

Das Leistungsspektrum der Iscare-Klinik in Prag umfasst fast alle ästhetisch-plastischen Behandlungen. Zum Angebot gehören beispielsweise Brustvergrößerung, -verkleinerung und –-straffung sowie Behandlung von Gynäkomastie. Darüber hinaus werden Facelifting, Silhouetten-Lifting, Fettabsauen, Nasen- und Ohrenkorrekturen sowie Augenlid-, Bauchdecken-, Oberarm- und Oberschenkelstraffung angeboten, wie auch Schamlippenverkleinerung und Faltenunterspritzung.

Ärzte

Dr. med. Jiri Kucera: Der Chefarzt der Iscare-Klinik in Prag promovierte 1988 an der Universitätsklinik Olomouc. Zwei Jahre später erhielt er sein Diplom zum Facharzt der Allgemeinen Chirurgie und weitere drei Jahre später sein Diplom zum Facharzt der Ästhetischen Plastischen Chirurgie. Von 1998 bis 1999 absolvierte Dr. Kucera eine weitere Fachspezialisierung im Bereich Plastische Chirurgie an der Univerität Leonardo da Vinci in Paris. Dr. Kucera war von 1988 bis 1999 in der Plastischen Chirurgie an der Universitätsklinik Masaryk tätig. Mitte der Neunziger erhielt er sechs Monate lang praktische Erfahrung in Paris, im Bereich Hand- und Mikrochirurgie. 1998 und 1999 folgten Auslandsaufenthalte in Sydney zur Fortbildung im Bereich Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. Dr. Kucera war 1999 bis 2000 stellvertretender Chefarzt der Plastischen Chirurgie an der Klinik in Olomouc und anschließend zwei Jahre Chefarzt der Plastischen Chirurgie an der Universitätsklinik in Brünn. Dr. Kucera ist Mitglied verschiedener Fachvereinigungen wie der Französischen Vereinigung für Ästhetische Chirurgie, der Gesellschaft für Plastische Chirurgie der Tschechischen Republik, der Gesellschaft für Handchirurgie der Tschechischen Republik und der Gruppe für die Förderung der Mikrochirurgie in Paris.

Dr. med. Michael Samudovsky: Dr. Samudovsky promovierte im Jahre 1987. Die nächsten zwei Jahre war er als Arzt an der Universitätsklinik Bulovka in Prag tätig. Von 1989 bis 1994 arbeitete er an der Klinik für Verbrennungsmedizin Kralovska Vinohrady in Prag, wo er zwischenzeitlich den ersten Grad des Facharztes der Allgemeinen Chirurgie erhielt. 1996 folgte der Facharzt für Ästhetische Plastische Chirurgie. Von 1997 bis 2006 war Dr. Samudovsky Chefarzt der Plastischen Chirurgie an der Universitätsklinik Bulovka in Prag und die nächsten zwei Jahre Chefarzt der gleichen Abteilung an der Klinik Asklepion in Prag. Seit 2008 ist er als Facharzt der Plastischen Chirurgie an der Iscare-Klinik in Prag und seiner eigenen Privatklinik Pocatecka tätig. Dr. Samudovsky spricht Tschechisch, Deutsch, Englisch und Russisch.

Referenzen

Ärzte sind in Fachverbänden organisiert