Brustvergrößerung mit Implantaten - Interview mit Dr. Hernandez

Brustvergrößerung mit Implantaten - Interview mit Dr. Hernandez
Gründung 7.08.2018 · Update 7.08.2018

Als international renommierter Fachspezialist für ästhetisch-plastische Chirurgie verfügt Dr. med. Pablo Hernandez über jahrzehntelange Erfahrung, wenn es darum geht, den Körper seiner Patienten ästhetisch zu verschönern. Der gebürtige Spanier ist seit 1981 Facharzt für Chirurgie und legte später seinen Tätigkeitsschwerpunkt auf die ästhetisch-plastische Chirurgie. Er verfügt sowohl in Spanien über eine Aprobation als auch in Deutschland, wo er zudem seine Promotion gemacht hat. Nicht nur in seinen zahlreichen Publikationen, sondern auch in seiner täglichen Arbeit hat er einen besonderen Schwerpunkt auf die Brustchirurgie gelegt.

Erfahren Sie mehr über Dr. med. Pablo Hernandez, seinen Werdegang und seine Arbeit

Dr. Fernandez, viele Frauen hoffen durch eine Brustvergrößerung auf ein harmonischeres Körperbild. Wie lässt sich ein langfristig schönes Ergebnis ohne Komplikationen garantieren?

Durch die Erfahrung werden Fehler vermieden oder schnell erkannt und damit Komplikationen vermieden, jedoch kann kein bestimmtes Ergebnis ohne Komplikationen garantiert werden.

Wie viele Termine sind vor der Brust-OP erforderlich?

Bei uns sind mindestens zwei Aufklärungstermine erforderlich, die mindestens 30 min bis häufig eine Stunde in Anspruch nehmen.

Was ist bei der Implantat-Wahl zu beachten? Wie findet Frau die richtige Größe?

Die richtige Größe wird gegeben durch die anatomische Voraussetzung der betroffenen Patienten, so müssen im Rahmen der Voruntersuchung Messungen z.B. der Brustbreite vorgenommen werden. Diese ergibt ein bestimmtes Volumen. Durch die verschiedene Projektionen der Implantate lässt sich ein größeres Volumen implantieren. Je nach Wunsch der Patientinnen, verwendet man auch in der preoperativen Untersuchung die passenden Implantate, die in den BH der Patientin eingebracht werden. Damit bekommt die Patientin ein bestimmtes Gefühl über die Größe des zu erwartende Ergebnisses.In Durchschnitt werden Implantate der Größe 300 bis 350 gewählt; meistens mit einem anatomischen Design.

Wie lange halten Implantate?

Die Implantate haben kein Verfallsdatum, jedoch sind regelmäßige Kontrollen erforderlich.

Was spricht gegen eine Brustvergrößerung?

Bei Allergien, wie beispielsweise Medikamente oder Pflegemittel, oder Krankheiten, muss dies dem Arzt mitgeteilt werden. Außerdem muss die Neigung zu auffälligen blauen Flecken oder anhaltende Blutungen nach Bagatellverletzungen mitgeteilt werden. Bei der Planung für eine starke Gewichtsreduktion oder einer Schwangerschaft, sollte der Arzt auch informiert werden. In all diesen Fällen kann das Ergebnis beeinträchtigt werden, aber sonst spricht nichts gegen eine Brustvergrößerung.

Sind die Brüste danach weniger empfindsam?

Während der Vorbereitung der Implantattaschen werden kleinste Nervenfasern, unabhängig, ob auf oder unter dem Brustmuskel, durchtrennt. Zudem kann das Einführen des Implantats das Gefühl der Brust, der Brusthaut sowie der Brustwarze beeinträchtigen. Dies kann sich in einer gesteigerten Empfindsamkeit, Taubheit und/oder Gefühlslosigkeit äußern. Des Weiteren kann sich die Sinnesempfindung zeitweise oder permanent einseitig oder beidseitig ändern. Am häufigsten sind Sensitbilitätsstörungen im unteren Quadranten der Brust zu beobachten und ist unabhängig vom gewählten operativen Zugang.

