Informationen zur Behandlung

Wann ist das Gesicht eines Menschen schön? Nach unserem heutigen Schönheitsideal ist die Antwort recht einfach: Ein schönes Gesicht hat symmetrische Gesichtsformen, die zueinander in Harmonie stehen. Eine besondere Rolle spielen dabei hohe und markante Wangenknochen. Eine Wangenkorrektur verfolgt eben dieses Ziel, wenn die Knochenform der Wangen zu schmal oder zu breit ist. Durch eine operative oder minimalinvasive Wangen-OP wird ein ästhetisches, jugendliches und frisches Aussehen erreicht. Durch körperfremde oder körpereigene Implantate lassen sich die Wangen anheben und dauerhaft vergrößern, während eine Unterspritzung zu Ergebnissen von kürzerer Dauer führt. Werden die Wangen verschmälert, werden die Muskeln im Wangenbereich verkleinert. Je nach individuellen Befunden und Wünschen wird durch eine Wangenplastik in jedem Fall eine harmonische und schöne Gesichtsform erreicht.

OP-Dauer
1-3 Stunden
Betäubung
Vollnarkose oder Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt
Ambulant
Genesung
1-14 Tage
Effekt
Sofort
Wirkungsdauer
Kurz- bis Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Voruntersuchung
  • Operation
  • Medikation
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Die Gesichtszüge werden harmonisiert und verschönert
  • Zusätzlich wird eine Gesichtsverjüngung erreicht
  • Vorübergehende oder dauerhafte Ergebnisse können erzielt werden
  • Narben sind nicht sichtbar

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Durch eine Verkleinerung oder Vergrößerung der Wangenknochen soll ein anmutiges und harmonisches Aussehen erreicht werden. Damit folgt man dem heutigen Schönheitsideal mit hohen und markanten Wangen, die zudem einen frischen und jugendlichen Ausdruck versprechen. Nicht selten wird die Wangenkorrektur deshalb auch mit einem Facelifting oder der Entfernung von Tränensäcken kombiniert. Bis einige Tage nach dem Eingriff können Schwellungen, Schmerzen und Blutergüsse auftreten. Auch ein leichtes Taubheitsgefühl sowie Schwierigkeiten beim Essen und Sprechen sind möglich. Operationsbedingte Risiken sind Thrombosen, Embolien, Nachblutungen, Wundinfektionen, Wundheilungsstörungen, Allergien bzw. Unverträglichkeiten. Zudem sind eine Verletzung der Gesichtsnerven oder ein Gefühlsverlust nicht ausgeschlossen. In sehr seltenen Fällen verrutschen die Implantate oder üben Druck auf die Zähne aus.

Durchführung der OP

Das Vorgespräch dient der Aufklärung des Patienten über Risiken, Nebenwirkungen und Vorgehen. Mithilfe von Ultraschall- und Röntgenaufnahmen wird die Wangenknochenform genau begutachtet, bevor eine passende Methode festgelegt wird. Hierzu gehört die Implantierung von Silikonen in unterschiedlichen Größen und Formen oder körpereigene Implantate, die bspw. aus den Rippenknochen gewonnen werden. In beiden Fällen wird ein Schnitt im Mund gemacht, um den Eingriff vornehmen zu können, sodass später keinerlei Narbe sichtbar sein wird. Die Implantate werden u.U. mit Titanschrauben oder -platten verankert. Eine Unterspritzung führt je nach Filler zu einem unterschiedlich lang anhaltenden Resultat. Während Hyaluron nur ca. 6 Monate anhält, werden Hydroxlapatit erst nach 2 Jahren und Eigenfett z.T. erst nach 5 Jahren abgebaut. Soll die Wangenpartie schmaler werden, so werden die Wangenmuskeln verkleinert. Während die Unterspritzung meistens unter lokaler Betäubung vorgenommen wird, finden die operativen Eingriffe i.d.R. unter Vollnarkose statt.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Die Schwellungen, die einige Tage anhalten können, sollten gekühlt werden. Außerdem wird für eine Woche ein Antibiotikum verschrieben, um Infektionen vorzubeugen, sowie ein stützender Verband angelegt. Eine Krankschreibung ist für einen Zeitraum von 7-14 Tagen sinnvoll. Während dieser Zeit sollten zudem weder Nikotin noch Alkohol konsumiert werden. Von Sport, Sauna und Solarium wird ebenfalls einige Wochen abgeraten. Für eine optimale Wundheilung ist eine verstärkte Mundhygiene in Form von antibakterieller Mundspülung und Desinfektion der Zähne äußerst wichtig. Mögliche Titanschrauben und -platten können nach 6-12 Monaten entfernt werden.

