Informationen zur Behandlung

Nicht jede Frau, die mit schönen, vollen Brüsten "gesegnet" ist, kann sich glücklich schätzen. Denn unproportional große Brüste (Mammahypertrophie) führen nicht selten zu akuten Rücken- und Nackenschmerzen, Haltungsfehlern oder seelischen Belastungen. Bei einer Brustverkleinerung (Mammareduktion) geht es deshalb in erster Linie darum, diesen Gefahren vorzubeugen bzw. auf die Beschwerden zu reagieren und somit die umfängliche Lebensqualität der Patientinnen wieder herzustellen. Werden die Brüste verkleinert, so gewinnen viele Frauen ihr positives Körperempfinden und Selbstwertgefühl zurück, was diese Brust-OP so lohnenswert macht. Bei dem Eingriff werden zwar Fett- und Drüsengewebe entfernt, die neue, kleinere Brustform soll aber trotzdem ästhetisch aussehen, sodass die Patientin sich in ihrem beschwerdefreien Körper wieder wohlfühlt.

OP-Dauer
2-4 Stunden
Betäubung
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
2-7 Tage
Genesung
4 Wochen
Effekt
Sofort
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Voruntersuchung
  • Operation
  • Medikation
  • Med. Stütz-BH
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Positives Körpergefühl und Selbstwertgefühl
  • Sportliche Aktivitäten sind prinzpiell uneingeschränkt möglich
  • Haltungsfehlern und Rückenproblemen wird vorgebeugt
  • Rücken-, Nacken- und psychische Beschwerden werden verringert
  • unproportionale und asymmetrische Brüste werden optimiert
  • Schöne und komfortable BHs können getragen werden
  • Ekzeme in der Unterbrustfalte werden bekämpft

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Dort, wo Sport und strenge Diäten nicht helfen, kann eine Brustverkleinerung für das Abklingen bzw. die Vorbeugung physischer und psychischer Beschwerden, wie Nackenprobleme, Haltungsfehler, Minderwertigkeitskomplexe oder Rückenschmerzen bis hin zu Bandscheibenvorfällen, sorgen. Da es sich um einen intensiven chirurgischen Eingriff handelt, gehen damit operationsbedingte Risiken einher. So kann es zum Anschwellen der Brust, Wundheilungsstörungen, Nachblutungen, Thrombosen, Infektionen, Embolien, Wundschmerzen oder einer Gefühlsstörung an den Brustwarzen kommen. Zudem besteht die Gefahr, dass die Stillfähigkeit beeinträchtig ist, die Brustwarzen nach der versetzung asymmetrisch, verzogen oder abgestorben sind. Auch die Narbenbildung kann gestört sein, Narbenwucherungen oder Fettgewebsnekrosen entstehen. Das vollständig ästhetische Ergebnis ist nach 3-4 Monaten sichtbar, allerdings nicht von dauerhaftem Bestand, da die Brust auch nach der Operation dem natürlichen Alterungsprozess unterworfen ist.

Durchführung der OP

In einem ausführlichen Beratungsgespräch einigen sich der behandelnde Arzt und die Patientin auf die Brustform und Operationsmethode. Danach werden eine Mammografie sowie operationsbedingte Voruntersuchungen durchgeführt. Die Schnittführung vor dem Eingriff wird noch im Stehen durchgeführt, wobei die Schnittführung von der Anatomie und Größe der Brüste abhängt. Bei der Operation unter Vollnarkose werden Drüsen- und Fettgewebe aus dem unteren Bereich der Brust entfernt, Drainagen gelegt und die Wunden vernährt. Watteverbände, die die Brustwarzen freilassen, unterstützen die Wundheilung.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Die Patienten bleibt 2-7 Tage unter stationärer Aufsicht uns sollte sich mind. 4 Wochen körperlich schonen und krankschreiben lassen. Nach 2 Tagen werden die Drainagen und nach 7-14 Tagen die Fäden entfernt. Für mind. 6 Wochen mus ein Stütz-BH getragen und auf sportliche Aktivitäten, die die Arm- und Brustmuskulator beanspruchen, vermieden werden. Auch von Sauna und Solarium ist dringend abzuraten. Wasserdurchlässige Duschpflaster sowie das Schlafen auf dem Rücken begünstigen die Wundheilung. Evtl. Nachbehandlungen werden bei gestörter Wundheilung oder Formproblemen vorgenommen.

