Informationen zur Behandlung

Bei der Gesäßstraffung handelt es sich um einen rein ästhetischen Eingriff, der unter Vollnarkose vorgenommen wird. Die Dauer der OP beträgt 2 bis 3 Stunden. Die Po-Straffung erfolgt stationär. Mit einem Schnitt in der Pofalte entfernt der Chirurg überschüssige Haut. Hängt das Gewebe nach unten, erfolgt der Schnitt oberhalb. Bei der Straffung einer größeren Gewebemasse wird der Schnitt unterhalb des Gesäßes angesetzt. Der Chirurg modelliert das Fettgewebe anschleßend und stabilisiert die Hautschichten durch Fäden. Das Gesäß wird dadurch gestrafft. Die Gesäßkonturen erscheinen attraktiver.

OP-Dauer
1-3 Stunden
Betäubung
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
26 Stunden
6-8 Wochen
3-4 Tage
Effekt
4-6 Wochen
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Voruntersuchung
  • Operation
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Die Haut am Po ist gestrafft
  • Überschüssige Haut und überflüssiges Fett werden entfernt
  • Der Po sieht wohlgeformt und attraktiver aus
  • Die Narben sind an unauffälligen Stellen
  • Einem gestraffter Po sieht man die Operation nicht an

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Bei einer Gesäßstraffung wird überschüssiges Fett entfernt, die Haut gefestigt und das Erscheinungsbild des Pos verjüngt. Gerade nach einer größeren Gewichtsabnahme oder aufgrund der natürlichen Alterung des Körpers kann eine solche Schönheitsoperation sinnvoll sein. Wie bei jeder Operation, können Komplikationen jedoch nicht ausgeschlossen werden. Allergische Reaktionen auf das Verbandmaterial oder auf Medikamente sowie auftretende Folgeerkrankungen oder eine Thrombose sind ebenfalls möglich. Durch die Entfernung von Hautlappen und die starke Straffung kommt es zu Schmerzen nach der OP. Diese klingen im Normalfall nach ein paar Wochen wieder ab. Bei der Entfernung von zu viel Haut kann allerdings ein dauerhaftes Spannungsgefühl entstehen. Nach der Gesäßstraffung sind die operierten Körperbereiche gerötet und geschwollen. Wer in den Tagen vor oder direkt dem Eingriff nicht auf Zigaretten oder Alkohol verzichten kann, riskiert eine gestörte Wundheilung. Die Narben der Postraffung sind meist unauffällig und können verborgen werden, in manchen Fällen treten aber Wucherungen auf, die in einer zweiten OP beseitigt werden müssen. Das Risiko, dass bei der Straffung Nerven verletzt werden, besteht vor allem, wenn der Chirurg über keine ausreichende Erfahrung verfügt.

Durchführung der Behandlung

Die Gesäßstraffung ist ein größerer Eingriff der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie. Dabei werden überflüssiges Fett abgesaugt und überschüssige Haut entfernt. Der Chirurg macht einen größeren Schnitt unterhalb oder oberhalb des Pos, abhängig davon, wie viel Haut gestrafft werden soll. Oft wird der Schnitt in der Gesäßfalte gesetzt, dadurch kann die Narbe darin verschwinden. Immer mehr Ärzte führen die Gesäßstraffung auf minimal-invasive Weise durch. Über kleine Schnitte können so die Instrumente eingeführt werden. Die Straffung erfolgt in dem Fall häufig durch Fäden, die unter die Haut gebracht werden. Wird die Operation auf herkömmliche Art vorgenommen, vernäht der Chirurg die Hautenden von jeder Hautschicht einzeln. Bei den unteren Hautschichten können selbstauflösende Fäden verwendet werden, die Fäden der oberen Hautschichten müssen gezogen werden.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Nach der erfolgten Operation dauert es zwischen einem und drei Tagen, bis die Patienten wieder gesellschaftsfähig sind. Sie müssen jedoch ca. 1,5 Monate lang eine Kompressionshose tragen und zwei bis drei Wochen lang den operierten Bereich schonen. Die Fäden der Gesäßstraffung werden meist nach zwei Wochen gezogen. Langes Sitzen sollte vermieden werden. Geduscht werden darf nach einer Woche wieder. Auf Sport, Schwimmbad und Solarium muss in den ersten 4 bis 6 Wochen nach der Gesäßstraffung verzichtet werden. Direkte Sonneneinstrahlung beeinflusst die Narbenbildung negativ. Um Infektionen vorzubeugen wird der Arzt Antibiotika verschreiben.

