Informationen zur Behandlung

Durch den normalen Alterungsprozess und durch Geburten kann die Muskulatur der Vagina erschlaffen und somit das Lustempfinden beim Geschlechtsverkehr erheblich vermindern. Der Wunsch nach sexueller Befriedigung ist jedoch ein Grundbedürfnis des Menschen und sollte deshalb nicht vernachlässigt werden. Die Vagina einer Frau ist ein Organ, das sehr anpassungsfähig und elastisch ist, worin die Chance liegt, das Sexualleben zu verbessern. Denn eine Vaginalstraffung ist grundsätzlich bei jeder Frau im gewünschten Maß möglich. Durch diese Vaginalverjüngung lässt sich die Vagina verengen und das sexuelle Erlebnis für beide Partener intensivieren. Eine Vaginalverengung ist aber nicht nur bei Frauen durchführbar, deren Scheide geweitet und erschlafft ist, sondern auch bei Frauen, die ihre Vagina straffen möchten, um das Lustempfindung noch spürbarer zu steigern. 

OP-Dauer
1-2,5 Stunden
Betäubung
Vollnarkose oder Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt
1-2 Tage
Genesung
2-3 Wochen
Effekt
Sofort
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Voruntersuchung
  • Operation
  • Medikation
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Effektive und vielversprechende Methoden zur Vaginalverjüngung
  • I.d.R. keine Einschränkung der vaginalen Sensibilität
  • Eine Vaginalverengung ist oft sinnvoller als eine Penisvergrößerung
  • Eventuelle Harninkontinenz kann behandelt werden
  • Die Lebensqualität und sexuelle Befriedigung werden erhöht

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Die Vaginalanatomie der Frau ist recht stark veränderbar und kann je nach Befund optimal gestrafft werden. Durch diese Vaginalverjüngung entsteht nicht nur ein ästhetisch schönes Ergebnis, sondern auch eine Optimierung des Sexuallebens für die Betroffene sowie Ihren Partner. Zudem kann durch die Straffung eine evtl. bestehende Inkontinenz, die ebenfalls aufgrund von Geburt(en), hormonellen Einflüssen oder Alterung entstehen kann, behoben werden. Die OP gilt heutzutage als äußerst effektiv und vielversprechend. Die Narben sind kaum oder gar nicht sichtbar. Es können Schwellungen, Blutergüsse, Rötungen sowie eine verstäkte Empfindlichkeit auftreten. Operationsbedingt sind u.a. Nachblutungen, Infektionen, Thrombosen, Embolien oder Wundheilungsstörungen möglich. I.d.R. ist eine eingeschränkte Sensibilität im Vaginalbereich aber nicht zu erwarten.

Durchführung der OP

Im Beratungsgespräch klären der Chirurg und die Patientin die Symptome und Wünsche sowie Risiken und Nebenwirkungen. Nach einer ausführlichen Untersuchung und Ausmessung der Vagina wird das Vorgehen festgelegt. Zwei Operationen zur vaginalen Verengung sind möglich: Hat die Frau noch kein Kind zur Welt gebracht und möchte ihre vaginale Stimulation steigern, so kann eine Unterfütterung durch Eigenfett (Lipofillung) vorgenommen werden. Ist die Vagina allerdings stark geweitet und die Beckenbodenmuskulatur gedehnt, so kann ein dreifacher Eingriff zum gewünschten Ergebnis führen. Zum einen wird ein Teil der Vaginalhinterwand entfernt und gestrafft. Zum anderen wird die Beckenbodenmuskulatur, die die Vagina umschließt, gestrafft. Und schließlich wird auch hierbei eine Verengung durch Unterfütterung mit Eigengewebe erreicht. In einem weiteren Schritt kann die Vaginalvorderwand ebenfalls gestrafft werden, falls eine überdimensonale Weitung oder eine Inkontinenz vorliegen. Zum Ende der Operation wird eine Tamponade eingelegt.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Am Tag nach dem Eingriff wird die Wunde kontrolliert und die Tamponade entfernt. Medikamente sorgen für ein schnelles Abklingen der Schwellungen und der Schmerzen. Auch Antibiotika wird verordnet. Die verwendeten Fäden sind i.d.R. selbstauflösend und müssen nicht entfernt werden. U.U. können die Wunden mehrmals am Tag mit einem Desinfektionsspray behandelt werden, um bspw. Infektionen vorzubeugen und die Heilung zu unterstützen. Wem Sitzbäder gut tun, sollte diese erst nach 3 Tagen anwenden. 2-3 Wochen muss auf Sport sowie auf Geschlechtsverkehr verzichtet werden. Setzt die Regelblutung ein, dürfen ausschließlich Binden verwendet werden. Regelmäßige Nachkontrollen garantieren ein ästhetisch schönes und gesundheitlich einwandfreies Ergebnis.

