Informationen zur Behandlung

Einst war es die Liebe des Lebens, der man auf dem Oberarm huldigte, die Vorliebe für die Sternenwelt oder die verrückte Folge einer Partynacht, die unseren halbe Rücken bedeckt. Wer seine kunstvollen Körperbemalungen loswerden möchte, muss sich die Frage stellen, wie er seine Tätowierung loswerden kann.  Energiereichen Strahlen bei einer Lasertherapie zerstören schrittweise das Gewebe, in dem die Farbpigmente eingeschlossen sind, sodass die abgestorbenen Zellen vom Körper auf natürliche Weise abtransportiert werden. Durch die Regerationszeit der Haut sind mehrere Sitzungen nötig. Lässt man also ein Tattoo entfernen, dauert es zwar eine Weile, bis von dem unliebsamen Körperschmuck nichts mehr übrig ist, doch schlussendlich bleiben nicht einmal mehr Narben zurück. Dank der Tattooentfernung  es ist, als wären Romeo, Venus und Donald Duck nie dagewesen.

Behandlungsdauer
5-30 Minuten
Betäubung
Keine
Klinikaufenthalt
Ambulant
Genesung
2 Wochen
Effekt
2 Wochen
Wirkungsdauer
Dauerhaft

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Behandlung
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Effektive und schonende Laserbehandlung
  • Erhöhung der Lebensqualität
  • Minimalinvasive Behandlung ohne Narbenbildung
  • Keine Ausfallzeit
  • Kann wiederholt werden

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Ziel ist die vollständige bzw. bestmögliche Tattooentfernung, denn der Körperschmuck kann aus den unterschiedlichsten Gründen zu einer Einschränkung der Lebensqualität werden. Nach den einzelnen Behandlungen bildet sich ein Wundschorf, der nach ca. 2 Wochen ohne Narbenbildung heilen sollte. Nach der letzten Sitzung braucht die Haut noch einmal einige Wochen bis Monate, bis sie sich vollständig regeneriert hat. In manchen Fällen muss von einer weiteren Entfernung der Tätowierung abgesehen werden und stattdessen über eine Übertätowierung nachgedacht werden.

Durchführung der Behandlung

In einem Beratungsgespräch werden die Wünsche des Patienten geklärt und die Tätowierung begutachtet. Mitunter ist eine Probebehandlung mmöglich. Das Tattoo wird mit einem speziellen Laser entfernt, dessen Strahlen die im Gewebe eingekapselten Farbpigmente zersprengt, was sich wie feine Nadelstiche anfühlen kann. Diese werden über das Lymphsystem abtransportiert. Die Anzahl der Sitzungen hängt von der Art der Tätowierung, das heißt Farbe, Stichtechnik und -tiefe, sowie vom Hauttyp und Alter des Patienten ab. I.d.R. sind 3-10 Sitzungen notwendig, die im Abstand von 4-8 Wochen vorgenommen werden können.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Die Haut muss sauber und trocken gehalten werden. Die sich bildenden Krusten dürfen trotz des leicht unangenehmen Juckreizes nicht abgekratzt werden und auch beim Abtrocknen ist besondere Vorsicht geboten. Eine Wund- und Heilsalbe lindert die Symptome und unterstützt die Wundheilung. Vollbäder sollten ebenfalls vermieden werden.

Kontraindikationen

Wegen der hohen Sonnenintensität werden in den Sommermonaten keine Tätowierungen gelasert. Frisch gestochene Tattoos können erst nach ca. 4 Monaten entfernt werden. Verschiedene Erkrankungen schließen eine Lasertherapie aus: starker Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Bluterkrankungen, Epilepsie, Herzerkrankungen, Autoimmunerkrankung, HIV/Aids, Vitiligo (Weißfleckenkrankheit) oder Überempfindlichkeit auf Elektrizität. Auch Frauen in der Schwangerschaft oder Stillzeit sollten von einer Tattooentfernung mit Laser absehen.