Kontraindikationen

Blutverdünnende Medikamente wie Aspirin oder ASS dürfen nicht eingenommen werden. Patienten, die an einer Herzerkrankung, Lungenerkrankung, Leberschäden oder Nierenschäden leiden, kommen für die Gesäßstraffung nicht in Frage. Auch eine Neigung zu Thrombose oder Epilepsie schließen die Möglichkeit des Eingriffs aus.

Quellen:
http://www.paradisi.de/Beauty_und_Pflege/Schoenheit/Postraffung/Artikel/12855.php#Die_Risiken_einer_Ges.E4.DFhautstraffung
http://www.drheitland.com/po-straffung-muenchen/

Aktualisiert am 07.Mai 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

Forumsthemen

Alle
Themen Antworten Letzte Antwort
Gesäßvergrößerung mit Fett oder Prothese
ErikaCueeinberg57 · Bedesbach
ErikaCueeinberg57 4 16.07.2018
4 16.07.2018
Welches Verfahren der Körperstraffung könnt ihr empfehlen?
Iris_Heinzmeyer · Kleve (Stadt)
Iris_Heinzmeyer 1 7.05.2018
1 7.05.2018

Videos

Alle

Angebote

Alle

Artikel

Alle
4 Methoden zur Gesäßstraffung

4 Methoden zur Gesäßstraffung

Eine ästhetische Operation sollte immer von einem seriösen Spezialisten ausgeführt werden, sonst kann es zu bösen Überraschungen kommen.

Schoenheitsklinik.de  · 18.10.2018

Brazilian Butt Lift - Workout oder Lift?

Ein straffer Po ist der Traum vieler Frauen. Durch einen OP kann das Gesäß gestrafft werden. Aber auch durch ein Workout kann der Po...

Schoenheitsklinik.de  · 13.09.2018

Spezialisten

Alle
Dr. Alexander T. Hamers

Dr. Alexander T. Hamers

DR. ALEXANDER T. HAMERS versteht sich als Spezialist für Ihre natürliche Schönheit. Als Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie verfügt er über langjährige praktische Erfahrungen und bietet Ihnen das volle Spektrum plastischer und ästhetischer Behandlungen. Sie finden DR. HAMERS AESTHETICS in Köln/ Bergisch Gladbach sowie in Malaga (Spanien), wo er als Leitender Arzt der Abteilung für Plastische Chirurgie im Hospital Quironsalud tätig ist und die Rekonstruktive Abteilung des Brustzentrums leitet. Der leitende Arzt hat sich als einer der Ersten in Europa auf Operationen mit Eigenfett in Kombination mit Implantaten spezialisiert. Weltweit zählt er zu den Top-Chirurgen für den Brazilian Butt Lift.Eine persönliche und individuelle Beratung sind ihm besonders wichtig. Die Beratungspraxis ist zentral in der Kölner Innenstadt gelegen. In den Praxisräumen in Bergisch Gladbach führt DR. ALEXANDER T. HAMERS ambulante/kurzstationäre Eingriffe und ästhetischen Behandlungen durch. Die großzügigen Patientenzimmer und Behandlungsräume sind hell und stilvoll eingerichtet. Der große, lichtdurchflutete OP-Bereich verfügt über die modernsten technischen Geräte. Das gesamte Praxisteam ist auf Ihr körperliches Wohlbefinden bedacht und freut sich auf Ihren Besuch. Beide Praxen verfügen über Parkplätze und sind sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Dr. Hamers und sein Team sprechen fließend Deutsch, Englisch und Spanisch. Schwerpunkt von DR. ALEXANDER T. HAMERS sind Operationen mit Eigenfett. Er ist Spezialist für die Po-Vergrößerung mit Eigenfett, den sogenannten Brazilian Butt Lift (BBL) sowie die Po-Vergrößerung mit Implantat und Eigenfett. Mit der kombinierten Brustvergrößerung mit Implantat und Eigenfett und Implantat erzielt Dr. HAMERS sehr natürliche und ästhetisch schöne Resultate, insbesondere auch bei tubulären Brüsten. Weitere Leistungen in der Praxis sind Bauchdeckenstraffungen, Fettabsaugung/ Fetttransfer, Brustverkleinerungen, Bruststraffungen, Rhinoplastik, Facelift mit und ohne invasive Eingriffe, Intimchirurgie, Faltenbehandlung und Verjüngungstherapien für die Haut u. v. m.