Kontraindikationen

Da die Kinn- und Wangenpartie erst vollständig ausgewachsen sein muss, ist eine Wangen-OP erst im Erwachsenenalter möglich. Es dürfen keinerlei Wund- oder Zahninfektionen im zu behandelnden Körperbereich vorliegen. Außerdem müssen Medikamente, die die Blutgerinnung hemmen, mind. 2 Wochen vor dem Eingriff abgesetzt werden. Mögliche Allergien gegen einen Filler oder ein Implantat sollten unbedingt mit dem behandelnden Chirurg abgeklärt werden.

Quellen:
https://www.dgaepc.de/wp-content/uploads/2015/04/Kinn-Wangenkorrektur.pdf
http://www.schoenheitsmagazin.at/schonheitsoperation-wangenkorrektur-268/

Aktualisiert am 08.April 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen dienen ausschließlich zur Orientierung, mit dem Ziel, die Behandlung grundsätzlich zu verstehen. Diese Informationen sind also keineswegs als medizinische Ratschläge zu verstehen.

Erfahrungsberichte

Alle

Hallo, ich wollte mal kurz berichten. Ich hatte mir vor etwa einem Jahre die Wangen mit Hyaluronsäure aufspritzen lassen und war mit dem Ergebnis so zufrieden, dass ich mir vor 3 Monaten Implantate einsetzen habe lassen. Der Eingriff war schnell vorüber und man sieht keinerlei Narbe, da die Implantate durch die Mundhöhle eingesetzt werden. Schnelle Wundheilung (habe ich aber generell) und ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Einfach toll

Schon seit einigen Jahren bin ich nicht mehr mit meinen Gesichtszügen zufrieden gewesen und habe mich nun mit 54 dafür entschieden gehabt, den Chirurgen etwas nachhelfen zu lassen. Schönheitsoperationen machen mir generell etwas Angst und daher wollte ich nicht direkt eine langfristige Lösung und habe mich für das Unterspritzen mit Hyaluronsäure entschieden, anstatt für Implantate. Der Eingriff war schnell und relativ schmerzfrei und ich bin mit dem Ergebnis so zufrieden, dass ich mir nach dem Nachlassen der Wirkung die Implantate einsetzen lassen. Kann diesen Testlauf wirklich nur empfehlen. Ich hatte große Angst, dass es nicht natürlich aussehen würde, doch diese war wirklich unbegründet.

Hi, ich bin männlich, 29 Jahre alt und leider sehr stark unter meinem runden Gesicht. Mein Gesicht war schon immer recht rund und ich wurde bereits in der Orientierungsstufe von meinen Mitschülern "Hamster" genannt. Das war sozusagen mein Spitzname. Glücklicherweise ist wenigstens der mit den Jahren verschwunden. Ich würde gerne einen Eingriff machen lassen und informiere mich aktuell über die Entfernung der Fettkörper um mich im Dezember operieren zu lassen.

Forumsthemen

Alle
Themen Antworten Letzte Antwort
Bichektomie und Wangen-Liposuktion
StefanieHanau17 · Hanau
StefanieHanau17 5 11.07.2018
5 11.07.2018
Gefahren Wangen-OP???
Robert3 · Frankelbach
Robert3 2 22.01.2018
2 22.01.2018
Wangenknochen anheben
VickyHannover · Hannover (Stadt)
VickyHannover 4 17.01.2018
4 17.01.2018

Angebote

Alle

Von Arztpraxis für Ästhetische Medizin erhalten Sie über Schoenheitsklinik.

