Informationen zur Behandlung

Zahlreiche Frauen leiden unter den lästigen Dellen an Beinen, Po und Hüften. Leider ist es tatsächlich so eine Frauensache, von der Männer relativ unberührt bleiben. Denn das weibliche Bindegewebe ist anders aufgebaut, hormonellen Veränderungen ausgesetzt und hat mit den Folgen von Schwangerschaft und Stillzeit zu kämpfen. Doch keine Frau muss sich mit ihrer Cellulite anfreunden, sondern hat ganz im Gegenteil vielfältige Möglichkeiten, um die unästhetische Orangenhaut zu bekämpfen. Die Art der Cellulitis-Behandlung hängt von Faktoren, wie Alter, Gewebe, Art und Stufe (beim Kneiftest, im Stehen, im Liegen sichtbar) der Cellulite ab. Cellulite entfernen ist leider nicht mit einer Behandlung abgeschlossen, doch die Ergebnisse von Kryotherapie, Mesotherapie, Lymphdrainage, Bindegewebsmassage und Stoßwellentherapie sind dafür langfristig, schmerz- und risikoarm.

Behandlungsdauer
2-60 Minuten
Betäubung
Keine
Klinikaufenthalt
Ambulant
Genesung
Sofort
Effekt
Sofort bis einige Wochen
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Erstes Beratungsgespräch
  • Behandlung
  • evtl. Kompressionsstrümpfe, Anzug o.ä.
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Das Hautbild wird verbessert, die Cellulite wird reduziert
  • Die Fettdepots werden meist ebenfalls reduziert
  • Die Durchblutung wird gefördert und die Kollagenbildung angeregt
  • Kurze Behandlungszeit, schmerz- und risikoarm
  • Keine Narkose und Operation, keine Schnitte und Narben
  • Keine Ausfallzeit
  • Kann wiederholt werden

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Obwohl Cellulitis erst einmal keine gesundheitlichen Auswirkungen hat, leiden dennoch viele Frauen unter der sog. Orangenhaut. Verschiedene Methoden haben zum Ziel, die Dellen und Unebenheiten langfristig zu entfernen bzw. stark zu minimieren, um auch evtl. psychischen Auswirkungen vorzubeugen. Bei den Behandlungen wird vor allem Cellulite am Bauch, Gesäß, den Oberarmen, Ober- und Unterschenkeln bekämpft, da das Bindegewebe besonders von Frauen hier am schwächsten ist. Durch diese fehlende Stärke in der Gewebestruktur zeichnen sich Fettdepots unter der Hautoberfläche ab und werden als sog. Orangenhaut mal mehr mal weniger deutlich sichtbar. Die meisten Behandlungen sind nicht nur schmerz- und riskoarm, sondern gehen auch mit keinen oder geringen Nebenwirkungen, wie leichten Schwellungen und Blutergüssen sowie vorübergehenden Rötungen einher.

Durchführung der Behandlung

Zur Bekämpfung von Cellulitis werden ganz unterschiedliche Behandlungen angeboten. In einem Beratungsgespräch klärt der behandelnde Spazialist über das jeweilige Vorgehen sowie über mögliche Risiken und Nebenwirkungen auf. Bei der Kryotherapie (Kältetherapie) wird die Haut für 2-4 Minuten in einer Kältekammer einer Therapie mit eiskaltem Stickstoff von -60 bis -110°C ausgesetzt. Die Mesotherapie regeneriert das Bindegewebe sowie die Haut durch Mikroinjektionen, wodurch eine sichtbare GLättung und Straffung möglich wird. Durch die Lymphdrainage mit spezieller Massagetechnik werden Wassereinlagerungen beseitigt, die ebenfalls mitverantwortlich für die unliebsame Orangenhaut sind. Eine bewährte Standardtherapie ist auch die Mesotherapie (Bindegewebsmassage), während der die Haut durch einen speziellen Anzug hindurch mit einem Vakuum eingezogen und gleichzeitig massiert wird. Und auch die Stoßwellentherapie erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da die Wirksamkeit der akustischen Schallwellen sogar in internationalen Studien nachgewisen werden konnte.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Nach jeder einzelnen Anwendungmethode ist die Gesselschaftsfähigkeit sofort wieder hergestellt und es ist keine spezifische Nachbehandlung vorgesehen. Allein bei der Mesotherapie sollte 2 Tage auf Sonnenbäder, Solariums- und Saunabesuche, Salben, Puder sowie das Tragen von gefärbten, neuen, eng anliegenden Kleidungsstücken verzichtet werden. Was allerdings in allen Fällen für ein langanhaltendes ästhetisch schönes Ergebnis wichtig ist, ist die Vorbeugung vor neuer Orangenhaut. Dies ist durch ausreichende Bewegung, ausgewogene Ernährung, Massagen, Vermeidung von Gewichtszunahme bzw. Gewichtsreduktion sowie die Durchblutung fördernde Aktivitäten in Form von Saunagängen, Wechselduschen oder Sport, zu erreichen.

Kontraindikationen

Grundsätzlich jede Frau in gesundheitlich gutem Zustand kann ihre Cellulite behandeln lassen. Ausschlusskriterien sind meist eine vorliegende Schwangerschaft oder schwerwiegende Erkrankungen, wie Beinvenenthrombosen, Blutergerinnungsstörungen, Tumor-/Krebserkrankungen, Herzinsuffizienz, akute Infektionen, Entzüngungen u.a. Bei der Kryotherapie (Kältetherapie) kommen weitere Kontraindikationen, wie Blasen- und Nierenentzündung, Nieren- oder Gallenkolik oder Atemwegsinfektionen hinzu. Je nach Behandlung müssen einige Wochen zuvor Medikamente, die die Blutgerinnung hemmen, abgesetzt werden.