Kontraindikationen

Frauen in der Schwangerschaft oder Stillzeit sollten von einer Vaginalstraffung absehen. Auch schwerwiegende Erkrankungen, wie Autoimmunkrankheiten oder Gerinnungsstörungen, können eine Operation undurchführbar machen und sollten mit dem behandelnden Chirurgen geklärt werden. Vor dem Eingriff muss der Genitalbereich vollständig rasiert werden. Medikamente, die die Blutgerinnung fördern, müssen mind. 2 Wochen zuvor abgesetzt und der Alkohol- und Nikotingenuss eingestellt werden. Aus hygienischen Gründen ist es zudem ratsam, die Operation nicht während oder kurz vor der Regelblutung durchführen zu lassen.

Quellen:
http://www.plast-chirurgie.de/de/intimchirurgie/vaginalstraffung.html
https://beautyberlin.de/verkleinerung-der-inneren-schamlippen-2

Aktualisiert am 25.April 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

Forumsthemen

Alle

ALLE FORUMSTHEMEN ZUR VAGINALSTRAFFUNG

Vaginale Verjüngung nach 2 Kindern
Nachdem ich meine 2 Kinder hatte, fing ich an Urin zu verlieren und alles war untenrum einfach schlaffer...
Coconut
Letzter Kommentar: 19.10.2018 ·
4
meine Erfahrungen mit der Labioplastik
Nun, ich bin neu in diesem Forum. Aber ich möchte meine schlechte Erfahrungen und meine Konsequenzen...
HannaSchnackenburg42
Letzter Kommentar: 13.07.2018 ·
5

Angebote

Alle

Artikel

Alle
Der umstrittene Fall von Vaginalnetzen

Der umstrittene Fall von Vaginalnetzen

Was sind Vaginalnetze? Und werden Sie heutzutage noch eingesetzt, um den weiblichen Intimbereich zu straffen und zu verjüngen?

Schoenheitsklinik.de  · 10.07.2018

Spezialisten

Alle
Beta Aesthetic - Dr. med. Daniel Sattler

Beta Aesthetic - Dr. med. Daniel Sattler

1 empfehlung

Unsere Praxis für plastische und ästhetische Chirurgie befindet sich in einer internationalen Privatklinik. Der leitende Arzt Dr. med. Daniel Sattler und sein Team haben langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der plastischen und ästhetischen Chirurgie und gehören seit 2008 zu den führenden Privatkliniken in Deutschland.Der Plastische Chirurg Dr. med. Daniel Sattler bietet das gesamte Spektrum der ästhetischen und plastischen Chirurgie an. Dazu gehören ästhetische Eingriffe im Gesicht und Körper,  körperformende Eingriffe oder Intimchirurgie. Rekonstruktive Chirurgie des Gesichts oder Körperoberfläche sowie periphere Nervenchirurgie und Sehnenrekonstruktionen der Hand runden das Leistungsspektrum ab.Dr. med. Daniel Sattler ist spezialisiert auf minimal-invasive und operative Eingriffe im Gesicht. Diese umfassen auf der einen Seite Behandlungen mit Hyaluron oder Botulinumtoxin und auf der anderen Seite Eingriffe wie bspw. Blepharoplastiken, alle Arten von Facelifts sowie Korrekturen der Nase, Ohren oder des Kinns. Patienten erhalten abgesehen vom persönlichen Kontakt mit den Spezialisten und dem Personal auch eine medizinische Behandlung auf höchstem Niveau. Die Praxis ist mit den modernsten medizinischen Gerätschaften als auch mit den zugehörigen Operationsräumen ausgestattet.Nebst dem hohem fachlichen als auch technischen Anforderungen in der Praxis, liegt der Fokus dennoch an der zwischenmenschlichen Kommunikation zu jedem einzelnen Patienten. Bereits im ersten Gespräch soll der Patient mit seinen Vorstellungen, als auch mit seinen Wünschen sorglos beraten werden können. Zu diesem Zweck nehmen sich Dr. med. Daniel Sattler und sein Team gerne die Zeit dafür, um zufriedenstellende Lösungen bieten zu können. Patienten sollen nicht nur glücklicher werden, sondern ein Rundum-sorglos-Paket zu Ihren Vorstellungen und Wünschen erhalten. Hierfür wird sich gerne die Zeit genommen, um Patienten den Wunsch des erhöhten Lebens- und Körpergefühls zu ermöglichen.                                                                                                   

