Informationen zur Behandlung

Nicht jede Frau, die mit schönen, vollen Brüsten "gesegnet" ist, kann sich glücklich schätzen. Denn unproportional große Brüste (Mammahypertrophie) führen nicht selten zu akuten Rücken- und Nackenschmerzen, Haltungsfehlern oder seelischen Belastungen. Bei einer Brustverkleinerung (Mammareduktion) geht es deshalb in erster Linie darum, diesen Gefahren vorzubeugen bzw. auf die Beschwerden zu reagieren und somit die umfängliche Lebensqualität der Patientinnen wieder herzustellen. Werden die Brüste verkleinert, so gewinnen viele Frauen ihr positives Körperempfinden und Selbstwertgefühl zurück, was diese Brust-OP so lohnenswert macht. Bei dem Eingriff werden zwar Fett- und Drüsengewebe entfernt, die neue, kleinere Brustform soll aber trotzdem ästhetisch aussehen, sodass die Patientin sich in ihrem beschwerdefreien Körper wieder wohlfühlt.

OP-Dauer
2-4 Stunden
Betäubung
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
2-7 Tage
Genesung
4 Wochen
Effekt
Sofort
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Erstes Beratungsgespräch
  • Klinische und Laboruntersuchung
  • Operation
  • Medikation
  • Medizinischer Stütz-BH
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Positives Körpergefühl und Selbstwertgefühl
  • Sportliche Aktivitäten sind prinzpiell uneingeschränkt möglich
  • Haltungsfehlern und Rückenproblemen wird vorgebeugt
  • Rücken-, Nacken- und psychische Beschwerden werden verringert
  • unproportionale und asymmetrische Brüste werden optimiert
  • Schöne und komfortable BHs können getragen werden
  • Ekzeme in der Unterbrustfalte werden bekämpft

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Dort, wo Sport und strenge Diäten nicht helfen, kann eine Brustverkleinerung für das Abklingen bzw. die Vorbeugung physischer und psychischer Beschwerden, wie Nackenprobleme, Haltungsfehler, Minderwertigkeitskomplexe oder Rückenschmerzen bis hin zu Bandscheibenvorfällen, sorgen. Da es sich um einen intensiven chirurgischen Eingriff handelt, gehen damit operationsbedingte Risiken einher. So kann es zum Anschwellen der Brust, Wundheilungsstörungen, Nachblutungen, Thrombosen, Infektionen, Embolien, Wundschmerzen oder einer Gefühlsstörung an den Brustwarzen kommen. Zudem besteht die Gefahr, dass die Stillfähigkeit beeinträchtig ist, die Brustwarzen nach der versetzung asymmetrisch, verzogen oder abgestorben sind. Auch die Narbenbildung kann gestört sein, Narbenwucherungen oder Fettgewebsnekrosen entstehen. Das vollständig ästhetische Ergebnis ist nach 3-4 Monaten sichtbar, allerdings nicht von dauerhaftem Bestand, da die Brust auch nach der Operation dem natürlichen Alterungsprozess unterworfen ist.

Durchführung der OP

In einem ausführlichen Beratungsgespräch einigen sich der behandelnde Arzt und die Patientin auf die Brustform und Operationsmethode. Danach werden eine Mammografie sowie operationsbedingte Voruntersuchungen durchgeführt. Die Schnittführung vor dem Eingriff wird noch im Stehen durchgeführt, wobei die Schnittführung von der Anatomie und Größe der Brüste abhängt. Bei der Operation unter Vollnarkose werden Drüsen- und Fettgewebe aus dem unteren Bereich der Brust entfernt, Drainagen gelegt und die Wunden vernährt. Watteverbände, die die Brustwarzen freilassen, unterstützen die Wundheilung.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Die Patienten bleibt 2-7 Tage unter stationärer Aufsicht uns sollte sich mind. 4 Wochen körperlich schonen und krankschreiben lassen. Nach 2 Tagen werden die Drainagen und nach 7-14 Tagen die Fäden entfernt. Für mind. 6 Wochen mus ein Stütz-BH getragen und auf sportliche Aktivitäten, die die Arm- und Brustmuskulator beanspruchen, vermieden werden. Auch von Sauna und Solarium ist dringend abzuraten. Wasserdurchlässige Duschpflaster sowie das Schlafen auf dem Rücken begünstigen die Wundheilung. Evtl. Nachbehandlungen werden bei gestörter Wundheilung oder Formproblemen vorgenommen.

Kontraindikationen

Von einer Brustverkleinerung ist im Falle einer Schwangerschaft oder in der Tillzeit abzusehen. Auch akute Infektionen, unklare Brustbefunde oder schwere Erkrankungen machen eine Operation zumindest vorübergehend unmöglich. Wegen der Blutgerinnungsgefahr sollte bis 2 Wochen vor dem Eingriff keine Acetylsäure oder Vitamin C eingenommen werden. Auch der Zigarettenkonsum sollte bis auf 5 Zigaretten pro Tag reduziert werden.