Köln (Stadt) Köln

Dr. Darius Alamouti

Dr. Darius Alamouti

Die private Praxis-Clinic Dr. Alamouti Aesthetic & Skin zählt zu den innovativsten Adressen Deutschlands: Dr. med. Darius Alamouti ist Facharzt für Dermatologie und Venerologie und gehört zu Deutschlands ausgezeichneten Top-Medizinern in der operativen Dermatologie mit Schwerpunkt Ästhetische Medizin. Sein Praxisalltag erlaubt ihm die Auseinandersetzung mit den Wünschen und ästhetischen Bedürfnissen seiner Patienten und spornt ihn dazu an, genau diesen Wünschen und Bedürfnissen mit neuen, minimal-invasiven Therapien, innovativen Produkten und einem großen Fachwissen zu begegnen. Das Haar-Expertenteam rund um Dr. Alamouti war z.B. deutschlandweit das erste Haar-Spezialisten-Team (2014), das Haartransplantationen mit dem ARTAS® Robotic System durchführte. In der privaten Praxisklinik bieten die Haarspezialisten multimodale Therapie-Konzepte bei Haarausfall an. Auf internationalen Kongressen ist Dr. med. Darius Alamouti als Key-Speaker der Firma Restoration Robotics vertreten um über seine Erfahrungen und Methoden mit dem ARTAS® Roborter zu referieren. Seit Anfang 2016 ist der Behandlungsbereich der Intim-Ästhetik mit den innovativen Behandlungs-methoden ThermiVa® (Radiorequenz) und Desirial® (Aufspritzung mit Hyaluron) – beide nichtoperativ – komplettiert worden. Dr. med. Darius Alamouti ist ein zertifizierter Spezialist auf dem Gebiet der modellierenden Volumentherapie mit Botox/Fillern sowie dem innovativen Facelift ohne Skalpell (z.B. Laserbehandlungen). Die Facharztpraxis hat sich zudem einen ausgezeichneten Namen im Bereich der Liposuktion (Fettabsaugung) gemacht. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt sind körperformende Eingriffe wie Körperstraffungen an Problemzonen wie Bauch, Po und Beinen, sowie die Bruststraffung ohne Schnitt. Auch der Volumenaufbau mit Eigenfett (2-in-1-Behandlung) wie z.B. der Brasilien-Butt-Lift und die Brustvergrößerung zählen zu Dr. Alamoutis Spezialgebiet. Seit 2018 bietet die Praxis die nicht-invasive Thermolyse-Behandlung der Schweißdrüsen (miraDry) bei übermäßigen Schwitzen an.Dr. med. Darius Alamouti nimmt regelmäßig an Fortbildungen und Expertentreffen teil, um so immer auf dem neuesten Stand zu sein. Er genießt einen qualifizierten Ruf als Referent, Autor und Wissenschaftler bei den Mitgliedern vieler Gesellschaften - denen er zum größten Teil selber angehört.Bereits seit über 5 Jahren zählt Dr. med. Darius Alamouti laut Zeitschrift FOCUS zu den Top-Medizinern in Deutschland und wurde auch 2018 wieder einmal mit dem Focus-Siegel für Botox & Filler und dem Focus-Siegel Fettabsaugung ausgezeichnet.Zudem wurde er 2018 mit dem neuen Siegel der Beauty-Redaktion Gala „Beautyfy“ 6x in verschiedenen Bereichen der „Plastischen und Ästhetischen Chirurgie“ empfohlen. 

Herne (Stadt) Herne

Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel

Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel

Eine ästhetisch schöne Körperkontur fördert nicht nur das Selbstwertgefühl und die Attraktivität jedes einzelnen, sondern unterstützt auch die persönliche Selbstverwirklichung sowie den beruflichen Erfolg. In Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel finden Patienten hierfür einen renommierten und fachkundigen Ansprechpartner mit langjähriger Erfahrung in der ästhetischen, plastischen und wiederherstellenden operativen Medizin.Die individuelle und umfassende Betreuung vom Erstkontakt bis zur Nachsorge ist eines der primären Anliegen des verständnisvollen Teams um Prof. Dr. Michel und auch die Anästhesisten wissen fachkundig auf die Bedürfnisse und Ängste der Patienten einzugehen. Die Zusammenarbeit mit zertifizierten medizinischen Einrichtungen im Rhein-Main-Gebiet ermöglicht neben ambulanten auch stationäre Eingriffe. Einer der wesentlichen Schwerpunkte von Prof. Dr. med. habil. Ralf-Thomas Michel liegt im Bereich der ästhetischen Körperkonturierung durch Fettabsaugung oder die Lipoabdominoplastik nach Saldanha, einem Spezialgebiet des Facharztes. Daneben greift er auf jahrelange Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Brustoperationen zurück, darunter Brustvergößerungen und -verkleinerungen, Bruststraffungen, Brustangleichung und -rekonstruktion sowie Korrektur der männlichen Brust (Gynäkomastie). Auch die Intimchirugie mit rekonstruktiven Eingriffen der Genitalfunktion und -ästhetik spielt im Leistungsspektrum des Gynäkologen eine wesentliche Rolle.

Erbach (Odenwaldkreis) Odenwaldkreis