Laserbehandlung

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Mindestaltermin. 18 Jahre
Narkoseartkeine, örtliche Betäubung
Aufenthaltambulant
Dauerca. 30 - 90 min
Kostenca. ab 50 Euro
Arbeitsfähig nachsofort
Sport nachsofort
RisikenJuckreiz, Rötungen, Krustenbildung, Narben
Laserbehandlung


Mediziner Fachbegriff: Skin Resurfacing mit Laser

Überblick

Zum Einsatz kommt die Laserbehandlung zur Glättung oder Beseitigung von Falten. Krampfadern und Besenreiser können ebenso erfolgreich mit Lasern behandelt werden. In vielen Fällen, z.B. der Faltenbehandlung ist die kosmetische Dermatologie ausreichend, aber in Einzelfällen ist medizinische Dermatologie notwendig. So beispielsweise bei ausgeprägten Krampfadern. Es werden verschiedene Lasertypen eingesetzt, die eine unterschiedliche Wirkung haben können und für eine effektive und dauerhafte Behandlung kombiniert werden können. Alle Verfahren werden sehr oft eingesetzt, in einigen Praxen mehrere Hundert Mal pro Woche. Zielgruppe sind ältere Personen, die meist mit örtlicher Betäubung auskommen. In leichteren Fällen können die Eingriffe auch von Kosmetikern oder Heilpraktikern durchgeführt werden, ohne tiefergehende medizinische Ausbildung.

Ausgangssituation

Gründe für die Eingriffe sind meist kosmetischer Natur. Von den hier beschriebenen Situationen ist es besonders vor der Behandlung von Besenreisern und Krampfadern angeraten, einen Mediziner, wenn möglich sogar einen Venologen, zu konsultieren. Diese können ebenso eine Behandlung von Krampfadern vornehmen, die zu einem ähnlichen Ergebnis kommt. Da Besenreiser die Vorstufe von Krampfadern sind ist ihre Entfernung auch im medizinischen Sinne, wird damit doch eine Weiterentwicklung zur Krampfader verhindert.

Bei Faltenbehandlung durch den Laser wird nicht nur das betroffene Gewebe beseitigt, auch das umgebende Gewebe wird angeregt und besser durchblutet, produziert mehr Collagen und sieht so straffer und jugendlicher aus.

Bei der Behandlung von Altersflecken muss vor dem Eingriff feststehen, dass es sich tatsächlich um Altersflecken handelt und nicht um eine Form von Hautkrebs. Altersflecken können durch einen Laser entfernt werden. Hier erfolgt eine wesentliche Aufhellung oder sogar das Verschwinden der Altersflecke.

Bei allen Behandlungsarten wird ein ebenmäßigeres Hautbild erreicht. Dadurch wird ein insgesamt strahlendes und  jüngeres Aussehen erreicht, welches das Selbstbewusstsein des Patienten enorm steigern kann.

Methoden

Jede Laserbehandlung ist einzigartig, denn je nach Typ, Tiefe und Ausdehnung der Hautveränderung kommen unterschiedliche Laser zum Einsatz. Welcher Lasertyp zum Einsatz kommt, wird im vorhergehenden Beratungsgespräch eingehend besprochen. In den allermeisten Fällen kommen alle hier geschilderten Behandlungsmethoden mit einer örtlichen Betäubung oder ohne Betäubung aus.

Die Behandlung von Falten erfolgt meist mit einer CO2 Lasertechnik, bei der die oberste Hautschicht teilweise abgetragen wird, benachbarte Hautareale jedoch völlig intakt bleiben. Dadurch verkürzt sich die Ausheilphase substantiell. Bei Altersflecken kommt häufig der Rubinlaser zum Einsatz. Dieser zerstört Farbpigmente in der Haut.  Der Alexandrit-Laser wird zur Behandlung von Besenreisern – im Gesichtsbereich auch Couperose genannt – oder Krampfadern eingesetzt. Die Besonderheit dieses Lasers ist, dass er auch in tiefe Gewebeschichten eindringen kann und zu einem Verkleben der erweiterten Venengefäße führt.

Bei allen Behandlungen können Folgesitzungen anfallen, denn nicht immer wird das gesamte betroffene Gewebe sofort zerstört. Diese finden meist nach drei Wochen statt, wenn sich die Haut etwas erholen konnte.

Vorbereitung, Ablauf & Nachsorge

Im Vorfeld zu jeder Behandlung erfolgt ein Beratungsgespräch, in dem die Art der Hautveränderung, deren Grund, die Ausdehnung und  die Tiefe eingehend besprochen wird. Hierbei ist es essentiell notwendig, dass Spezialisten hinzugezogen werden, falls es sich um nicht eindeutige Fälle handelt. Dort sollte dann auch eine etwaige Behandlung stattfinden.

