Lipofilling - Eigenfettbehandlung mit hervorragenden Ergebnisse

Lipofilling - Eigenfettbehandlung mit hervorragenden Ergebnisse
Von Schoenheitsklinik.de
13.07.2018

Die Eigenfettbehandlung besteht darin, Fett aus einem bestimmten Bereich des Körpers abzusaugen und in das Areal zu injizieren, an dem sich der Patient mehr Volumen wünscht. Das Fett, nachdem es aus dem Körper des Patienten entnommen wurde, wird in einem speziellen Verfahren aufbereitet, so dass sich nur wenige Fettzellen später verstoffwechseln.

Die Ursprünge dieser Behandlung, die auch Lipofilling, Liposhifting, Eigenfett-Transfer oder Eigenfett-Transplantation genannt wird, liegen im Jahre 1893, als man Eigenfett das erste Mal als Füllstoff nutzte, um das Aussehen bestimmter Regionen des Körpers zu verbessern. Bereits dann kam zum Einsatz im Gesicht, an den Brüsten, den Händen und Füßen und auch am Po und den Hüften. Und auch eingesunken Narben wurden mit Eigenfett aufgespritzt.

Die Geschichte der Eigenfett-Transplantation

Zu verdanken haben wir diese heutzutage mit großem Erfolg eingesetzte Methode dem deutschen Plastischen Chirurgen Gustav Neuber. Dieser führte den ersten Eigenfett-Transfer in der Augenregion durch. Zwei Jahre später wiederholte Dr. Viktor Czerny den Prozess, injizierte das Eigenfett jedoch in eine Brust. Doch trotz der Erfolge, war es damals schwierig, Akzeptanz für die Eigenfettbehandlung zu finden, denn in der Art und Weise, wie sie heutzutage durchgeführt wird, existierte sie damals selbstverständlich nicht.

Lange Zeit später, in den 90er Jahren, beschrieb Dr. Sydney Coleman, ein Chirurg aus New York, neue Techniken des Prozesses der Eigenfett-Transplantation - von der Entnahme über die Aufbereitung bis hin zur Injektion. In der nachfolgenden Dekade nahm die Methode nach und nach immer mehr Form an und begann Akzeptanz zu gewinnen.

Ablauf der Eigenfettbehandlung

Je nach Transplantationsmenge dauert der Eingriff unterschiedlich lange. Bei einer kleineren Menge von bis zu 100 ml kann man von ca. einer Stunde ausgehen, bei größeren dauert der Eingriff entsprechend länger. Auf der Menge des abzusaugenden Eigenfetts basiert auch die Art der Anästhesie - für geringe Mengen wird nur eine örtliche Betäubung vorgenommen, während der Patient bei größeren Mengen in einen Dämmerschlaf versetzt wird.

Nachdem die entsprechende Betäubung Wirkung zeigt, nimmt der Chirurg ein Prozess aus 3 Schritten vor:

  1. Entnahme - Durch eine klassische Fettabsaugung wird das Eigenfett an der geeigneten Stelle unter sterilen Bedingungen entnommen. Areale für die Entnahme sind häufig Po, Bauch, Oberschenkel und Hüfte. Wenn nur sehr wenig Fett benötigt wird, wie zum Beispiel für die Unterspritzung im Gesicht oder der Hände, so wird das Fett teilweise auch an den Knie-Innenseiten entnommen.
  2. Aufbereitung - Das abgesaugte Fett wird in diesem Schritt zentrifugiert um es von jeglichen anderen Flüssigkeiten, wie z. B. Blut und Plasma, zu trennen, so dass nur konzentrierte, intakte Fettzellen übrig bleiben.
  3. Injektion - Mit einer speziellen, feinen Kanüle wird das Fett dann in die gewünschte Zone injiziert.

Dieser Eingriff sollte stets nur von einem auf Plastische Chirurgie spezialisierten Chirurgen in einem Krankenhaus oder einer spezialisierten Klinik durchgeführt werden. Nur so können mögliche Komplikationen vermieden werden.

lipofilling_wangen_aufpolsternJe nach Stelle an der das Eigenfett entnommen und injiziert wurde, kommt es zu Schwellungen, Blutergüssen und blauen Flecken. Daher ist es in manchen Fällen notwendig, für einige Tage einen Druckverband oder Kompressionskleidung zu tragen. Kühlende Salben und Umschläge können zudem bei Schwellungen und Blutergüssen helfen. Die Erholungszeit dauert im Durchschnitt zwischen 3 und 4 Tagen, wobei blaue Flecke erst nach ca. 2 Wochen verschwinden.

