Ich habe ein Tattoo, das ich mir gerne entfernen lassen würde. Es ist nicht farbig, nur schwarz/grau und befindet sich auf der Rückseite meines rechten Oberarms. Ich habe schon oft von der Laserbehandlung gelesen und ziehe das jetzt in Erwägung, habe aber auch gehört, dass es sehr schmerzhaft sein soll. Ist das so?

Vor 12 Jahren, als ich 20 war, habe ich mir eine Tätowierung machen lassen.. das typische “Arschgeweih”, das damals so “in” war. Leider war das eine der nicht so hellsten Entscheidungen meines Lebens und ich habe mich deshalb oft nicht schön gefühlt und denke, dass ich ein anderes Körpergefühl (positiver) entwickelt hätte, wenn ich diesen Schritt nicht gemacht hätte. Ich mag es auch nicht, wenn meine Freund mich von hinten sieht und deshalb ist es jetzt Zeit, dass ich etwas dagegen mache und ich erkundige mich aktuell, wo ich sie am besten entfernen lassen kann.

Ich hatte in den letzten Monaten einen Lebenswandel, der mich viele Entscheidungen, die ich in der Vergangenheit getroffen habe, hinterfragen ließ. Eine dieser Entscheidungen ist eine sehr große Tätowierung an meinem rechten Arm, die fast den gesamten Unterarm abdeckt und großflächig schwarz ist. Damals fand ich sie super, jetzt würde ich mir am liebsten den Arm abhacken. Zu so drastischen Mittel will ich natürlich nicht greifen, daher meine Frage: Was kann ich machen?

Ich habe mir auf dem Unterarm ein Tattoo stechen lassen vor einer Woche und schäme mich sehr dafür. Ich fand das Motiv an sich gut, aber das Tattoo ist so riesig geworden und sieht aus wie ein großer schwarzer Fleck. Einfach schrecklich. Was kann ich machen? Kann man das weglasern? Was kostet sowas?