Nach vielen Jahren von erfolglosen Diäten habe ich mir vor 10 Monaten dafür entschieden, mir einen Magenballon einsetzen zu lassen. Der Eingriff an sich war super simpel. Der Ballon wird einfach während einer Magenspiegelung in den Magen befördert.. natürlich wenn er ganz klein und gefaltet ist und sobald er dann im Magen angekommen ist, wird er mit einer Kochsalzlösung befüllt. Ich hab davon natürlich gar nichts mitbekommen, war ja in einem Dämmerschlaf wurde und bin erst aufgewacht als alles vorbei war. Ich musste mich dann 3 Tage etwas schonen und das war alles. Um beste Ergebnisse zu erzielen, habe ich mir einen Ernährungsberater genommen und mit dessen Hilfe und natürlich meiner eigenen Disziplin innerhalb von 6 Monaten 28 kg abgenommen! Ich bin einfach nur überglücklich und war bisher auch in der Lage mein Gewicht +/- 3 kg beizubehalten. Kann ihn nur empfehlen!

Als ich den Magenballon eingesetzt bekommen habe, wog ich 90 kg. Ich hab zwar abgenommen in der Zeit aber mein Körper hat den Magenballon nicht toleriert und ich hatte schreckliche Nebenwirkungen. Nachdem er rausgenommen wurde, habe ich wieder zugenommen und jetzt hab ich Angst, dass ich wieder alles zunehmen werde wie vorher… das macht mich so fertig..

Ich habe den Magenballon jetzt seit 5 Monaten drin und die ersten 5 Wochen ca. 6 kg abgenommen und dann war Stillstand. Mittlerweile bin ich wieder bei meinem Anfangsgewicht und der Magenballon ist noch drin. Der Arzt sagt, das sowas passieren kann und dass es 10% der Patienten so ergehe, was ich komisch finde, da scheinbar alle glücklich damit sind und gute Erfolge haben. Vielleicht meldet sich ja jemand hier mit dem gleichen Problem.

Momentan wiege ich 75kg und bin 1,67m groß und das ist ganz klar zu schwer. Ich habe schon viele Diäten ausprobiert, oft leider mit dem Ergebnis, dass ich ein paar Wochen danach mehr auf den Rippen habe als vorher. Sport habe ich auch angefangen aber mir fehlt einfach die Motivation. Das Problem ist aber, dass Diabetes in meiner Familie schon häufiger vorgekommen ist und ich Gefahr laufe, dass ich es auch bekommen und daher will ich jetzt abnehmen und mir den Magenballon einsetzen lassen.

Ich kann bisher noch nicht viele Details geben, da ich dein Eingriff noch nicht habe machen lassen, doch allein der Gedanke daran, dass er mein Leben ändern kann, macht mich sehr glücklich. Ich bin 26 und habe ein paar gute Kilos zu viel, die ich durch den Ballon jetzt für ein und alle mal loswerden möchte. Nächsten Monat habe ich den ersten Termin zur Besprechung.

Hallo, ich bin Julia, 30 Jahre alt und lebe in der Nähe von Oberammergau. Als Kind war ich immer sehr normal, habe viel Sport gemacht, an Meisterschaften in der Schule teilgenommen etc. Als ich mit der Realschule fertig war, wollte ich gerne etwas weiterführendes machen, jedoch konnten meine Eltern mich nicht weiter unterstützen und ich wollte auch ausziehen, so dass ich erstmal anfing zu arbeiten. Mein erster Job war als Aushilfe in Schulkantinen. Das Essen dort war Schrott und ständig gab es Süßigkeiten im Überfluss, so dass ich anfing mehr und mehr zuzunehmen. Nicht lange später wurde ich dann auch noch schwanger von meinem Freund und es wurde alles nur noch schlimmer. Mit den Kilos kamen auch noch Darmprobleme, Gelenkschmerzen, körperliche Müdigkeit sowie Rücken- und Hüftschmerzen. Und auch die Depression ließ dann nicht lange auf sich warten. Ich war einfach unglaublich niedergeschlagen und konnte nicht glauben, in was ich mich reinmanövriert habe. Ich begann unzählige Diäten, bei denen ich erst zwar ein paar kg abnahm, die hatte ich nicht viel später aber wieder drauf und dann doppelt. Aktuell habe ich 25 Übergewicht und meine Gesundheit verschlechtert sich immer mehr. Ich versuche wirklich mich gesund zu ernähren, aber die Schmerzen in meiner Hüfte sind so stark, dass ich mich nicht so viel bewegen kann, wie ich gern würde. Ich würde mich so gern operieren lassen, doch mir fehlen die finanziellen Mittel. Daher wünsche mir so sehr, dass ich den Wettbewerb um die 1000 Euro hier gewinne und endlich mein Leben zurückbekommen kann.

Hallo! Seitdem ich denken kann, war ich schon immer etwas pummelig, Sport fiel mir schwer und mit der Ernährung nahm sah es nicht allzu eng. Jetzt bin ich aber Ende 20 und will endlich mein Leben ändern, habe aber nach vielen missglückten Diäten nicht mehr die Kraft es allein zu schaffen. Meine Eltern unterstützen mich und zahlen mir den Magenballon, mit der Bedingung, dass es keinen Süsskram mehr in unserem Haus (ich wohne noch zuhause) gibt und ich mich gut ernähre. In 10 Tagen habe ich jetzt den Termin und ich ich freue mich, bin aber auch soo aufgeregt!!