Informationen zur Behandlung

Wenn der Griff in den Kleiderschrank sich nur noch auf den Stapel mit den langen Hosen beschränkt, sind dafür nicht selten Varizen (Krampfadern) verantwortlich. Die schwulstartigen, bläulich verfärbten Blutgefäße sind weniger gefährlich als vielmehr äußerst unschön. Sie entstehen durch eine Venenschwäche, bei der die Venenklappen nicht mehr richtig schließen, sodass das Blut zurückfließt. Die Ursachen dafür liegen meist in  fehlender Bewegung oder langem Stehenbzw. Sitzen. Möchte man die Krampfadern entfernen, lassen sich u.a. ganze Venen oder erkrankte Abschnitte durch Stripping herausziehen, Klappen reparieren bzw. ersetzen oder Krampfadern verödern. Für jeden Patienten, der an der sog. Varikose erkrankt ist, kann eine optimale Behandlungsmethode zur Entfernung der Krampfadern gefunden werden. Danach tragen Sie Hosen und Röcke wieder gerne.

OP-Dauer
30-90 Minuten
Betäubung
Lokalanästhesie oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt
Keiner
Genesung
1-2 Wochen
Effekt
Sofort
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Voruntersuchung
  • Behandlung
  • Medikation
  • Kompressionsstrümpfe
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Mit der Entfernung von Varizen wird auch der Blutfluss wieder optimiert
  • Unschöne Krampfadern sind kaum mehr sichtbar
  • Zahlreiche Methoden ermöglichen eine individuelle Behandlung
  • Eher kleine chirurgische Eingriffe

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Varizen entstehen durch einen Rückwärtsfluss des Blutes, wo die Venenklappen nicht mehr richtig schließen, sodass das Blut nicht nur in eine Richtung fließt, sondern zurückstaut. Die unansehnlichen Krampfadern an Beinen, Hoden oder dem Bauch zeigen sich als schwulstige, dunkel verfärbte Erhebungen, die vor allem aus ästhetischen Gründen entfernt werden. Es handelt sich um eher kleine chirurgische Eingriffe mit relativ geringen Risiken. Trotzdem können Nachblutungen und Schwellungen durch eine Ansammlung von Lymphflüssigkeit entstehen. Auch Verletzungen der umliegenden Gefäße und Nerven sind möglich. Sehr selten entzünden sich die Wundbereiche, entstehen Thrombosen oder Embolien.

Durchführung der Behandlung

Durch eine Voruntersuchung mit Ultraschall oder Gefäßröntgen wird eine genaue Analyse der Venen vorgenommen. Denn von außen ist nur ein geringer Teil der Krampfadern sichtbar, sodass bspw. nicht erkennbar ist, ob eine Sammelvene (Vena saphena) oder Verbindungsvene (Vena perforans) an Variskose erkrankt sind. Je nach Art der Krampfader und Erkrankungsstadium werden verschiedene Methoden angewandt. Beim sog. Stripping wird die gesamte oder der erkrankte Teilabschnitt einer Vene entfernt. In anderen Fällen wird ein Varizenabschnitt einfach nur durch Laser, Radiowellen oder Kleber stillgelegt. Bei der CHIVA-Methode wird der krankhafte Venenabschnitt abgebunden. Die defekten Klappen können korrigiert (Valvuloplastie) oder durch Implantate ersetzt werden. Eine weitere viel praktizierte Vorgehensweise ist die Sklerosierung, d.h. die Verödung der Varizen. Auch Medikamente, wie Venotonika finden mitunter Anwendung. Über die entgültige Vorgehensweise entscheidet der behandelnde Chirurg in Absprache mit dem Patienten, um eine möglichst sinnvolle und erfolgversprechende Therapie zu gewährleisten.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Je nach Eingriff ist eine Krankschreibung von 1-2 Wochen notwendig. Baden, Sonnen, Saunieren und Sport sollten mind. 3 Wochen vermieden werden. Der Patient sollte viel laufen oder die Beine hochlegen, um den Blutfluss zu fördern, und langes Sitzen oder Stehen vermeiden. 6 Wochen nach der Entfernung der Krampfadern müssen Kompressionsstrümpfe getragen werden. Neuen Krampfadern lassen sich durch Ausdauersport und regelmäßige Wechselduschen vorbeugen. Zudem sollten Übergewicht, starke Hitze sowie langes Sitzen und Stehen vermieden werden.