Kontraindikationen

Von einer Brustverkleinerung ist im Falle einer Schwangerschaft oder in der Tillzeit abzusehen. Auch akute Infektionen, unklare Brustbefunde oder schwere Erkrankungen machen eine Operation zumindest vorübergehend unmöglich. Wegen der Blutgerinnungsgefahr sollte bis 2 Wochen vor dem Eingriff keine Acetylsäure oder Vitamin C eingenommen werden. Auch der Zigarettenkonsum sollte bis auf 5 Zigaretten pro Tag reduziert werden.

Quellen:https://www.dgaepc.de/aesthetisch-plastische-chirurgie/brust/brustverkleinerung/
https://www.lifeline.de/themenspecials/schoenheitsoperationen/brust-op/brustverkleinerung-bringt-linderung-id112052.html

Aktualisiert am 17.Februar 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen dienen ausschließlich zur Orientierung, mit dem Ziel, die Behandlung grundsätzlich zu verstehen. Diese Informationen sind also keineswegs als medizinische Ratschläge zu verstehen.

Erfahrungsberichte

Alle

Seit vielen Jahren wollte ich mir die Brüste verkleinern lassen und jetzt habe ich endlich einen Termin!! Aktuell habe ich 105 und das Ziel ist eine 95 (bei einer Größe von 1,59 m und 63 kg). Von den Maßen her, glaube ich, dass es gut hinkommt. Ich freue mich soooo darauf meinen Traum zu erfüllen!!!

Bin einfach nur überglücklich, dass ich es endlich gemacht habe, obwohl ich das finale Ergebnis natürlich noch nicht begutachten konnte. Vor einem Monat habe ich mir die Brüste verkleinern und anheben lassen - links wurden 535 und rechts 335 entfernt und ich bin von einer 100-105C runter auf eine 95B. Die OP wurde mit lokaler Betäubung und Dämmerschlaf gemacht. Um 9:00 Uhr ging es los und um 12:15 Uhr war ich wieder draußen. Alles lief super und um 18:15 Uhr durfte ich die Klinik schon verlassen..natürlich mit den Bandagen und Drainagen. Nach 6 Tagen wurden die Drainagen und Bandagen aber entfernt und ich bekam den Post-OP-BH, den ich für die ersten 1,5 Monate nach der OP tragen muss. Leider verlief die Heilung etwas langsamer als gedacht, da die Nähte auf einer Seite nicht heilen wollten und ich somit 3 Wochen ungeplant aussetzen musste. Ich muss aber sagen, dass ich keine großartigen Schmerzen hatte, jedoch etwas Unwohlsein und in den ersten zwei Wochen war ich ständig müde. Die Nähte sind momentan noch unter einem Verband bis zum nächsten Termin und dann werde ich Narbenheilungspflaster aus Silikon nutzen, da ich mit Narben häufiger Probleme habe. In 3 Monaten sollte ich dann das endgültige Ergebnis sehen können.

Ich litt an Brusthyperplasie – meine linke Brust hatte Größe 40 und die rechte 38. Der Eingriff fand am 30. Juli statt und ich habe alles als sehr erträglich empfunden - wenig bis gar keine Schmerzen und nur ein minimales Ödem. Bei der Nachbesprechung hatten beide Brüste Größe 36 und sahen sehr gleichmäßig aus. Ich bin zwar immer noch in der Regenerationsphase, dafür bin ich jedoch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Endlich war es heute so weit! Ich konnte meine neuen kleinen Brüste im Spiegel begutachten und sie sind absolut perfekt. Nachdem ich nun seit mehreren Jahren immer wieder unter Rücken- und Nackenschmerzen gelitten habe, war mir irgendwann klar, dass ich etwas unternehmen muss. Deshalb bin ich auf direktem Weg zum Plastischen Chirurgen gegangen. Dieser hat ganze Arbeit geleistet und aus einem F-Körbchen ein C-Körbchen gezaubert. Das einzige, was mir jetzt noch zu tun bleibt, ist alle meine BHs zu entsorgen und mir neuen zu kaufen. ♥♥♥ Yippieh ♥♥♥