Arztpraxis für Ästhetische Medizin

Dauerangebot

Frankfurt am Main (Stadt) / Frankfurt am Main

Online-Rabatt -5%
Experten fragen

Fragen an Experten

Alle

Ich habe nach meiner Schwangerschaft sehr viel Fett im Wangenbereich verloren. Komplexiert bin ich auch nicht aber ich finde es sieht ziemlich kränklich aus. Dadurch habe ich mich entschieden mich auffüllen lassen. Was würdet ihr empfehlen, ein Permanenten füller benutzen oder nicht?

Liebe Annie, grundsätzlich gibt es drei gute Möglichkeiten, aber keine davon ist ein permanenter künstlicher Filler (Füller). Die natürlichste aber auch aufwendigste Möglichkeit ist eine Auffüllung mit Körpereigenem Fett, hierfür wird meist in lokaler Anästhesie (vergleichbar wie beim Zahnarzt) eine kleinere Menge Fett (meist am Bauch oder vo ... weiterlesen

1 Antwort weiterlesen
sehr große Wangenfalten Janina · 11.10.2018

Schönen guten :) Ich bin 55 Jahre alt und ich war in jungen Jahren Solarium-Fan und würde gerne wissen ob das Grund meiner Wangenfalten ist. Würde ein Lifting in meiner Stelle helfen? Gibt es eine Möglichkeit es ohne Op zu korrigieren? Vielen Dank

Hallo Frau "Janina", diese Frage kann Ihnen letztlich nur ein Facharzt in einem persönlichen Beratungsgespräch nach einer genauen Untersuchung beantworten. Konservative Maßnahmen gibt es viele und werden bei lokalen kleineren Veränderungen mit gutem Erfolg eingesetzt. Hängt die Haut zu stark, ist meist eine operative Korrektur sinnvoll. ... weiterlesen

1 Antwort weiterlesen

Guten Tag! Ich bin mit meinem langen Gesicht unzufrieden. Zwei plastische Chirurgen empfohlen Wangenimplantate, dazu habe ich natürlich meine Bedenken dass es die richtige Lösung ist. Ist es nicht einfacher das Verschmälern der Kinnpartie? Lg aus München

Noch keine Antwort

Hallo, ich bin sehr unglücklich mit meinem stark auffallenden Stirnknochen. Ich habe das Gefühl, dass einfach eine kleine Schicht Fett an der Stirn das Problem beheben würde. Könnte man mit einer Eigenfett Injektion etwas bewirken?

Noch keine Antwort

Artikel

Alle

Spezialisten

Alle
Dr. med Isabel Perianez

Dr. med Isabel Perianez

Die Spezialistin für nicht operative Methoden in der ästhetischen Medizin. Seit Jahren werden medizinische minimal-invasive Therapien zur Verjüngung und Ästhetik mit großer Erfahrung in München durchgeführt.Als Ärztin verfügt Dr. Perianez über ein langjähriges und profundes Know-How. Die Abstimmung der Wirkstoffe und Injektionsschemas erfordern Fingerspitzengefühl um ein natürliches Ergebnis zu erreichen.Damen und Herren können heute viele medizinische Innovationen nutzen um jünger, vitaler und frischer zu wirken.Unsere Behandlungsspektrum orientiert sich an sanfte Methoden zu denen wir unsere Patienten nachhaltig beraten. Die Risiken sind kontrollierbar und Sie haben eine volle medizinische - ärztliche Behandlung.Wir freuen uns um Ihre unverbindliche Terminanfrage. Lassen Sie sich jetzt über die Möglichkeiten aufklären. Unsere Preise sind fair und nachvollziehbar. Für uns ist ein zufriedener Kunde, der gerne wieder kommt die höchste Priorität.