Quellen:https://www.dgaepc.de/aesthetisch-plastische-chirurgie/brust/brustverkleinerung/
https://www.lifeline.de/themenspecials/schoenheitsoperationen/brust-op/brustverkleinerung-bringt-linderung-id112052.html

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen dienen ausschließlich zur Orientierung, mit dem Ziel, die Behandlung grundsätzlich zu verstehen. Diese Informationen sind also keineswegs als medizinische Ratschläge zu verstehen.

Erfahrungsbericht

Alle

Endlich war es heute so weit! Ich konnte meine neuen kleinen Brüste im Spiegel begutachten und sie sind absolut perfekt. Nachdem ich nun seit mehreren Jahren immer wieder unter Rücken- und Nackenschmerzen gelitten habe, war mir irgendwann klar, dass ich etwas unternehmen muss. Deshalb bin ich auf direktem Weg zum Plastischen Chirurgen gegangen. Dieser hat ganze Arbeit geleistet und aus einem F-Körbchen ein C-Körbchen gezaubert. Das einzige, was mir jetzt noch zu tun bleibt, ist alle meine BHs zu entsorgen und mir neuen zu kaufen. ♥♥♥ Yippieh ♥♥♥

Forumsthemen

Alle
Themen Antworten Letzte Antwort
1 17.01.2018
3 17.01.2018
Experten fragen

Fragen an Experten

Alle

Ich habe ständig Rückenprobleme wegen meiner zu großen Brüste. Ich lasse mir sie aber im Sommer endlich verkleinern. Verschwinden die Rückenschmerzen dann von selbst, oder muss ich weiter zur Physiotherapie gehen?

Noch keine Antwort

Hallo, ich leide sehr unter meinen überdimensional großen Brüsten und möchte sie deshalb verkleinern lassen. Eine Freundin hat mir erzählt, dass die gesetzliche Krankenversicherung diese Operation unter bestimmten Umständen bezahlt. Welche genau sind das? Und muss ich das vorher mit der Krankenversicherung abklären? Danke für Ihre Antwort!

Noch keine Antwort

Guten Abend, ich würde gerne erfahren, was eine Brustverkleinerung kostet, wenn man wirklich alle Kosten zusammenrechnet. Kann jemand aus Erfahrung berichten?

Noch keine Antwort

Artikel

Alle

Spezialisten

Alle

aesthetic center – Praxis für Ästhetische Medizin Stuttgart

Im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstadt finden Patienten das aesthetic center – Praxis für Ästhetische Medizin Stuttgart. Dr. med. Erkan Cinar führt dort Behandlungen der Ästetischen Medizin, der Ästhetischen Chirurgie sowie Verfahren zur Hautverjüngung und zu Haarausfall durch.

Stuttgart (Stadt) Stuttgart

Privatklinik Schloßstraße

Patienten finden in der Berliner Privatklinik Schloßstraße eine Lösung für sehr viele ästhetische Probleme. Die erfahrenen Fachärzte bieten ein umfassendes Angebot an Methoden der plastischen Chirurgie.

Berlin (Stadt) Berlin

Wiedner Plastic Surgery

DR. MED. UNIV. MARIA WIEDNER ist eine erfahrene Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Sie behandelt ihre Patienten im Malteser Krankenhaus in Bonn. An der dortigen Malteser Klinik für Hand- und Plastische Chirurgie arbeitet sie als Chefärztin im Fachbereich Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. DR. MED. UNIV. MARIA WIEDNER steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit den individuellen Problemen ihrer Patienten. Zusammen mit ihrem eingespielten Team verhilft sie durch Operationen und Behandlungen zu neuer Lebensqualität und einem schöneren Erscheinungsbild. Für den stationären Aufenthalt im Malteser Krankenhaus erwarten die Patienten helle und freundliche Zimmer.DR. MED. UNIV. MARIA WIEDNER hat sich auf Körperformung und Brustchirurgie spezialisiert. Zu ihrem Leistungsspektrum gehören unter anderem die Brustvergrößerung, die Bruststraffung und die Brustverkleinerung sowie Fettabsaugen, Oberarmstraffung, Oberschenkelstraffung, Gesäßstraffung und Po-Vergrößerung. Darüber hinaus bietet sie Verfahren wie das Mommy Makeover, Fettverringerung ohne OP oder chirurgische Maßnahmen nach starkem Gewichtsverlust an. Die Fachärztin führt ebenso eine Vielzahl rekonstruktiver Operationen und Eingriffe der Mikrochirurgie durch.

Bonn Rhein-Sieg-Kreis

Ähnliche Behandlungen