Ich hab mir vor einer Woche eine Brustverkleinerung machen lassen und wollte sch ein paar Infos geben, falls ihr auch darüber nachdenken solltet. Ich bin 27 Jahre alt und meine Brüste waren schon früh sehr groß und haben ständig gestört. Vor der OP hatte ich 80H und da mein BMI im Normalbereich lag, hat die KK die Kosten übernommen. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl mit dem Chirurgen und habe mich von Anfang an wohl gefühlt. Die OP an sich hat 6 Stunden gedauert, wovon ich durch die Vollnarkose natürlich nichts mitbekommen habe. Links wurde mir etwas mehr entfernt als rechts, aber das ist durch die natürliche Asymmetrie der Brüste ja normal. Die Schmerzen direkt nach der OP waren wirklich erträglich, wahrscheinlich wegen der Schmerzmittel. Ich war 3 Tage im KH und die einzigen Probleme machte mir der enge Druckverband durch den ich konstant einen starken Druck auf der Brust spürte. Die Schläuche, die auch meinem Körper kamen, waren auch nicht das angenehmste, aber kann man nichts machen. Am letzten Tag, vor der Entlassung, wurden die Drainagen dann entfernt, was auch schmerzlos war. Ich bin froh, dass ich meinen Freund zuhause habe, der mir in den ersten Tagen viel geholfen hat, da man anstrengende Dinge nicht machen sollte, um die Wundheilung nicht zu beeinflussen. Generell fühle ich mich sehr gut und habe in den nächsten Tagen den Kontrolltermin. Falls ihr Fragen haben solltet, dann immer her damit.

Wäsche kaufen ist ein Drama. Rückenprobleme und Kopfschmerzen sind ständige Begleiter. Oberteile brauche ich deshalb im Schnitt mindestens 2 Größen größer. Schöne Kleider und Kostüme sind nicht möglich. Da meine Brust sehr schnell gewachsen ist, hat sie auch nicht wirklich eine schöne Form. Mein Mann findet die Größe toll. Er muss damit aber auch nicht rumlaufen.

Forumsthemen

Alle
Themen Antworten Letzte Antwort
Eine Brust kleiner??
Utami · Reudelsterz
Utami 4 25.10.2018
4 25.10.2018
Denke über Brustverkleinerung nach
Lululemona · Polle
Lululemona 3 19.10.2018
3 19.10.2018
Brustverkleinerung in 2 Wochen
Mosquita · Pollenfeld
Mosquita 3 2.10.2018
3 2.10.2018

Angebote

Alle

Exklusiv-Angebot: 20% von Dr. Med. Oliver Schumacher

Dr. Med. Oliver Schumacher

Dauerangebot

2 Standorte in Düsseldorf, Hannover

Online-Rabatt -20%

Exklusiv-Angebot: 10% von Nürnberger Fachklinik für Ästhetisch-Plastische C

Nürnberger Fachklinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie

Dauerangebot

Nürnberg (Stadt) / Nürnberg

Online-Rabatt -10%
Experten fragen

Fragen an Experten

Alle

Ich würde gerne meine Implantate entfernen lassen, Sie sehen zwar gut aus aber da ich bald Mutter werde, weil ich keine hängende Brüste will. Vor einer Woche war ich in einem Beratungsgespräch wo mein Chirurg mir bestätigt hat dass man keine Straffung braucht. Mein Problem ist rein ökonomisch. Wieviel könnte diese Behandlung kosten? Vielen Dank

Guten Morgen Frau "Joana", wenn es Ihnen um das rein "ökonomische" geht, würde ich Ihnen raten die Implantate im Körper zu belassen. Kein Arzt weiß im Vorhinein, wie sich Ihre Brust durch eine Schwangerschaft konkret verändern wird bzw. ob die Brüste danach hängen werden. Zu bedenken ist auch, dass bei einem ggf. späteren Wiederaufbau mit einem ... weiterlesen

1 Antwort weiterlesen

Hi, ich würde mir gerne die Brüste verkleinern lassen. Ich bin 23 Jahre alt und habe E. In einigen Foren habe ich fotos gesehen wo die Brüste nach einer Verkleinerung aber hängen. Ich möchte gerne ein kleines B, bei deiser Größe hängen sie auch nicht mehr, oder?! Ich habe einfach Sorgen das sie nach der OP hängen? Kann das passieren?