Kontraindikationen

Liegen schwere Systemerkrankungen, Venenthrombosen, Infektionserkrankungen, längere Immobilität, fortgeschrittene arterielle Durchblutungsstörungen oder eine Schwangerschaft vor, sollte von einem operativen Eingriff zur Entfernung der Varizen abgesehen werden. Im Falle von Diabetes mellitus, Asthma, Beinödemen oder Thromboseneigung muss das Vorgehen mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden. Auch eine Allergie auf Verödungsmittel sollte dringend mit dem Chirurgen besprochen werden.

Quellen:
https://www.angioclinic.de/krampfadern/
https://www.netdoktor.de/krankheiten/krampfadern/entfernen/

Aktualisiert am 03.März 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

Forumsthemen

Alle

ALLE FORUMSTHEMEN ZUR KRAMPFADERN ENTFERNEN

Krampfadern und Kapilarvenen
Ich möchte über die Krampfadern wissen, was für Preise, wie macht man das .
GittaEnger21
Letzter Kommentar: 17.07.2018 ·
4
Krampfadern beim Mann
Obwohl ich irgendwie immer dachte, dass vor allem Frauen Krampfadern bekommen, muss ich ehrlich gestehen,...
Varizenkoenig91
Letzter Kommentar: 17.01.2018 ·
4

Angebote

Alle

Artikel

Alle

Spezialisten

Alle
Quarree Derma

Quarree Derma

Die Praxis Quarree-Derma kann in Hamburg aufgesucht werden. Dort stehen Ihnen die fachlichen Kenntnisse von Dr. med. Ariane Kahle und Dr. med. Ulrich Ohnemus zur Verfügung. Beide können auf eine langjährige Erfahrung in verschiedenen Fachgebieten zurückblicken, wovon Sie als Patient profitieren werden. Den beiden Ärzten ist es wesentlich, den Menschen als Ganzes in Mittelpunkt Ihrer Arbeit zu stellen. Stets haben sie ein offenes Ohr für Sie, für Ihre Fragen und Probleme. In hellen und modern eingerichteten Räumen werden sie sich rundum um Sie kümmern. Obwohl Termine in der Regel online angenommen werden, werden Sie darum gebeten, Termine für ästhetische Leistungen, operative Eingriffe und Laserbehandlungen entweder telefonisch oder über E-Mail zu vereinbaren.Zu der Vielzahl an ästhetischen Leistungen, die Ihnen Quarree-Derma zur Verfügung stellt, gehört die Behandlung von Hyperhidrose mit Botox. Narben hingegen werden mit Microneedling, Peelings und Hyaluronsäure angegangen. Dank 4 modernen Lasersysteme können Sie in der Praxis dauerhafte Haarentfernungen, Entfernung von Rosacea oder Couperose und Blutschwämmchen sowie die Entfernung von Altersflecken und Tätowierungen durchführen lassen. Des Weiteren können Sie sich im angeschlossenen Kosmetikinstitut bezüglich Hauttyp, Hautpflege, Sonnenschutz und Make-up beraten lassen oder nur abschalten, während Sie von der hoch qualifizierten Kosmetikerin verwöhnt werden.Wie zu erwarten werden in der Praxis Quarree-Derma alle Hautkrankheiten wie Schuppenflechte diagnostiziert und therapiert. Ein weiterer Schwerpunkt der Praxis ist die Behandlung von Venenleiden, wobei Besenreiser und Krampfadern mit Nadeln verödet werden. Bei Akne und Rosacea kommen schonende begleitende Maßnahmen wie Reinigungen und Massagen zum Einsatz. Die operative Entfernung von Hautveränderungen wie Warzen und Muttermalen stellt ein weiteres Fachgebiet dar. Schließlich runden Angebote aus der Hautkrebsvorsorgen, Dermatoonkologie, Allergologie und Berufsdermatologie das breite Behandlungsspektrum der Praxis ab.