Quellen:
https://www.angioclinic.de/krampfadern/
https://www.netdoktor.de/krankheiten/krampfadern/entfernen/

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen dienen ausschließlich zur Orientierung, mit dem Ziel, die Behandlung grundsätzlich zu verstehen. Diese Informationen sind also keineswegs als medizinische Ratschläge zu verstehen.

Forumsthemen

Alle
Themen Antworten Letzte Antwort
2 19.04.2018
2 13.04.2018
1 22.01.2018
Experten fragen

Fragen an Experten

Alle

Ich bin langsam wirklich am Verzweifeln. Trotz Sport, Cremes und Massagen geht meine Zellulitis einfach nicht weg. So langsam frage ich mich, ob ich überhaupt eine Chance habe, die Dellen jemals loszuwerden. Oder muss ich mich einfach mit ihnen abfinden?

Noch keine Antwort

Hallo, mein Freund hat an der Hüfte seltsame Dellen bekommen, die ein bisschen aussehen wie Cellulitis. Ist es möglich, dass Männer das auch bekommen? Ich dachte immer, das haben nur Frauen!? Gibt es eine besonders effektive Methode für den Mann, um seine Zellulite weg zu bekommen?

Noch keine Antwort

Artikel

Alle
Acht erfolgreiche Cellulite-Behandlungen

Acht erfolgreiche Cellulite-Behandlungen

Cellulite ist vor allem ein ästhetisches Problem von Frauen. Doch es gibt Lösungen. Acht Behandlungen, die wirklich gegen Cellulitis helfen.

Schoenheitsklinik.de  · 24.01.2018

Spezialisten

Alle

Praxis für ästhetische Medizin

In unserer PRAXIS FÜR ÄSTHETISCHE MEDIZIN erwartet Sie Qualität, Menschlichkeit und Kompetenz. Ziel einer jeden Behandlung ist ein natürlich schönes Gesamtbild sowie ein deutlich verbessertes Körpergefühl. Denn bei uns steht der Patient mit seinen individuellen Wünschen im Mittelpunkt.Dank ausgezeichneter Fachkompetenz und einem umfassenden Leistungsspektrum können wir unseren Patienten individuell passende ästhetische Behandlungen anbieten. Diese beginnen stets mit einer umfassenden Beratung, begleitet von einer kompetenten Betreuung und gefolgt von einer ganzheitlichen Nachsorge. Unser Team steht Ihnen dabei jederzeit mit Verständnis und Rat zur Seite.Die PRAXIS FÜR ÄSTHETISCHE MEDIZIN befindet sich in ruhiger Lage im Süden Deutschlands, sodass Sie nicht nur auf neue Schönheit dreuen können, sondern auch auf Ruhe und Erholung. In unseren hellen und gemütlichen Räumlichkeiten können Sie wohlfühlen und entspannen.Für uns zählt nicht nur das ästhetisch schöne Ergebnis, sondern vor allem der Mensch mit seinen Wünschen und Hoffnungen. So finden Sie dank ausgewählter Schönheitsbehandlungen zu einem neuen harmonischen Körpergefühl zurück.

Ettenheim Ortenaukreis

Ästhetik-Centrum am Husemannplatz

Das ÄSTHETIK-CENTRUM AM HUSEMANNPLATZ in Bochum ist eine der modernsten und fortschrittlichsten Privatkliniken im Ruhrgebiet. Hier dreht sich alles um die plastische-ästhetische Chirurgie. Patienten, die ihr Äußeres verändern möchten, finden in den leitenden Fachärzten Dr. med. Koutses und Dr. med. Joneidi Jafari die richtigen Ansprechpartner. Beide verfügen über langjährige Erfahrung und fachliche Kompetenz. Die Behandlungen im ÄSTHETIK-CENTRUM AM HUSEMANNPLATZ erfolgen unter höchsten Hygiene- und Sicherheitsbedingungen. Dr. Koutses und Dr. Joneidi Jafari legen besonderen Wert auf die menschliche Note. Sie stimmen jeden Eingriff individuell auf die Bedürfnisse des Patienten ab. Vorab wird ein ausführliches Beratungsgespräch geführt, bei dem gemeinsam entschieden wird, welches Behandlungskonzept passend ist. In der Klinik stehen sechs Betten für die ambulante und vier Betten für die stationären Behandlung bereit.Das ÄSTHETIK-CENTRUM AM HUSEMANNPLATZ bietet ein breites Spektrum an Leistungen. Zu den Behandlungen im Bereich der Plastischen Chirurgie gehören beispielsweise Brustvergrößerung, Bruststraffung, Brustverkleinerung, Bauchdeckenstraffung, Faltenbehandlung, Fettabsaugung, Hyaluronbehandlung, Facelifting, Vampir-Lifting oder Augenlidkorrektur. Ebenso werden von den Fachärzten einige Verfahren der Handchirurgie durchgeführt. Dazu zählen etwa die Behandlung von Sattelgelenksarthrose, Sehnenscheidenentzündung oder Karpaltunnel-Syndrom.

Bochum (Stadt) Bochum

Ähnliche Behandlungen