Noch keine Antwort

Guten Tag, Ich habe eine Brustverkleinerung durchführen lassen. Ich wollte von 78 F auf 78 B, allerdings meinte der Arzt dies ginge nicht. 78 C sei jedoch kein Problem. Derzeit sieht meine Brust noch riesig aus, laut Arzt schwelle die Brust jedoch noch ab. Nach dem Bemühen von Google bin ich leider etwas verunsichert, da nur um die 300 Gramm pro Brust herausoperiert worden... Reicht das wirklich um auf ein C Körbchen zu kommen oder hätte mehr extrahiert werden müssen?

Noch keine Antwort

Hallo, Ich bin 1,56 groß und habe körbchengröße 80 H. Ich hätte aber gerne BH-Körbchengröße 80 B, kann man sich die Größe aussuchen oder entscheidet der Plastische Chirurg? Ich habe auch Brustgrößen Tabellen im Internet gefunden. Sind diese zuverlässlich? Seit 3 Jahren kämpfe ich dafür, dass die Krankenkasse die Kosten übernimmt. Habe es aber noch nicht geschafft. Aufgeben werde ich nicht. Vielleicht hat ja jemand einen Tipp!?

Noch keine Antwort

Artikel

Alle

Spezialisten

Alle
e-sthetic® Privatklinik - Dr. med. Daniel Talanow

e-sthetic® Privatklinik - Dr. med. Daniel Talanow

1 empfehlung

In der Essener Weststadt hat die Privatklinik e-sthetic® ihren Sitz. Die sehr moderne und staatlich anerkannte Privatklinik (§30GewO) ist auf die Plastische und Ästhetische Chirurgie spezialisiert. Beratungen und Nachkontrollen sowie ambulante und stationäre Behandlungen und Operationen werden vom Leiter der Klinik Dr. med. Daniel Talanow persönlich durchgeführt. Unterstützt wird der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie dabei von einem sehr erfahrenen und eingespielten Fachpersonal.Der Operationsbereich von e-sthetic® ist technisch und hygienisch auf dem aktuellsten Stand. Bei den angewandten Verfahren kommen nur verträgliche und hochwertige Medizinprodukte zum Einsatz. Die Privatklinik bietet ihren Patienten bei allen Eingriffen höchste Sicherheit und Qualität. Dr. med. Daniel Talanow und sein Team nehmen sich viel Zeit für die Patientenwünsche. Diese werden in einem ausführlichen Beratungsgespräch besprochen, um das bestmögliche Ergebnis zu garantieren. Der stationären Klinikaufenthalt findet in einem gemütlichen wie individuellen Ambiente statt. Die Zimmer der Klinik sind geschmackvoll eingerichtet und klimatisiert. Als Parkmöglichkeit steht für alle, die mit dem Auto anreisen, eine hauseigene Tiefgarage zur Verfügung. Auf Wunsch kann über diese auch die Klinik diskret betreten werden.Das Leistungsspektrum von e-sthetic® umfasst zahlreiche Schönheitsoperationen und ästhetische Behandlungen rund um die Bereiche Gesicht, Brust und Körper. Dazu gehören unter anderem Lidstraffungen, Faltenunterspritzungen, Narbenkorrekturen, Brustvergrößerungen, Implantatwechsel, Gynäkomastie-Korrekturen, Bauchdeckenstraffungen, Fettabsaugungen, Intimchirurgie etc.

