Ich war heute beim Dermatologen wegen meiner Akne und wollte nach all dem, was ich bisher ausprobiert habe, mal nach einem oralen Medikament fragen. Die Ärztin wollte wissen ob meine Haare schnell fettig werden, ich Pickel auf dem Rücken und der Brust bekomme und ob meine Regel unregelmäßig ist. Konnte alle Fragen mit ja beantworten. Sie hat mir dann Spironolacton 100mg für 3 Monate verschrieben und mir gesagt, dass ich 2 Woche eine halbe Tablette täglich nehmen soll und dann eine ganze. Ich nehme sie jetzt fast 3 Monate und die Ergebnisse sind super! Ich bin sehr glücklich! Ich hab durch die Tabletten aber immer Durst, was scheinbar davon kommt, dass die Tabletten eigentlich Entwässerungstabletten sind. Deshalb sollte man sie auch morgens nehmen. Die Ärztin erklärte mir auch, dass die Tabletten Testosteron regulieren.. das ist das Männerhormon, das die Akne auslöst. Bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen.

Meine Haut bringt mich zum Verzweifeln!! Ich war jetzt schon bei verschiedenen Hautärzten und das letzte, was mir verschrieben wurde, waren Antibiotika und Entzündungsmittel, falls die Ursache doch eine Allergie sein sollte. Acnegel hat bei mir auch nicht funktioniert. Mittlerweile weiß ich nicht mehr, was ich noch machen kann. Manchmal beruhigt sich meine Haut etwas..aber das hält oft nicht lange an.

Hallo, meine Akne hat mit den hormonellen Veränderungen aufgrund der Pubertät angefangen und hatte nicht nur einen Effekt auf meine Haut, sondern auch auf meine Selbstbewusstsein. Es war schrecklich! Ich bin Tänzerin und achte dementsprechend sehr auf mein Aussehen und meine Haut war mein größtes Manko. Ich habe soooo viele verschiedene Produkte ausprobiert, von denen manche für ein paar Wochen geholfen haben und dann wurde meine Haut jedoch oft noch schlimmer als vorher. Irgendwann ging ich dann zu einem guten Dermatologen. Eine erste Reinigung wurde gemacht und mir wurde erklärt, dass nicht alles Cremes und Mittel für mir vorher funktioniert haben, da jede Haut anders ist und anders behandelt werden muss. Er empfiehl mir Antibiotika, eine spezielle Seife, Sonnencreme (die für Akne-Haut scheinbar unerlässlich ist), und speziell angemischte Cremes. Die ersten Tage wurde meine Akne schlimmer und es schien, als ob all das überschüssige Fett heraustransportiert wurde. Nach 2-3 Wochen sah ich dann eine erste Besserung und plötzlich bildeten sich keine neuen Pickel mehr. Je nachdem wie meine Haut war, habe ich die Antibiotika und Cremes unter Absprache mit dem Arzt gewechselt und seitdem ist meine Haut einfach sooo viel besser. Ich kann endlich ohne Grauen in den Spiegel schauen und auch mein Selbstbewusstsein ist dadurch gewachsen.

Seit vielen Jahren leide ich bereits unter Akne und ich muss wirklich sagen, dass sie mich stark einschränkt, da ich einfach anders auf andere Menschen zugehe und das Gefühl habe, dass ich aufgrund dessen weniger kontaktfreudig bin. Ich dachte nicht, dass ich groß etwas daran ändern könnte und nahm meine Hautprobleme mehr oder weniger so hin und sie nicht behandelte. Irgendwann habe ich dann angefangen die Pickel auszudrücken, eine spezielle Seife und ein Peeling zu nutzen und es wurde alles immer schlimmer, da die Produkte zu harsch waren und die Elastizität meiner Haut negativ beeinflusst haben. Ich bin dann zum Dermatologen gegangen und habe verschiedene Cremes und Waschgels bekommen, mit denen meine Haut erst besser wurde, dann aber wieder schlechter. Und mittlerweile weiß ich einfach nicht mehr, was ich machen soll. Von der Eigenbehandlung habe ich Narben im Gesicht und ich will einfach in den Spiegel schauen können, ohne mich zu schämen.