Vor ein paar Jahren hat sich eine meiner Brustwarzen nach innen entwickelt und da ich nicht wollte dass es noch schlimmer wird, habe ich mich schlussendlich für eine OP entschieden. Am ersten Tag hat es noch sehr weh getan, an den darauf folgenden hatte ich leichte Beschwerden, konnte aber wieder meinem normalen Leben nachgehen. 14 Tage nach der OP wurden die Fäden gezogen und ich hatte keine blauen Flecken oder ähnliches. Alles gut gelaufen.

Große Warzenhöfe liegen leider bei mir in der Familie aber ich wollte mich damit nicht abfinden. Ich fand meine Brustwarzen nie schön und habe mich geniert mich Männern nackt zu zeigen, weil ich Angst hatte, dass sie sie nicht attraktiv finden würden. Ich muss klarstellen, dass niemand jemals etwas gesagt hat, aber ich hab mich einfach nicht attraktiv gefühlt und fand sie unästhetisch und zudem ließen sie meine Brüste kleiner aussehen als sie sind, da die Proportionen einfach nicht stimmen. Vor 3 Monaten habe ich mich endlich für eine OP entschieden da ich das nötige Kleingeld hatte. Die OP verlief sehr gut und auch die kleinen Wunden sind gut verheilt. Mittlerweile sind sie nur noch feine Striche und fast nicht sichtbar. Das gute an der OP ist auch, dass die Brüste ein bisschen gestrafft werden und ich muss sagen, dass ich jetzt mehr als zufrieden mit ihnen bin und mein Selbstbewusstsein aufgrund der OP gewachsen ist.

Ich wollte mir meine Brüste vergrößern lassen, jedoch standen meine Brustwarzen dafür zu weit nach außen. Wie auch immer die Implantate eingesetzt worden wären, es hätte nicht gut ausgesehen und somit meinte der Doc, dass ich erst eine Brustwarzenkorrektur machen lassen sollte. Die Brustwarzen wurden zusammen mit der Drüse weiter in die Mitte verschoben (jeweils zwischen 4 und 5 cm) und dort vernäht. Über dir Narben bin ich nicht so happy, aber kann man nix machen. Wer schöne Brüste haben will, muss leiden. Außer einem leichten Druckschmerz hatte ich keinerlei Beschwerden danach und alles verheilte sehr gut. Die Blutergüsse sahen auch nicht so toll aus, sind nach ca. 10 Tagen aber auch verschwunden. Alles in allem ein guter Eingriff und jetzt warte ich auf den Termin zur Vergrößerung.

Als ich jung war, litt ich unter Gynäkomastie mit vergrößerten Brustdrüsen und damit verbundenen Schmerzen. Mit der Zeit ging der Schmerz weg und auch die Brustwarzen wurden kleiner, aber nicht genug. Ich habe schon immer Sport gemacht und habe einen recht athletischen Körper, so dass an meiner Brust zwar fast kein Fett zu sehen ist, jedoch stören mich meine großen Brustwarzen sehr. Seit kurzem habe ich gemerkt, dass sie wieder größer geworden sind oder bilde es mir ein - vielleicht kommt das vom Proteinpulver?! Ich hatte schonmal darüber gelesen, bin mir aber nicht mehr sicher, wie genau das war. In jedem Fall bin ich an einer Brustwarzenkorrektur interessiert und würde gerne wissen, wie die Erfolgschancen sind.

Hallo! Schon seit langer zeit mag ich meine brustwarzen nicht. sie sind klein und sehen einfach nicht schön aus und ich hätte auch gern schöne aufgerichtete nippel. auch wenn mir kalt oder ich erregt war, ändern sie sich nicht. überlege mir jetzt hyaluronsäure spritzen zu lassen und hole aktuell Preise von verschiedenen Zentren ein.