Hallo an alle, ich habe mir eine Bruststraffung machen lassen, da meine Brüste durch die Schwangerschaft sehr groß geworden sind und als sie wieder kleiner wurden, hatte ich viel schlaffe Haut. Wie viele andere hatte ich auch Angst vor dem Eingriff, vor allem vor der Erholungsphase, doch der Arzt war sehr aufmerksam und sprach alles im Detail mit mir durch, was sehr geholfen hat. Die OP verlief ohne Komplikationen und auch die Wunden verheilten gut und ich hatte keine Probleme. Alle paar Wochen hatte ich Kontrolltermine, um zu sehen, wie die Heilung verlief, aber es lief alles wunderbar. Ich bin wirklich glücklich, dass ich so einen tollen Arzt gefunden habe und natürlich, dass die OP und Heilung so gut verlief. Es hätte nicht besser sein können und ich kann es nur jeder empfehlen, die nicht mit sich zufrieden ist, denn mit sich selbst zufrieden zu sein, wirkt sich auf alle Bereiche des Lebens aus.

Seit ich 15 bin, leide ich unter meiner Oberweite, sie hängen stark und die Form gefällt mir überhaupt nicht! Ich fühle mich in meiner Lebensqualität total eingeschränkt, ich habe kein Selbstbewusstsein und ich fühle mich wie eine Gegangene in meinem eigenen Körper! Und das schlimmste ist, das mein Problem niemand nachempfinden kann! Alle spielen es herunter, keiner nimmt mich ernst, alle sagen dass ich mich so akzeptieren soll wie ich bin. Mich machen solche Bemerkungen total wütend, ich könnte ausrasten über soviel Ignoranz und Dummheit! Ich fühle mich absolut unverstanden, und es macht mich auch traurig dass auch die Krankenkasse absolut kein Einfühlungsvermögen hat!

ich bin total traurig darüber, dass meine Brüste nach der letzten Schwangerschaft hängen und das mit 25 Jahren! Ich würde gerne wieder meinen BH ausziehen und mit einem Lächeln im Gesicht sagen, ich fühle mich endlich wieder schön! Doch leider kann ich mir das nicht leisten. Hoffe eines Tages, werde ich gespart haben.