Informationen zur Behandlung

Ein Storchenbiss entsteht zwar nicht durch den Biss des majestätischen Vogels, doch auch andere Erklärungen sind wissenschaftlich nicht überzeugend nachweisbar. Die sog. Feuermale (Naevus flammeus) entstehen meist in den ersten Tagen nach der Geburt, weshalb man mitunter auch von Geburtsflecken spricht. Es handelt sich um eine gutartige Hautveränderung, die sich in roten bis violetten Verfärbungen zeigt, da sich Blutgefäße erweitern und kleine Knötchen bilden. Oft möchten die Eltern oder die Patienten selbst die Feuermale entfernen, um Hänseleien oder Komplexen vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken. Besonders beliebt ist die Feuermalentfernung mit Laser oder Kryotherapie. Doch auch andere Methoden gewährleisten eine individuell passende und langfristige Entfernung der Storchenbisse, die zu einem ästhetisch schönen Ergbenis führen.

Behandlungsdauer
30-40 Minuten
Betäubung
Keine
Klinikaufenthalt
Ambulant
Genesung
1-2 Wochen
Effekt
12-15 Tage
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Behandlung
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Feuermale verblassen immer mehr, bis sie kaum noch sichtbar sind
  • Effektive, aber schonende Behandlungsmethode
  • Kinder und Jugendliche entwickeln erst gar keine Scham oder Komplexe
  • Keine Narkose, Operation oder Schnitte
  • Die Behandlung kann wiederholt werden
  • Keine oder nur geringe Ausfallzeit

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Feuermale werden aus medizinischer Notwendigkeit oder zur Erreichung eines verschönernden Effekts entfernt. Besonders, um die Entwicklung von Schamgefühlen oder Komplexen zu verhindern. Ziel der Entfernung ist, dass sich die Feuermale zurückbilden bzw. in ihrem Wachstum unterbrochen werden. In vielen Fällen wird so der Selbstheilungsprozess des Körpers angeregt, sodass innerhalb von 2-12 Jahren bis zu 80% des Feuermals nicht mehr sichtbar sind. Diese Reste können danach mit einer weiteren Lasertherapie entfernt werden. Da Feuermale nach einigen Jahren auch wieder nachdunkeln können, ist der Erfolg umso besser, je früher mit der Entfernung begonnen wird. Bei der Kryotherapie ist für einige Sekunden die Kälte und ein Brennen zu spüren, während der Laser dank der gleichzeitigen Luftkühlung nur ein leichtes Kribbeln verursacht. Im Anschluss ist für 1-2 Wochen mit Blaufärbungen und mäßigen Schwellungen zu rechnen. Selten kommt es zu Krustenbildung und sehr selten zu Pigmentverschiebungen. Ein zufriedenstellendes Ergebnis wird nach ca. 4-6 Sitzungen erreicht.

Durchführung der Behandlung

Nach einer umfassenden Untersuchung des Feuermals legt der behandelnde Arzt die passende Methode fest und klärt den Patient bzw. die Eltern des Säuglings oder Kindes über Vorgehen, Risiken und Nebenwirkungen auf. Besonders im Säuglings- und Kleinkindalter wird vorwiegend der Farbstofflaser mit einer Eindringtiefe von 1,5 mm verwendet, da die meisten Feuermale noch recht oberflächlich und flach sind. Etwas dickere Male können auch bei der Kryotherapie durch flüssigen Stickstoff vereist werden. Sind die Feuermale allerdings sehr groß und tief, wie sie oft bei Teeangern oder Erwachsenen feststellbar sind, helfen der Nd:Y AG-Laser, eine systematische (innerliche) Therapie oder gar eine chirurgische Entfernung. Laserbehandlungen werden im Abstand von 6 Wochen durchgeführt.

Erholungsphase und Nachbehandlung

10-15 Minuten nach der Laseranwendung wird die behandelte Stelle gekühlt, um die Anschwellung zu minimieren. Für 3 Tage sollten Sauna und körperliche Anstrengungen vermieden werden, damit sich die durch den Laser verschlossenen Blutgefäße nicht wieder öffnen. Direkte UV-Einstrahlung ist zudem für mind. 3 Wochen zu meiden und auch später ist ein ausreichender Sonnenschutz wichtig.

Kontraindikationen

Eine Lasertherapie sollte nicht bei schlechtem gesundheitlichem Allgemeinzustand durchgeführt werden. Außerdem darf die Haut nicht übermäßig gebräunt sein, da der Laser nur schwer zwischen Hautbräunung und Feuermal unterscheidet, wodurch es zu unschönen Pigmentstörungen kommen kann.

Quellen:
http://www.hautstigma.ch/wp-content/uploads/2013/10/Laserbroschueredef.pdf
http://www.laserklinik.de/haeufige-fragen/lasertherapie/feuermalehaemangiome.html