Essen (Stadt) Essen

Dr. Alexander T. Hamers

Dr. Alexander T. Hamers

DR. ALEXANDER T. HAMERS versteht sich als Spezialist für Ihre natürliche Schönheit. Als Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie verfügt er über langjährige praktische Erfahrungen und bietet Ihnen das volle Spektrum plastischer und ästhetischer Behandlungen. Sie finden DR. HAMERS AESTHETICS in Köln/ Bergisch Gladbach sowie in Malaga (Spanien), wo er als Leitender Arzt der Abteilung für Plastische Chirurgie im Hospital Quironsalud tätig ist und die Rekonstruktive Abteilung des Brustzentrums leitet. Der leitende Arzt hat sich als einer der Ersten in Europa auf Operationen mit Eigenfett in Kombination mit Implantaten spezialisiert. Weltweit zählt er zu den Top-Chirurgen für den Brazilian Butt Lift.Eine persönliche und individuelle Beratung sind ihm besonders wichtig. Die Beratungspraxis ist zentral in der Kölner Innenstadt gelegen. In den Praxisräumen in Bergisch Gladbach führt DR. ALEXANDER T. HAMERS ambulante/kurzstationäre Eingriffe und ästhetischen Behandlungen durch. Die großzügigen Patientenzimmer und Behandlungsräume sind hell und stilvoll eingerichtet. Der große, lichtdurchflutete OP-Bereich verfügt über die modernsten technischen Geräte. Das gesamte Praxisteam ist auf Ihr körperliches Wohlbefinden bedacht und freut sich auf Ihren Besuch. Beide Praxen verfügen über Parkplätze und sind sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Dr. Hamers und sein Team sprechen fließend Deutsch, Englisch und Spanisch. Schwerpunkt von DR. ALEXANDER T. HAMERS sind Operationen mit Eigenfett. Er ist Spezialist für die Po-Vergrößerung mit Eigenfett, den sogenannten Brazilian Butt Lift (BBL) sowie die Po-Vergrößerung mit Implantat und Eigenfett. Mit der kombinierten Brustvergrößerung mit Implantat und Eigenfett und Implantat erzielt Dr. HAMERS sehr natürliche und ästhetisch schöne Resultate, insbesondere auch bei tubulären Brüsten. Weitere Leistungen in der Praxis sind Bauchdeckenstraffungen, Fettabsaugung/ Fetttransfer, Brustverkleinerungen, Bruststraffungen, Rhinoplastik, Facelift mit und ohne invasive Eingriffe, Intimchirurgie, Faltenbehandlung und Verjüngungstherapien für die Haut u. v. m.

Köln (Stadt) Köln

Dr. Med. Oliver Schumacher

Dr. Med. Oliver Schumacher

DR. MED. OLIVER SCHUMACHER ist Inhaber und Chefarzt der Aesthetic Clinic Med am KÖ-Bogen in Düsseldorf sowie Chefarzt der Privatklinik Aesthetic Clinic Med in Hannover. Das Team rund um den Fachspezialisten steht für eine hohe fachliche Kompetenz mit einem gehobenen Anspruch an sich selbst. Die individuelle Schönheit des Menschen steht hier im Fokus. Bereits im ersten Gespräch werden die Wünsche und Vorstellungen der Patienten in den Mittelpunkt gestellt.Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie DR. MED. OLIVER SCHUMACHER ist auf minimalinvasive und schonende Verfahren spezialisiert. Die Kliniken verfügen über hochmoderne Operationssäle und sind mit technischen Geräten und Instrumenten der neuesten Generation ausgestattet. In der angenehmen und gehobenen Atmosphäre fühlen sich die Patienten stets wohl und gut aufgehoben.Das Behandlungsspektrum der Kliniken umfasst sämtliche Leistungen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. DR. MED. OLIVER SCHUMACHER ist spezialisiert auf nabensparende Brustverkleinerungen, -straffungen sowie -vergrößerungen. Außerdem führt er Facelifts mit vertikalem Vektor durch. Die Rhinoplastik sowie minimalinvasive Ohranlegeplastiken gehören ebenfalls zu seinem Leistungsspektrum.

Düsseldorf (Stadt) Düsseldorf