Quellen:
https://www.dr-hilton.de/tattoo-entfernen-duesseldorf/
http://tattooentfernung-dresden.de/
http://www.newskin.at/tattooentfernung/faqs/

Aktualisiert am 03.März 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

Forumsthemen

Alle

ALLE FORUMSTHEMEN ZUR TATTOOENTFERNUNG

Tatoo entfernen, es eilt!!
Ich möchte so schnell wie möglich ein Tattoo auf dem Rücken entfernen, es ist schwarz und nicht sehr groß....
KirstenBerka34
Letzter Kommentar: 12.07.2018 ·
5
Tattoo entfernen dringend!
Ich möchte mir mein Tattoo am Knöchel entfernen lassen. Es ist nicht besonders groß und vor allem in...
Alexia97
Letzter Kommentar: 25.01.2018 ·
4

Angebote

Alle

Artikel

Alle

Spezialisten

Alle
Professor Dr. Oeckenfels

Professor Dr. Oeckenfels

Im Haut- und Allergiepraxis am Klinikum Hanau unter der Leitung von Professor. Dr. med. Hans Michael Oeckenfels erwartet Sie eine angenehme Atmosphäre und ein außergewöhnlicher Service. Das ganze Team ist auf die Erfüllung Ihrer Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet. Das oberste Ziel ist es, die besten Versorgungsmöglichkeiten vor der Anamnese über die Prävention und Therapie bis hin zur operativen Lösung zu garantieren. Da es den Fachärzten bewusst ist, wie wichtig Qualifikation, Erfahrung und Wissen für eine gute Versorgung sind, nehmen sie regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil und beteiligen sich an Forschungsprojekten. Moderner Technik wird auch eine große Bedeutung beigemessen. Aus diesem Grund investiert die Haut- und Allergiepraxis am Klinikum Hanau ständig in neue Geräte.Im Rahmen des Schwerpunkts ästhetische Dermatologie werden Haarentfernung mit modernen Lasersystemen durchgeführt. Aknenarben, Altersflecken, Falten und Fettabbau sind nur einige der vielen Korrekturen, die sich mit Laser effektiv durchführen lassen. Mit Hyaluronsäure können Frauen störende Besenreiser entfernen lassen. Weitere Behandlungen wie Chemische Peelings, Mikroneedling, Fadenlifting, Botoxbehandlungen, Fett-Weg-Spritze und Vampirlift gehören ebenfalls zum breiten Spektrum der Klinik. In der Haut- und Allergiepraxis am Klinikum Hanau haben Sie auch die Möglichkeit, die von Prof. Dr. Oeckenfells entwickelte Anti-Aging-Kosmetik-Linie Detox Intense zu erwerben.Im Bereich der klassischen Dermatologie werden in der Haut- und Allergiepraxis am Klinikum Hanau innovative Methoden gegen Hautkrankheiten angewandt. So werden chronische Hauterkrankungen wie zum Beispiel Schuppenflechte mit Lichttherapie mit Körperbestrahlung UVA/UVB angegangen. Die UVB-Therapie hat das Klinikum Hanau in Pionierarbeit in Deutschland etabliert, weshalb es über die meiste Erfahrung der gezielten Lichttherapie verfügt. Weitere Leistungen im Bereich der Allergologie, Hautkrebsprävention, Tumortherapie, Proktologie, Berufsdermatologie und Präventionsmedizin runden das breite Spektrum der Praxis ab.

