Endlich schöne Lippen?!

Endlich schöne Lippen?!
Von Schoenheitsklinik.de
28.06.2018

Die Form unserer Lippen beeinflusst stark die Ästhetik unseres Gesichtes und so ist es nicht überraschend ist, dass die Nachfrage nach der Vergrößerung der Lippen in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen hat.

Durch das Aufspritzen der Lippen, erscheint das Gesicht oft proportionaler und harmonischer und es können in diesem Zuge auch Disproportionen zwischen Ober- und Unterlippe korrigiert, sowie Fältchen um den Mund geglättet werden.

Lippenaugmentation: Ist der Gang in den Operationssaal zwingend notwendig?

Heutzutage wird die Lippenaugmentation üblicherweise mit temporären Fillern , wie z.B. Hyaluronsäure durchgeführt. Dieser Eingriff erfolgt unter örtlicher Betäubung und kann direkt in der Praxis des Spezialisten vorgenommen werden.

Falls der Unterschied zwischen Ober- und Unterlippe jedoch sehr groß ist oder aber beide Lippen relativ schmal sind und somit eine Gewebeunterfütterung mit körpereigenem Material vorgenommen wird, so geschieht dieser Eingriff im Operationssaal der Klinik.

In diesem Fall wird in Vollnarkose ein Hautstreifen aus einer tieferen Hautschicht, wie z.B. dem Bauch, entnommen, durch kleine Schnitte am Mundwinkel in die Lippe eingesetzt und mit feinen Nadelstichen vernäht. Die Narbe ist im Mundwinkel verborgen, so dass keine sichtbaren Zeichen der Operation vorhanden sind. Das Ergebnis sind wohlgeformte, proportionale und vollere Lippen.

Lesen Sie weiter: 10 Fakten, die Sie über die Lippenkorrektur wissen sollten

Filler: Welche Arten werden verwendet?

In den meisten Fällen erfolgt die Lippenaugmentation durch Fillers. Um Schmerzen zu reduzieren, wird der Eingriff unter örtlicher Betäubung vorgenommen, welche direkt in die Lippe injiziert wird. Der Eingriff erfolgt somit völlig schmerzlos.

Unterspritzung mit Eigenfett

Bei diesem Verfahren wird dem Patienten Fett aus dem Bauch oder den Knie- bzw. Oberschenkelinnenseiten entnommen, welches dann speziell aufbereitet und gereinigt wird, bevor die Injektion in die Lippen vorgenommen wird. Im Falle eines Facelifts, bei dem Fett entfernt wurde, kann dieses nach Aufbereitung zur Unterspritzung verwendet werden.

Die Verwendung von Eigenfett birgt jedoch einen Nachteil: Ein gewisser Prozentsatz des Eigenfettes neigt stets dazu, vom Körper absorbiert zu werden, so dass die Möglichkeit besteht, dass einige Bereiche der Lippen weniger voluminös als andere erscheinen.

Lippen aufspritzen mit Hyaluronsäure und Kollagen

lippen-mit-filler-aufspritzen-shutter.jp

Für die Lippenvergrößerung mit Fillern wie Kollagen oder Hyaluronsäure werden mit sehr feinen Nadeln kleine Einstiche in die Lippe gemacht, durch welche die Filler eingespritzt werden. Das heutzutage am häufigsten verwendete Material ist Hyaluronsäure mit pflanzlichem Ursprung. Die Ergebnisse halten zwischen sechs und zwölf Monate.

Neben Hyaluronsäure, existieren auch andere Filler, deren Verwendung aufgrund ihrer Nebenwirkungen jedoch nicht so weit verbreitet ist:

  • Rinderkollagen ist eine der Alternativen und bietet temporäre Ergebnisse, es kommt bei dessen Verwendung jedoch häufig zu allergischen Reaktionen.
  • Artecoll besteht auch mikroskopisch kleinen Kunststoffkügelchen, die sich in einem niedrig dosierten Kollagengel befinden, welches mit der Zeit vom Körper abgebaut wird, während die Kügelchen vom körpereigenen Gewebe umschlossen werden. Das neue Volumen hält für bis zu 2 Jahre, jedoch kommt es in vielen Fällen zu einer Fibrose, die zu einer Verhärtung der Lippen und somit einem unnatürlichen Ergebnis führen kann.
  • Goretex, ein Kunststoffgewebe, bietet zwar eine langanhaltende Lösung, jedoch werden die Lippen teilweise als etwas steif und unnatürlich empfunden und es kann zu fehlender Ausdruckskraft der Lippen kommen.

Silikon als Filler zur Vergrößerung der Lippen?