In einer bis zwei Stunden ist der Eingriff mit dem Laser abgeschlossen. Hierbei erfolgt keine oder örtliche Betäubung. Es ist normal, dass Rötungen oder leichte Schwellungen auftreten. Falls starker Schmerz während der Behandlung auftritt, ist der Chirurg sofort zu benachrichtigen, damit gegebenenfalls das Gerät feiner justiert werden kann.

Nach etwa drei bis fünf Tagen beim fraktionellen Laser und etwa drei Wochen bei anderen Typen sollte eine Reizung der Haut vorbei sein. In dieser Zeit ist direkte Sonneneinstrahlung unbedingt zu vermeiden, damit die Haut nicht noch weiter gereizt wird. Es erfolgt die gleiche Behandlung der Haut wie bei einer offenen Wunde – mit Salben und Kühlung.  Auch ist in manchen Fällen die Einnahme von Medikamenten erforderlich, die das Eindringen von Viren und Bakterien durch die behandelten Hautstellen verhindert. In allen Fällen ist eine Nachkontrolle unbedingt erforderlich.

Komplikationen und Risiken

Schon während der Behandlung können Komplikationen entstehen, zum Beispiel durch falsch eingestellte oder bediente Laser. Diese können schwere Verbrennungen hervorrufen. Juckreiz und Rötung direkt nach dem Eingriff sind normal und sollten nach einigen Tagen oder je nach Behandlung auch Wochen verklungen sein. Krusten können sich bilden, sind jedoch unerwünscht, da sie einem optimalen Heilungsverlauf im Wege stehen und sich die Rötung dann länger fortsetzen kann. Infekte durch Viren oder Bakterien die durch die Haut eindringen sind sehr selten, können jedoch vorkommen. Folgeschäden und Vernarbung des Gewebes sind kaum zu erwarten, wenn das Gerät richtig bedient und eingestellt ist. Auch kann in einzelnen Fällen eine Unverträglichkeit gegenüber dem Betäubungsmittel auftreten. Frühere Erfahrungen damit sollten im Beratungsgespräch erwähnt werden und können dann ausgeschlossen werden.

Kosten

Die Kosten für eine Laserbehandlung bei Falten, Altersflecken, Besenreisern und Krampfadern variieren je nach eingesetzter Technologie und der zu behandelnden Fläche. Ein kleiner Altersfleck kann  bereits ab 50 EUR mit Laser behandelt werden, während neuere Methoden, wie beispielsweise der Eingriff unter Verwendung des fraktionellen CO2 Lasers bei einer Behandlung des gesamten Gesichts über 1.500 EUR liegen kann. Im Ausland liegen die Kosten für eine Behandlung meist weit darunter, jedoch sollten in jedem Fall auch die Kosten für Nachbehandlungen eingerechnet werden.

Behandelnde Kliniken

Aura international budapest
Die Klinik ist Teil des Hotel Thermal auf der Margareteninsel in Budapest. In ruhiger Lage und doch zentrumsnah liegt das neunstöckige Hotel, in dem sich die Aura International Klinik befindet.
Medicom-2
Die Privatklinik (Medicom Clinic früher Medicom VIP) für plastische und ästhetische Chirurgie in Prag verfügt über eine moderne Ausstattung. Sie wurde im Jahr 2006 erbaut und im Jahr 2014 ganz neu rekonstruiert. Sie genießt ein hohes Ansehen durch ihre hochwertige Einrichtung.
Sophienklinik stuttgart
In der Sophienklinik Stuttgart ist den beiden behandelnden Ärzten Sicherheit und Qualität in Kombination mit einer persönlichen und individuellen Beratung ein besonders hohes Anliegen. Durch die zentrale Lage ist die Klinik gut zu erreichen.
Wellness kliniek genk
Auf 15 Jahre Erfahrung in Sachen Schönheitschirurgie blickt die Wellness Kliniek in Genk zurück. Sie liegt günstig im Drei-Länder-Eck Deutschland, Niederlande und Belgien. Dort werden viele gängige Behandlungen, mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten und durchgeführt.
S-thetic center muenchen
Die S-thetic Clinik München ist Teil des S-thetic-Clinik-Verbundes. Unter der Leitung von Dr. med. Fatemi operieren hier Spezialisten aus ganz Deutschland, um die Ästhetik der Patienten zu verbessern.