Hanau Main-Kinzig-Kreis

Hautzentrum am Forsterpark

Hautzentrum am Forsterpark

Das Hautzentrum am Forsterpark befindet sich in Augsburg. Eine Abteilung für medizinische Kosmetik unter der Leitung von Dr. Sven von Saldern ergänzt die Dermatologie des Zentrums, dessen Schwerpunkt auf der Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Haut liegt. Die Behandlungsräume sind freundlich und auf hohem Niveau ausgetattet. Modernste Medizintechnik macht Therapien mit bewährten und neuartigen Ansätzen möglich. Die annerkannten Ärtze sind Mitglieder verschiedener Verbände und Berufsgesellschaften, die international hochgeschätzt werden.Das zentral und verkehrsgünstig gelegene Hautzentrum am Forsterpark kombiniert dermatologische Mittel mit operativen Maßnahmen, wenn die dermatologischen Mittel für das gewünschte Ergebnis nicht ausreichend sind. Gleichzeitig ergänzen die Methoden der ästhetischen Dermatologie die Nachbehandlung von Operationen. Parkmöglichkeiten bieten sich in unmittelbarer Nähe zur Praxis.Zu dem breit gefächertem Behandlungsspektrum des Hautzentrum am Forsterpark gehören Aknetherapien, Anti-Aging Behandlungen, Haarentfernungen, Fettwegspritze, Fruchtsäurepeelings, Mikrodermabrasion, Botoxbehandlungen, Faltenbehandunglen sowie Hautstraffung an den Augen, am Hals und am Mund. Um die Lippen zu konturieren wird neben Hyaluron auch Eigenfett verwendet. Wenn es um die kleinen Lippenfältchen im Bereich der Oberlippe geht, wird ein Lasersystem eingesetzt. Störende Fettpolster können entweder mit Spritzen oder ebenfalls mit dem Laser entfernt werden.  Rosacea und Akne werden hier mit einer nicht-invassiven Therapie mit Fluorenszenzlicht-Energie behandelt.

Augsburg (Stadt) Augsburg

KATHOLISCHES KLINIKUM MAINZ

KATHOLISCHES KLINIKUM MAINZ

Das KATHOLISCHE KLINIKUM MAINZ nimmt die Probleme der Patienten sehr ernst. Das Team setz sich aus erfahrenen Fachärzten und geschultem Fachpersonal zusammen. Alle Behandlungen werden mit bestmöglicher Technologie und innovativen Methoden durchgeführt. Das Team ist stolz darauf, die Patienten rund um die Uhr umfassend und einfühlsam betreuen zu dürfen. Die Fachärzten gehen auf jeden Patienten persönlich ein und nehmen sich viel Zeit für ein Beratungsgespräch. Aufgrund der hohen Qualität und fachlicher Kompetenz der Ärzte und Pflegekräfte ist das Krankenhaus auch bei internationalen Patienten zu einer Top-Adresse geworden.KATHOLISCHES KLINIKUM MAINZ kann mit dem Auto und öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und bequem erreicht werden. Die Autos können im dazu gehörigen Parkhaus kostenlos geparkt werden. Alle Räume wurde hell, modern und freundlich eingerichtet. Die Ausstattung entspricht den höchsten Anforderungen und soll zum Wohlergehen der Patienten beitragen. Zudem werden im Klinikum alle Räume und Geräte gründlich vom Fachpersonal gereinigt. Das Team geht freundlich, offen und herzlich mit Patienten und Besuchern um. Bei Fragen und Unklarheiten hilft das Fachpersonal gerne weiter. Als Wahlleistung kann der stationäre Aufenthalt in einem Ein- oder Zweitbettzimmer erfolgen.Zum Leistungsspektrum des KATHOLISCHEN KLINIKUM MAINZ gehören Brustverkleinerungen, Brustvergrößerungen, Straffungen der Brust, Faltenbehandlungen mit Botox oder Hyaluronsäure, Straffungen der Ober- und Unterlider, Korrekturen der Nase, des Kinns und der Wangen, Straffungen der Oberschenkel und Oberarme, Fettabsaugungen, Straffungen der Bauchdecke, Korrekturen der Lippen, Entfernungen von Besenreisern, Muttermalen und Warzen. Auch Narbenkorrekturen, handchirurgische Eingriffe und die Behandlung von Hyperhidrose bzw. übermäßigem Schwitzen zählen zum breiten Angebot des Krankenhauses. Das Team informiert gerne über weitere Behandlungen. Die enge fachübergreifende Zusammenarbeit aller Fachabteilungen sorgt für eine einzigartige Patientenversorgung.

Mainz Mainz-Bingen