Bonn Rhein-Sieg-Kreis

Dr. med. Oliver Wingenbach

Dr. med. Oliver Wingenbach

1 empfehlung

In der Praxis WINGENBACH AESTHETICS wird das gesamte Spektrum der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie angeboten. Es werden die höchsten medizinischen Standards eingehalten und modernste mikrochirurgische Behandlungsmethoden angewendet. Ein großer Vorteil für PatientInnen liegt in der langjährigen Erfahrung, die DR. MED. OLIVER WINGENBACH aufweisen kann. Seit Beginn seiner klinischen Tätigkeit blickt er nunmehr auf fast zwei Jahrzehnte plastisch chirurgische Erfahrung zurück und gehört heute zu den erfahrensten und routiniertesten Plastischen Chirurgen der Bundesrepublik. Seine Schwerpunkte liegen in der Brustchirurgie und der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion sowie in der ästhetischen und rekonstruktiven Brust-, Körper-, und Gesichtschirurgie.Die Praxis WINGENBACH AESTHETICS befindet sich direkt im Zentrum von Frankfurt am Main. In den modern eingerichteten und erstklassig ausgestatteten Praxisräumen werden sowohl Beratungen durchgeführt, als auch ambulante Eingriffe und Behandlungen vorgenommen. Operationen, die einen stationären Aufenthalt erforderlich machen, können in verschiedenen Kliniken im Rhein-Main Gebiet angeboten werden, in denen DR. MED. OLIVER WINGENBACH ebenfalls tätig ist. Die Einzigartigkeit seiner Praxis besteht in der Möglichkeit, das gesamte Spektrum der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie bis hin zu technisch anspruchsvollsten mikrochirurgischen Eingriffen auch im niedergelassenen Bereich mit hohen Fallzahlen anbieten zu können.Zu den ästhetischen Behandlungsschwerpunkten gehören Korrekturen an Augen, Ohren, Nase, Lippen und Gesicht als auchStraffungen von Oberarmen, Oberschenkeln und der Bauchdecke. PatientInnen können zudem Fettabsaugungen und Faltenbehandlungen sowie genital-ästhetische Eingriffe vornehmen lassen. Ein weiteres Kerngebiet ist die Brustchirurgie. Von der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion über die Bruststraffung und Brustvergrößerung bis hin zur Brustverkleinerung bietet die Praxis Patientinnen hier alle Möglichkeiten der ästhetischen Medizin.

Frankfurt am Main (Stadt) Frankfurt am Main

Ästhetik-Zentrum Karlsruhe

Ästhetik-Zentrum Karlsruhe

ÄSTHETIK-ZENTRUM KARLSRUHE wird geleitet von Dr. med. Thomas Gohla Facharzt für Ästhetik und Plastische Chirurgie und Facharzt für Chirurgie und Handchirurgie. Der Facharzt ist bekannt aus Rundfunk und Fernsehen. Seine jahrelangen Erfahrungen und Auslandsweiterbildungen befähigen ihn auch zu schwierigen Operation etwa im Intimbereich. Vor jeder Behandlung und jedem Eingriff führt der Facharzt ein intensives Beratungsgespräch. Für dieses Gespräch fällt eine kleine Gebühr an. Dr. med. Thomas Gohla ist es selbstverständlich, dass die Patienten mit den besten Möglichkeiten zur Lösung ihrer körperlichen Probleme versorgt werden und sich wieder wohl fühlen können in ihrer "Haut".Das ÄSTHETIK-ZENTRUM KARLSRUHE wirkt weitläufig, frisch, sauber und man fühlt sich im Empfangsbereich sofort wohl. Alle Teammitglieder und Fachangestellten sind besonders geduldig, freundlich und fürsorglich. Das Ästhetik Zentrum liegt sehr zentral. Es stehen direkt neben der Praxis genügend Parkplätze im Parkhaus 'Ettlinger Tor' zur Verfügung. Wählt man zu Fuß den Haupteingang des Ästhetik Zentrum, kommt man mit dem Fahrstuhl barrierefrei in die 3. Etage. Im ÄSTHETIK-ZENTRUM KARLSRUHE werden alle ambulanten Eingriffe fachmännisch und hygienisch einwandfrei ausgeführt. Neben Facelift, Bauchstraffung, Po-Vergrößerung, Brustvergrößerungen u. -verkleinerungen, Nasen- und Lippenkorrekturen, Botox- und Hyaluronsäure Behandlungen, setzt Dr. med. Thomas Gohla minimal-invasive Eingriffe im Intimbereich bei Mann und Frau zu seinen Schwerpunkten.

Karlsruhe (Stadt) Karlsruhe