Können die Implantate Krankheiten oder gar Krebs verursachen?

Es können Komplikationen auftreten und in extrem seltene Fälle ein sogenanntes Lymphom. Bei den bisherigen Publikationen zum Erkrankungsrisiko an einem Brustimplantat-assoziierten Lymphom handelt es sich um Fallberichte, um Beobachtungsstudien und um systematische Auswertungen der verfügbaren Literatur. Die Datenlage deutet darauf hin, dass ein BIA-ALCL häufiger bei Implantaten mit einer texturierten Oberfläche vorkommt als bei solchen mit einer glatten Oberfläche.

Welche Art von Schmerz sollten Patienten erwarten?

Wie bei jedem invasiven chirurgischen Eingriff können nach der Brustvergrößerung, unabhängig vom Operateur, vom Implantattyp, von der Implantatoberfläche, von der Implantationsebene unter- oder oberhalb des Muskels Schmerzen und Missempfindungen durch den eingebrachten Fremdkörper auftreten. In seltenen Fällen können diese Schmerzen auch nach der Operation dauerhaft bestehen bleiben und ohne Bezug zu Lagerung, Aktivität oder klimatischen Bedingungen auftreten. Die Ursache ist im Einzelfall nicht zu klären und kann in extrem seltenen Fällen eine vorzeitige Implantatentfernung erforderlich machen. Insbesondere bei Kissenlage direkt unter der Haut kann ein unangenehmes Kältegefühl auftreten. Schmerzen und Missempfindungen sind bei der Kissenlage unter dem Muskel häufiger.

Was erwartet die Patienten nach dem Eingriff?

Die Patientin ist nach 1 bis 2 Tagen nach der Operation wieder wohlauf. Die volle Arbeitsfähigkeit ist nach wenigen Tagen, spätestens einer Woche wiederhergestellt. Jedoch sollte sich die Patientin daraf einstellen, dass sie sich erst einige Tage nach dem Eingriff wieder duschen kann.

Je nach eigenem Befinden sollte die Patientin möglichst bald nach dem Entfernen von Verbänden und Fäden einen Büstenhalter tragen. Dieser sollte optimal sitzen, ihre Brust stützen und Sie nicht einengen. Den Büstenhalter trägt die Patientin die ersten 3 Wochen rund um die Uhr, für die folgenden 3 Wochen mindestens tagsüber. Büstenhalter, die die Brust stark heben (Wonderbra), sollten während der ersten 3 Monate vermeiden werden.

Ist es möglich mit Brustimplantaten zu stillen?

Ja, die Stillfähigkeit bleibt weitgehen erhalten

Wann sind Patientinnen mit dem Ergebnis nicht zufrieden

Immer wenn sie falsche Erwartungen gehabt hat, wenn sie dem Chirurg die Operation nicht zutrauen oder wenn es zu Komplikationen kommt.

Würden Sie Frauen aufgrund Ihrer Erfahrung eine Brustvergrößerung empfehlen?

Brüste, die von Natur aus nur wenig oder auch unterschiedlich stark entwickelt sind, entsprechen häufig nicht dem eigenen Schönheitsbild. Auch wollen sich viele Frauen nicht damit abfinden, dass sich ihre Brustform verändert hat, wie das nach einer Schwangerschaft, nach starkem Gewichtsverlust oder einfach altersbedingt der Fall sein kann. Für uns ist wichtig die anatomische Voraussetzung, die für eine Brustvergrößerung geeignet ist.

Erfahren Sie mehr mit nur einem Klick
Informieren Sie sich bei uns vollkommen kostenlos!

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

0 kommentare

Die auf Schoenheitsklinik.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Schoenheitsklinik.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.