Sauerstoff, das Elixier für die ewige Jugend

Sauerstoff, das Elixier für die ewige Jugend
Von Schoenheitsklinik.de
16.07.2018

Der Sauerstoff gehört zu dem Element, welches unserem Körper die optimalste Vitalität liefert

Lebensmittel enthalten alkalische (basische) und säurehaltige Inhaltsstoffe, die, in Verbindung mit unserem Organismus, unsere Gesundheit positiv oder negativ beeinflussen können.

Bei Problemen physiologischer oder gesundheitlicher Art spielt heutzutage die Form unserer Ernährung eine immer größer werdende Rolle.

Alkalin- und säurehaltige Lebensmittel können in Verbindung mit unserem Organismus positive oder negative Wirkung entfalten. Deswegen ist es unerlässlich die Schadstoffe in unseren Nahrungsmitteln zu erkennen um Maßnahmen zu ihrer Vermeidung zu ergreifen.

Mangelnde Bewegung und der übermäßige Genuss saurer Lebensmittel, insbesondere nach Feiertagen oder nach dem Urlaub, führt dazu, dass man sich unwohl fühlt oder womöglich gesundheitliche Beschwerden hat.

Eine Entgiftungskur und Rückkehr zu einer ausgeglichenen Diät ist ein Mittel, unseren Körper wieder in Form zu bringen.

Die Warburg Theorie

Eine der größten wissenschaftlichen Erkenntnisse wird dem Biochemiker, Arzt und Physiologen Otto Heinrich Warburg zugeschrieben. Ihm wurde für die Entdeckung der Natur und Funktion des Atmungsferments, welche die Entstehung und das Wachstum der Krebszellen beeinflusst, 1931 der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin verliehen.

Diese Theorie besagt, dass im Prinzip alkalische Lebensmittel den Sauerstoff anziehen und im Gegensatz hierzu allzu säurehaltige Ernährung den Sauerstoff, der lebenswichtig für die Zellerneuerung ist, eher abhalten.

Wie sein Studium belegt, trägt eine übermäßig saure Ernährung sowie mangelnde Bewegung dazu bei, dass es zum Ausstoß dieses gasförmigen Elementes kommt.

Wenn Zellen länger als 48 Stunden einem Mangel an Sauerstoff ausgesetzt sind, können diese sich in Krebszellen verwandeln. Im Unterschied zu normalen Zellen können Krebszellen ohne Sauerstoff leben.

Dadurch ergibt sich die große Bedeutung des Einflusses der Ernährung auf unseren Organismus.

Wie sich die Ernährung auf unseren Organismus auswirkt

Um die Gesundheit unserer Zellen und ihre korrekte Funktion zu garantieren, ist es unerlässlich, dass diese in einem alkalischen und sauerstoffreichen Umfeld leben.

Die Werte in der pH Skala bewegen sich zwischen 0 und 14pH, wobei Werte unter 7pH sauer und über 7pH als alkalisch (basisch) bewertet werden. Der pH-Wert unseres Blutes liegt bei etwa 7,40pH. Ist dieser Wert bei Übersäuerung unterschritten, kann unser Körper in eine lebensbedrohliche Lage kommen.

Deswegen ist es von entscheidender Bedeutung, dass sich unsere Ernährung im basischen Bereich bewegt und Mineralstoffreich ist, um seine maximale Vitalität zu erhalten.

Naturgemäß sind unsere Lebensmittel mehr oder weniger basisch bzw. sauer geprägt.

Gleichwohl, wenn die Nahrung im Körper verdaut und mit anderen Lebensmitteln gemischt werden, können sich ihre Komponenten in Säuren oder Basen verwandeln. Deswegen ist es wichtig zu wissen, wie sich die einen oder anderen Nahrungsmittel auf unsere Gesundheit auswirken.

Im Gegensatz zur Alkalität, helfen die Säuren der Präsenz der Bakterien Einhalt zu gebieten.

Der pH-Wert im Magen bewegt sich zwischen 1 und 1,6pH, weswegen das saure Umfeld die Vermehrung der Mikroorganismen einschränkt.

Wenn wir Lebensmittel zu uns nehmen, können diese eine saure, basische oder neutrale Reaktion hervorrufen. Dies ist abhängig von den Kohlenhydraten, Fetten, Mineralstoffen, Vitaminen oder die Qualität der Eiweißstoffe, die in diesen Lebensmitteln enthalten sind.