Aktualisiert am 08.April 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

Angebote

Alle
Experten fragen

Fragen an Experten

Alle

Spezialisten

Alle
Beta Aesthetic - Dr. med. Daniel Sattler

Beta Aesthetic - Dr. med. Daniel Sattler

1 empfehlung

Unsere Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie befindet sich in einer internationalen Privatklinik. Der leitende Arzt Dr. med. Daniel Sattler und sein Team haben langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der plastischen und ästhetischen Chirurgie und gehören seit 2008 zu den führenden Privatkliniken in Deutschland.Der Plastische Chirurg Dr. med. Daniel Sattler bietet das gesamte Spektrum der ästhetischen und plastischen Chirurgie an. Dazu gehören ästhetische Eingriffe im Gesicht und Körper,  körperformende Eingriffe oder Intimchirurgie. Rekonstruktive Chirurgie des Gesichts oder Körperoberfläche sowie periphere Nervenchirurgie und Sehnenrekonstruktionen der Hand runden das Leistungsspektrum ab.Dr. med. Daniel Sattler ist spezialisiert auf minimal-invasive und operative Eingriffe im Gesicht. Diese umfassen auf der einen Seite Behandlungen mit Hyaluron oder Botulinumtoxin und auf der anderen Seite Eingriffe wie bspw. Blepharoplastiken, alle Arten von Facelifts sowie Korrekturen der Nase, Ohren oder des Kinns. Patienten erhalten abgesehen vom persönlichen Kontakt mit den Spezialisten und dem Personal auch eine medizinische Behandlung auf höchstem Niveau. Die Praxis ist mit den modernsten medizinischen Gerätschaften als auch mit den zugehörigen Operationsräumen ausgestattet.Nebst dem hohem fachlichen als auch technischen Anforderungen in der Praxis, liegt der Fokus dennoch an der zwischenmenschlichen Kommunikation zu jedem einzelnen Patienten. Bereits im ersten Gespräch soll der Patient mit seinen Vorstellungen, als auch mit seinen Wünschen sorglos beraten werden können. Zu diesem Zweck nehmen sich Dr. med. Daniel Sattler und sein Team gerne die Zeit dafür, um zufriedenstellende Lösungen bieten zu können. Patienten sollen nicht nur glücklicher werden, sondern ein Rundum-sorglos-Paket zu Ihren Vorstellungen und Wünschen erhalten. Hierfür wird sich gerne die Zeit genommen, um Patienten den Wunsch des erhöhten Lebens- und Körpergefühls zu ermöglichen.                                                                                                   

Bonn Rhein-Sieg-Kreis

Dr. med Isabel Perianez

Dr. med Isabel Perianez

Die Spezialistin für nicht operative Methoden in der ästhetischen Medizin. Seit Jahren werden medizinische minimal-invasive Therapien zur Verjüngung und Ästhetik mit großer Erfahrung in München durchgeführt.Als Ärztin verfügt Dr. Perianez über ein langjähriges und profundes Know-How. Die Abstimmung der Wirkstoffe und Injektionsschemas erfordern Fingerspitzengefühl um ein natürliches Ergebnis zu erreichen.Damen und Herren können heute viele medizinische Innovationen nutzen um jünger, vitaler und frischer zu wirken.Unsere Behandlungsspektrum orientiert sich an sanfte Methoden zu denen wir unsere Patienten nachhaltig beraten. Die Risiken sind kontrollierbar und Sie haben eine volle medizinische - ärztliche Behandlung.Wir freuen uns um Ihre unverbindliche Terminanfrage. Lassen Sie sich jetzt über die Möglichkeiten aufklären. Unsere Preise sind fair und nachvollziehbar. Für uns ist ein zufriedener Kunde, der gerne wieder kommt die höchste Priorität.

München (Stadt) München

Dr. med. Nicole Münstermann

Dr. med. Nicole Münstermann

Frau Dr. med. Nicole Münstermann ist Oberärztin in den Bereichen Plastische, Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie. Die erfahrene Ärztin, für die das Wohl ihrer Patienten stets im Mittelpunkt steht, ist Mitglied im Berufsverband der deutschen Chirurgen und engagiert sich ebenfalls in der Deutschen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie. Seit 2010 praktiziert sie als Fachärztin an der Fachklinik Hornheide in Münster, die eine der wenigen und größten Hautkrebszentren in der Bundesrepublik ist. Frau Dr. med. Nicole Münstermann behandelt in der größten Abteilung für Ästhetische und Plastische Chirurgie in Münster. Mehr als 630 ambulante Eingriffe werden jährlich in der Abteilung durchgeführt. Jährlich werden rund1630 Patienten dort operiert und behandelt. Die Fachklinik Hornheide ist etwa 8 Kilometer außerhalb Münster gelegen. Parkplätze für die Anfahrt der Patienten sind reichlich vorhanden. Auch mit dem öffentlichem Nahverkehr (Linienbus Linie 10) ist die Klinik hervorragend zu erreichen. Die Terminvergabe kann via E-Mail oder telefonisch erfolgen. Sollte das Team telefonisch nicht erreicht werden, wird man innerhalb von 24 Stunden zurückgerufen. Gegen ein geringes Entgelt, kann ein Zimmer im Gästehaus für Angehörige gebucht werden.Als erfahrene Fachärztin für Plastische, Ästhetische Chirurgie sowie Handchirurgie nimmt Frau Dr. med. Nicole Münstermann ästhetisch-plastische Eingriffe vor: Beispielsweise im Bereich Rekonstruktive Chirurgie, bei der die normale Form und Funktion nach Tumoroperationen wieder hergestellt wird. Brustchirurgie, Körperformende Chirurgie, Handchirurgie nach Verbrennungen und zur Narbenkorektur, Ästhetische Chirurgie inklusive Fettabsaugung an Po, Bauch und Beinen sowie Laserchirurgie. Gemäß der Fachklinikphilosophie berücksichtigt das Team nicht nur die medizinischen Belangen, sondern auch die psychosozialen, existentiellen und spirituellen Belangen der Patienten, um diese in die Behandlung einzubeziehen.

Munster (Heidekreis) Heidekreis