Was ist das Poland-Syndrom?

Was ist das Poland-Syndrom?
Von Schoenheitsklinik.de
13.07.2018

Das Poland-Syndrom ist eine jener Krankheiten, die aufgrund Ihrer Seltenheit, noch nicht ausreichend erforscht wurde. Es handelt sich jedoch um ein Problem, dass glücklicherweise durch rekonstruktive Chirurgie in den meisten Fällen gelöst werden kann.

Die Krankheit wurde im neunzehnten Jahrhundert von Dr. Alfred Poland, Chirurg und Experte für Anatomie, entdeckt. Der Arzt verstarb bald aufgrund einer Tuberkulose, jedoch führte er wichtige Studien über diese Krankheit durch, weshalb dieses Krankheitsbild seinen Namen erhielt.

Seine Untersuchungen wurden von anderen Spezialisten verfolgt; unter ihnen, Dr. Jean-Pierre Bouvet, der darauf hinwies, dass das Poland-Syndrom seinen Ursprung in Veränderungen der Blutgefäße haben könnte, obwohl es auch durch mechanische Faktoren (Thrombose oder Embolie) beeinflusst werden kann, sowie durch Probleme während der Bildung der Arterien und Venen zum Zeitpunkt der Embryonalentwicklung oder durch Drogenkonsum der Mutter während der Schwangerschaft.

Die Haupttheorie dieser Krankheit besteht darin, dass zwischen der zweiten und siebten Schwangerschaftswoche ein Problem in der Zirkulation des embryonalen Blutes auftritt, das zu den Arterien fließt, die sich unter dem Schlüsselbein befinden und somit die Entwicklung des Armes als auch der Brust beeinträchtigt. Es gibt jedoch keine anerkannte Ursache, die diese Hemmung der Blutzirkulation beschreibt.

Klar ist nur, dass es sich um eine Krankheit handelt, die nicht erblich bedingt ist und es keine genetischen Anzeichen gibt um abzuschätzen ob ein Neugeborenes mit diesem Syndrom zur Welt kommt.

Was ist das Poland-Syndrom?

Für diesen zu diagnostizierenden Geburtsfehler müssen zwei Bedingungen vorliegen: das vollständige oder teilweise Fehlen der Hauptbrust und eine Deformation der Hand auf der Seite des Körpers, an der sich die betroffene Brust befindet. Man spricht hierbei von einer Syndaktylie oder einer Brachydaktylie. Die Syndaktylie beschreib einen Zusammenwuchs von zwei oder mehreren Fingern; während die Brachydaktylie ein abnormes Wachstum der Finger mit zu kurzen Fingeransätzen verursacht.

In schwereren Fällen kann es außerdem zu Verformungen der Rippen, Brust oder Achselhöhlen kommen. Dies kann zu einer abnormalen Entwicklung des Brustknochens, einer Agenesie der Rippen (unvollständige Entwicklung dieses Körperteils) und sogar zum Fehlen von Bauchmuskeln führen.

Die Fehlbildungen in der Brust können neben dem Mangel an Brustmuskeln noch weitere Auswirkungen haben. Es gibt Patienten, bei denen eine Aplasie oder eine unterbrochene Entwicklung der Brustwarze auftritt, was zu einer asymmetrischen Brustwarze oder einer Aplasie der Brustdrüse führen kann. In den meisten Fällen betrifft das Problem die rechte Seite des Körpers und tritt häufiger bei Männern als bei Frauen auf. Da wir heutzutage jedoch noch immer viel zu wenig über diese Krankheit wissen, ist es schwer diese Faktoren genau zu erklären.

Da der Mangel einer vollständigen Brustmuskelentwicklung nicht immer ein Beweis dafür sein muss, dass Sie an dem Poland-syndrom leiden, ist es notwendig sich vom Arzt untersuchen zu lassen und eine Expertenmeinung einzuholen.

poland-syndrom-2-shutter.jpg

Behandlung des Poland-Syndroms

In den meisten Fällen suchen Frauen normalerweise nach einer Lösung für dieses abnormale Wachstum, da das Fehlen der Brustentwicklung mehr körperliche und seelische Probleme verursacht, als bei einem Mann.

Am häufigsten wird eine rekonstruktive Chirurgie durchgeführt bei dem eine Silikon-Gel-Prothese eingesetzt wird. Es ist sogar üblich, eine Brustvergrößerung oder -verkleinerung der gesunden Brust durchzuführen, um mögliche Probleme der Brustasymmetrie zu lösen.

Bei Männern kann versucht werden, einen Teil des Latissimus-Muskels zu bewegen, oder sich ein autologes Fetttransplantat einzusetzen. In schwereren Fällen empfiehlt es sich, zusätzlich zur Implantation einer Prothese, andere Eingriffe vorzunehmen, die den Thorax stärken.

Zur Behandlung von Missbildungen der Hand, wie der Syndaktylie, werden chirurgische Verfahren eingesetzt, die es ermöglichen, die Finger zu trennen, was zu einer wesentlichen Verbesserung der Ästhetik führt.

Nichtsdestotrotz ist jeder Fall des Poland-Syndrom ein anderer, so dass die Auswirkungen und mögliche Behandlungen in einer spezifischen Weise analysiert werden müssen. Der chirurgische Eingriff zur Behandlung dieser Krankheit kann von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein, ebenso wie die postoperative Entwicklung und die Regenerationszeit, die für eine vollständige Genesung notwendig ist.

Logischerweise wird die rekonstruktive plastische Chirurgie, die diese Art von angeborener Fehlbildung behandelt und die in bedeutender Weise die normale Entwicklung des Patienten und seine täglichen Routinen beeinflusst, von der Sozialversicherung des Patienten gedeckt.

Wann sollte man sich der Behandlung unterziehen?

Da es sich um ein angeborenes Problem handelt, wird empfohlen, dass sich Patienten so schnell wie möglich in die Hände von Spezialisten begeben. Obwohl plastische Operationen bei Minderjährigen nicht empfohlen werden, ist in diesem Fall der Einsatz von Brustimplantaten, selbst wenn der Patient noch nicht volljährig ist (über 16 oder 17 Jahre), gestattet.

Das Poland-Syndrom verursacht erhebliche Probleme bei den Betroffenen, besonders auf psychologischer Ebene; Aus diesem Grund befürworten die meisten Ärzte eine Operation so früh wie möglich.

poland-syndrom-3-shutter.jpg

Wie ist die Regenerationsphase?

Die Regenerationsphase nach dem Eingriff kann mehrere Monate dauern. In der Tat ist die Regeneration sehr ähnlich wie bei einer Brustvergrößerung, die aus rein ästhetischen Gründen durchgeführt wird.

Komplikationen sind selten, können aber auftreten. Daher ist es wichtig, dass der Patient die Anweisungen des Arztes bezüglich der Pflege nach der Operation genau befolgt und regelmäßig zu Untersuchungen geht.

Sobald die Genesung abgeschlossen ist, kann der Patient in sein normales Leben wieder zurückkehren.
Erfahren Sie mehr mit nur einem Klick
Informieren Sie sich bei uns vollkommen kostenlos!

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

0 kommentare