Hamburg (Stadt) Hamburg

Dr. Eichhorn Privatpraxis für Venen und Haut

Dr. Eichhorn Privatpraxis für Venen und Haut

Seit 30 Jahren ist Klaus Eichhorn als Arzt tätig. Er ist Chirurg, Hautarzt und Phlebologe. Nach langjähriger Tätigkeit als Leiter der operativen Dermatologie und Phlebologie am Universitätsklinikum Leipzig hat sich Dr. Klaus Eichhorn 2006 in seiner Privatpraxis niedergelassen. Anders als bei anderen Praxen bietet Ihnen die Privatpraxis für Venen und Haut Dr. Eichhorn alles aus einer Hand: außer Fachwissen im Bereich der Dermatologie stellt er Ihnen sein chirurgisches Können zur Verfügung. Alle Operationen werden vom Arzt selbst durchgeführt und erfolgen ambulant. So müssen Sie keine Nacht in der Klinik verbringen und sind am nächsten Tag wieder einsatzbereit.Die Privatpraxis für Venen und Haut Dr. Eichhorn kann in München aufgesucht werden. Diese liegt im Hackenviertel im Radspielerhaus gegenüber der Hundskugel. Unweit von der Praxis finden Sie das Parkhaus am Oberanger und das City Parkhaus am Färbengraben. Darüber hinaus besteht eine gute Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel. Für Terminvereinbarung ist das gut eingespielte Team der Praxis für Sie da. Termine werden telefonisch, vor Ort oder via E-Mail angenommen.Das breite Behandlungsspektrum der Privatpraxis für Venen und Haut Dr. Eichhorn umfasst unter anderem die Verödungstherapie bei Besenreisern. Da diese Methode sich als effektiv erwiesen hat, werden Sie wieder Röcke tragen und schwimmen gehen können, ohne sich für Ihre Beine zu schämen. Bei Krampfadern haben Sie neben der Verödung andere Methoden zur Auswahl. In einem offenen und ausführlichen Beratungsgespräch klärt Sie Dr. Eichhorn über die Möglichkeiten auf. Zusammen mit Ihnen erstellt er ein individuelles Behandlungskonzept, welches an Ihre Bedürfnisse angepasst wird. Im Rahmen der ästhetischen Dermatologie bietet Ihnen Dr. Eichhorn Peelings und Mikroneedling zur Hautverjüngung an. Faltenbehandlungen mit Botox und Hyaluron zählen ebenfalls zum Angebot. Begleitend zur Therapie von Hauterkrankungen wie Akne können auch Verfahren aus der medizinischen Kosmetik angewandt werden.

München (Stadt) München

Haut- und Laserzentrum an der Oper

Haut- und Laserzentrum an der Oper

Das HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER bietet ihren Patienten von der klassischen Dermatologie über verschiedene kosmetische Behandlungen bis hin zur ästhetischen und plastischen Chirurgie ein sehr weitreichendes Leistungsangebot an. In dieser Praxis werden Patienten auf allerhöchstem Niveau betreut. Hierzu werden die neuesten Verfahren der ästhetischen Medizin eingesetzt. Die behandelnden Ärzte sind DR. MED. STEFAN DUVE; DR. MED. (UNIV.) WOLFGANG NIEDERDORFER; DR. MED. HANS-PETER SCHOPPELREY.Gelegen ist die Praxis HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER mitten in München. In einem Ambiente voller Vertrauen und Professionalität werden die Patienten empfangen und schließlich auch behandelt. Auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin ist die Praxis auf Lippenunterspritzungen, Faltenbehandlungen, Lidkorrekturen sowie unter anderem auch auf die Haarentfernung spezialisiert.Weiterhin bietet das HAUT- UND LASERZENTRUM AN DER OPER auch Kinnkorrekturen, Faceliftings sowie Ohrenkorrekturen an. Ebenfalls kann man Brustkorrekturen, Bauchdeckenstraffungen, Povergrößerungen, Fettabsaugungen und Straffungen an den verschiedensten Körperregionen vornehmen lassen. Auch die Intimchirurgie gehört zu den Kernbereichen dieser Praxis. Dazu kommt noch die medizinische Kosmetik. Hier lassen Patienten beispielsweise Peelings, Anti-Aging-Anwendungen und Akne-Behandlungen machen.

München (Stadt) München