Wenn wir uns hauptsächlich von Produkten ernähren, die sauer reagieren, werden dem Organismus Mineralsalze entzogen. Wenn wir aber Nahrungsmittel zu uns nehmen, die sich alkalisch auswirken, neutralisieren wir das Level der Säure im Körper.

junge-haut-durch-zitrusfruchte-shutter.jpg

Säure oder Base, die unverzichtbare Liste in unserer Diät

Zu den Produkten, die wir nur in Maßen genießen sollten, da sie sauer auf unseren Organismus reagieren, gehören:

  • Raffiniertes Mehl und Zucker
  • Salz
  • Fleisch
  • Kuhmilch und deren Produkte
  • Koffein
  • kohlensäure- und alkoholhaltige Getränke
  • Konditoreiprodukte

Auch verpackte Produkte, die Konservierungs- und Farbstoffen enthalten oder gekochte Lebensmittel säuern unseren Organismus. Durch das Kochen wird Sauerstoff eliminiert. Trockene Hülsenfrüchte, Fisch, Getreide und Nüsse sind ebenfalls der Teil der Nahrung, auf den unser Körper sauer reagiert.

Frische Hülsenfrüchte und Gemüse jedoch, produzieren in unserem Körper alkalische Effekte.

Früchte im Allgemeinen, rufen eine alkalische Wirkung hervor. Dies gilt für saure und süße Fruchtgruppen, auch wenn man das von sauren Früchten nicht denken mag. Gerade Zitrusfrüchte und solche, die Weinsäure enthalten (wie Weintrauben, Aprikosen, Mangos) sind besonders gewinnbringend für den Körper, da sie Verbindungen mit Natrium, Kalzium oder Kalium eingehen und Mineralsalze produzieren.

Wenn aber die Aufnahme von Früchten mit Kohlenhydraten kombiniert werden, kehrt sich der Effekt ins Gegenteil. Deswegen ist es ratsam, Früchte nicht gleichzeitig mit den Mahlzeiten zu konsumieren.

Der Sauerstoff, unser Jungbrunnen

Der Sauerstoff ist das Element, welches unserem Körper die größte Vitalität verleiht. Wenn Sauerstoff in niedriger Höhe vorhanden ist, wird das Immunsystem geschwächt und es kommt unter Anderem zur Hautalterung.

Aktuell wird der Sauerstoff als prinzipielles Element in der kosmetischen Therapie zur Zellerneuerung angewandt.

Die Sauerstofftherapie besteht aus der Pulverisierung des Sauerstoffes mittels eines Zerstäubers und wird durch die Haut aufgenommen und verhilft zu einer Verjüngung derselben.

Diese Technik kann auch mittels Inhalation (Einatmung) angewandt werden. Unabhängig von der Methode der Anwendung, sind die Resultate gleich spektakulär:

  • Rekonstruktion der Haut
  • Mehrproduktion von Kollagen
  • Verkleinerung der Poren
  • Aktivierung des Immunsystems

gesichtsbehandlung-mit-sauerstoff-shutter.jpg

Die hyperbare Kammer

Die Sauerstofftherapie ist die einzige kosmetische Behandlung, die heutzutage zur Entgiftung, Nutrition und Revitalisierung des Körpers angewandt wird.

Die hyperbare Medizin lässt bei erhöhtem Luftdruck den Patienten 100%igen Sauerstoff einatmen. Dies wirkt physiologisch auf den Organismus und beugt einer Reihe von Krankheiten vor.

Die hyperbare Kammer ist so konstruiert, dass im inneren ein höherer Luftdruck, als im Außenbereich erreicht werden kann und für jeden Patienten geeignet. Das Zusammenspiel von Druck und Sauerstoff sorgt für:

  • Revitalisierung der inneren Organe
  • Straffung der Haut
  • Stimuliert das Immunsystem
  • Die ultimative Behandlung, unserem Körper Jugend zurückzugeben.
Erfahren Sie mehr mit nur einem Klick
Informieren Sie sich bei uns vollkommen kostenlos!

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

0 kommentare

Die auf Schoenheitsklinik.de erschienen Informationen ersetzen in keinem Fall den Kontakt zwischen Arzt und Patient. Schoenheitsklinik.de übernimmt keinerlei Haftung für jedwede Aussagen oder Dienstleistungen.