Silikon war bis vor einigen Jahren das gängige Material, das für das Erreichen von volleren Lippen verwendet wurde. Aufgrund der überaus schlechten Ergebnisse, wurde die Verwendung jedoch eingestellt.

In Deutschland und auch in weiteren europäischen Ländern ist die Verwendung von Silikon im Lippenbereich mittlerweile sogar verboten und dies nicht nur wegen möglicher Nebenwirkungen sowie schwerwiegender gesundheitlicher Folgen, die auch erst nach Jahren auftreten können, sondern auch, da es fast unmöglich ist, das Silikon aus den Lippen zu entfernen.

Pflege nach der Lippenaugmentation

Bei einer Lippenvergrößerung durch das Einspritzen von Hyaluronsäure oder Eigenfett handelt es sich nur um einen minimal-invasiven Eingriff und der Patient kann sofort wieder in seinen normalen Alltag zurückkehren. Während Schwellungen oft am selben oder spätestens am Folgetag abklingen, ist es notwendig einige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

In den folgenden Stunden nach der Behandlung sollten Sie wenig sprechen sowie für einige Tage Sonneneinstrahlung und auch jegliche Wärmeeinwirkung sowie sehr kalte Temperaturen meiden. Aspirin darf nicht eingenommen werden, sondern nur die Medikamente, die Ihnen vom Spezialisten verschrieben wurden. Falls Sie üblicherweise Medikamente einnehmen, so sollte dies vor Beginn der Behandlung angegeben werden.

In den Tagen nach des Eingriffs kann es zu leichten Entzündungen kommen und teilweise auch zu Knotenbildung. Um dies zu vermeiden, können folgende Gegenmaßnahmen angewandt werden:

  • Pflegen Sie die Lippen ausreichend, da Trockenheit kontraproduktiv wirken kann.
  • Nehmen Sie Medikamente ein, die die Schwellung reduzieren.
  • Massieren Sie die Lippen vorsichtig, jedoch nur wenn Ihr Arzt Ihnen dies angeraten hat.

Falls jedoch ein Hautstreifen in die Lippen durch die Mundwinkel eingesetzt wurde, dann dauert die Genesung ein wenig länger: für ein bis zwei Wochen sind die Wunden sichtbar, während die Schwellungen bis zu 3 Wochen benötigen um vollständig abzuklingen. Die ersten Tagen sollte das Sprechen und Kauen auf das Nötigste reduziert werden und mit viel Vorsicht erfolgen. Die Schwellung kann mit Eisbeuteln zweimal täglich behandelt werden. Auf Sport, Alkohol und Rauchen sollte man zudem für mindestens zwei Wochen verzichten, um den Heilungsprozess nicht zu beeinträchtigen.

lippen-pflegen-nach-aufspritzen-shutter

Ist eine Lippenvergrößerung ein sicherer Eingriff?

Solange sich der Patient in die Hände eines Experten begibt und die korrekten Produkte verwendet werden, ist es ein völlig sicheres Verfahren. Es sollte jedoch stets sichergestellt werden, dass der verwendete Filler für die Verwendung im Lippenbereich durch das Gesundheitsministerium zugelassen ist und dieser nicht verfälscht oder verdünnt wurde, um einen höheren Gewinn zu erzielen. Komplikationen können auftreten, wenn Filler wie das oben genannte Rinderkollagen, Silikon oder Goretex verwendet werden oder auch der Arzt keine notwendige Erfahrung im Aufspritzen besitzt.

Der Spezialist sollte zudem stets vor dem Eingriff prüfen, ob der Patient an Allergien leidet, denn vor allem bei Kollagen kommt es häufig zu allergischen Reaktionen. Auch muss geprüft werden, ob der Patient blutverdünnende Mittel einnimmt.

Welche Patienten entscheiden sich für das Aufspritzen der Lippen?

Lippenvergrößerungen werden überwiegend von Frauen vorgenommen, obwohl sie bei beiden Geschlechtern problemlos durchgeführt werden können.

  • Der Großteil der Patientinnen ist älter als 40 Jahre, da die Lippen ab dem 40. Lebensjahr langsam an Volumen verlieren und somit die Lippenfältchen ausgeprägter wirken.
  • Das Mittel der Wahl ist in den meisten Fällen Hyaluronsäure, da diese den Lippen ihr Volumen zurückgibt und zudem oft als Filler für Falten im Mundbereich verwendet wird.
  • Das Ergebnis ist ein glatteres, und jüngeres Gesicht mit ausgeglichenen Proportionen.
Erfahren Sie mehr mit nur einem Klick
Informieren Sie sich bei uns vollkommen kostenlos!

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

0 kommentare