München (Stadt) München

Dr. med. Oliver Wingenbach

Dr. med. Oliver Wingenbach

In der Praxis WINGENBACH AESTHETICS wird das gesamte Spektrum der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie angeboten. Es werden die höchsten medizinischen Standards eingehalten und modernste mikrochirurgische Behandlungsmethoden angewendet. Ein großer Vorteil für Patienten liegt in der langjährigen Erfahrung, die DR. MED. OLIVER WINGENBACH aufweisen kann. Seit Beginn seiner klinischen Tätigkeit blickt er nunmehr auf fast zwei Jahrzehnte plastisch chirurgische Erfahrung zurück und gehört heute zu den erfahrensten und routiniertesten Plastischen Chirurgen Deutschlands. Seine Schwerpunkte liegen in der Brustchirurgie und der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion sowie in der ästhetischen und rekonstruktiven Brust-, Körper-, und Gesichtschirurgie.Zu finden ist die Praxis WINGENBACH AESTHETICS im Zentrum von Frankfurt am Main. In den modern eingerichteten und erstklassig ausgestatteten Praxisräumen werden Beratungen durchgeführt und ambulante Eingriffe und Behandlungen vorgenommen. Operationen die einen stationären Aufenthalt erforderlich machen, können in verschiedenen Kliniken im Rhein-Main Gebiet angeboten werden, in denen DR. MED. OLIVER WINGENBACH ebenfalls tätig ist. Die Einzigartigkeit seiner Praxis besteht in der Möglichkeit das gesamte Spektrum der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie bis hin zu technisch anspruchsvollsten mikrochirurgischen Eingriffen auch im niedergelassenen Bereich mit hohen Fallzahlen anbieten zu können.Zu den ästhetischen Behandlungsschwerpunkten gehören Korrekturen an Augen, Ohren, Nase, Lippen und Gesicht, Straffungen von Armen, Beinen und Bauch, Fettabsaugungen und Faltenbehandlungen, genital-ästhetische Eingriffe. Ein weiteres Kerngebiet ist die Brustchirurgie. Von der mikrochirurgischen Brustrekonstruktion über die Bruststraffung und Brustvergrößerung bis hin zur Brustverkleinerung bietet die Praxis Patientinnen hier alle Möglichkeiten der ästhetischen Medizin.

Frankfurt am Main (Stadt) Frankfurt am Main

Dr. med. Gesine Raydt

Dr. med. Gesine Raydt

3 empfehlungen

DR. MED. GESINE RAYDT ist Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie und Fachärztin für Chirurgie mit Zusatzbezeichnung Handchirurgie und Notfallmedizin. Sie verfügt über eine langjährige Erfahrung. Seit 2017 behandelt sie ihre Patienten in einer eigenen Praxis in Rohrbach an der Ilm und ist darüber hinaus operativ in der Westpark-Klinik in Ingolstadt tätig.Ein wichtiger Faktor der Praxis von DR. MED. GESINE RAYDT ist die Menschlichkeit. Gemeinsam mit ihren Patienten erarbeitet die Fachärztin individuelle Behandlungen, die mehr Schönheit und Gesundheit ermöglichen. Im Beratungsgespräch spricht sie offen mit den Patienten über deren Wünsche und zeigt auf, inwieweit diese Wirklichkeit werden können.Zum Leistungsspektrum von DR. MED. GESINE RAYDT gehören viele ästhetische und plastische Operationen und Behandlungen, darunter Faltenbehandlung mit Botox, Gesichtsstraffung mittels Fäden,Hyaluronsäure oder Eigenfett, Hohlaugentherapie, Wangenaufpolsterung. Lippenvergrößerung, Lidstraffung, Profilkorrektur, Narbenkorrektur, Facelift, Brustvergrößerung, Gynäkomastie, Schlupfwarzenkorrekur, Fettabsaugung, Bauchstraffung, Oberarmstraffung bzw. Oberschenkelstraffungund Intimchirurgie. Auch die Therapie von Hauttumoren im Gesicht und am Körper sowie Verfahren der Handchirurgie werden von ihr vorgenommen.

Ingolstadt (Stadt) Ingolstadt