Zudem ist nach dem Eingriff der Verzicht auf Alkohol, Rauchen und Sport sowie viel Wärme (durch Sonne, Solarium, Sauna etc.) zu empfehlen, um die Heilung nicht zu beeinträchtigen.

Die beliebtesten Körperzonen für das Liposhifting

  • Gesicht: Die Anwendung dieser Methode im Gesicht heißt Lipofilling - mehr dazu im folgenden Absatz - und kann Frische und Vitalität zurückgeben, da Falten geglättet, Narben ausgeglichen und den Wangen wieder mehr Volumen geschenkt wird. Zudem ist aufgrund des Füll-Effekts eine glattere und festere Haut das Ergebnis.
  • Brüste: Vor allem in diesem Bereich ist die Eigenfettbehandlung sehr gefragt. Es besteht die Möglichkeit die Brüste zu vergrößern, verschieden große Brüste einander anzupassen und somit die Asymmetrie zu beheben und zudem die möglichen Narben nach einer Brustrekonstruktion optisch zu verbessern.
  • Hüften: An den Hüften wird der Eigenfett-Transfer genutzt, um eine bessere Harmonie zwischen Taille und Hüfte zu erreichen und somit die Figur zu erreichen, von der viele Frauen träumen.
  • Po: Mit der Eigenfett-Transplantation kann der Po modelliert und vergrößert werden - mit sehr natürlich aussehenden Ergebnissen. Zudem ist diese Methode in der Lage, den Po anzuheben und ihm Festigkeit zu schenken.
  • Hände und Füße: Alternde Hände und Füße können durch eine Unterspritzung mit Eigenfett wieder aufgepolstert werden und somit jünger aussehen.

Lipofilling - Eigenfettbehandlung im Gesicht

Unser Gesicht spiegelt meist recht verlässlich unser Alter wieder. Mit den Jahren verliert es immer mehr an Volumen und wirkt hagerer. Dies ist das Ergebnis eingefallener Wangenpartien, Schläfen und Augen sowie einer Vertiefung der Nasolabialfalte.

Lipofilling kann vor allem im Gesicht erstaunliche Ergebnisse erreichen und da es sich um Eigenfett und nicht um einen synthetischen Filler, wie Hyaluronsäure, handelt, kann es auch nicht zur Bildung von Knötchen oder einer allergischen Reaktion kommen.

Die Eigenfettbehandlung im Gesicht ist somit eine recht einfache ästhetische Behandlung, die zudem keine lange Genesungszeit erfordert. Es ist jedoch ratsam, bestimmte Gewohnheiten nach dem Eingriff zu ändern, um die besten Bedingungen für ein langanhaltendes Ergebnis zu schaffen. Rauchen und langes Sonnenbaden sollte vermieden werden zudem auf eine gesunde fettarme Ernährung mit wenig Salz geachtet werden.

Lipofilling im Überblick

  • Langanhaltendes und natürliches Ergebnis
  • Keine Spuren des Eingriffes bleiben zurück
  • Schnelle Genesung innerhalb weniger Tage
  • Geringes Risiko für Komplikationen
  • Keine allergischen Reaktionen

Obwohl es kein etabliertes Alter gibt, um das erste Facelifting durchzuführen, wird empfohlen solch einen Eingriff erst ab dem 40. Lebensjahr durchführen zu lassen. Falls notwendig, zum Beispiel um den Wangenknochen mehr Volumen zu verleihen, kann diese Methode jedoch auch bei jüngeren Patienten verwendet werden.

Eigenfettbehandlung für Krankheiten

Aufgrund der hohen Rate von Stammzellen haben Fettzellen regenerative Eigenschaften und helfen dabei ästhetische Imperfektionen zu korrigieren, Gewebeschäden zu behandeln und die Haut zu verjüngen. Doch werden sie mittlerweile auch mehr und mehr für bestimmte Krankheiten eingesetzt und erfolgreich für die Verbesserung des Zustands der Patienten bei Diabetes, Autismus und vielen weiteren Krankheiten genutzt. Somit ist es der Eigenfettbehandlung nach vielen Jahren gelungen, sich einen Platz in der plastischen und ästhetischen Chirurgie, aber auch in anderen medizinischen Fachgebieten zu verschaffen.

Erfahren Sie mehr mit nur einem Klick
Informieren Sie sich bei uns vollkommen kostenlos!

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

0 kommentare

Die auf Schoenheitsklinik.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Schoenheitsklinik.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.