Informationen zur Behandlung

Wer kennt es nicht, das Bild der unheimlichen Hexe mit einer riesigen Warze auf der Nase? Doch auch an anderen Körperstellen treten Warzen auf und sind nicht weniger schön. Besonders bei Kindern und Jugendlichen arbeitet das Immunsystem noch zu wenig gegen den HPV-Virus, der recht lange auch in abgefallenen Hautschuppen überlebt und sich in kleinsten Hautwunden einnistet, sodass die Infektionsgefahr und Warzenbildung recht hoch ist. Zu unterscheiden sind Stachelwarzen (Verrucae vulgares), Dornwarzen (Verrucae plantares), Feigwarzen (Condylomata acuminata), Dellwarzen (Mollusca contagiosa), Flachwarzen (Verrucae planae juveniles) und Alterswarzen (Verrucae seborrhoicae). In Abhängigkeit von Tiefe, Lokalisation und Warzenart zaubert die individuell passende Warzenbehandlung die Hautwucherung(en) effektiv und langfristig weg.

Behandlungsdauer
5-15 Minuten
Betäubung
Keine oder Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt
Ambulant oder zu Hause
Genesung
1-30 Tage
Effekt
Sofort oder nach Wochen
Wirkungsdauer
Langfristig

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Klinische Untersuchung
  • Behandlung
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Stärkt das Selbstwertgefühl des Patienten
  • Entfernt die sehr unschönen Hautwucherungen langfristig
  • Effektive, teilweise schnelle Anwendungen
  • Die Behandlung kann wiederholt werden
  • Keine oder nur geringe Ausfallzeit

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Wenn das Immunsystems die warzenbildenden HPV-Viren nicht selbst bekämpft, können verschiedene Behandlungen die Hautwucherungen effektiv und langfristig bekämpfen. Eine frei in der Apotheke erhältliche oder verschreibungspflichtige Lokaltherapie (äußere Anwendung) ist oft ausreichend. Allerdings setzt sie die konsequente Durchführung der langwierigen Therapie zu Hause voraus. Auch die Vereisung (Kryotherapie) führt in vielen Fällen zum Erfolg, ist allerdings etwas schmerzhaft und bei sehr tief sitzenden Warzen mitunter nicht ausreichend. Die operative Entfernung ist sehr schmerzhaft und die Wunden brauchen, wie nach einer Lasertherapie, mehrere Wochen, um zu verheilen, wodurch wiederum neue Infektionsgefahren entstehen.

Durchführung der Behandlung

Wichtig für eine vielversprechende Warzenbehandlung ist die Untersuchung der Warzenart durch einen Hautarzt. Besonders wenn Abwarten oder nicht verschreibungspflichtige Tinkturen aus der Apotheke keine Besserung bringen, sollte ein Facharzt aufgesucht werden. Dieser kann anhand des Aussehens recht schnell die Art und Behandlungsmethode der Warze(n) feststellen. Evtl. muss aber auch die Bösartigkeit des Hautgewebes durch eine Biopsie (Gewebeprobe) ausgeschlossen werden. Bei der Lokaltherapie weichen bestimmte Tinkturen die Haut soweit auf, dass der enthaltene Wirkstoff eindringen kann und sich die Viren nicht weiter vermehren. Durch Vereisen mit Stickstoff (Kryotherapie) werden die Zellen erfroren und sterben ab. Auch eine Lasertherapie oder operative Entfernung sind möglich, vor allem wenn eine Anhäufung vieler Warzen an einer Körperstelle vorliegt. Die vollständige Entfernung findet allerdings immer unter Lokalanästhesie statt.

Erholungsphase und Nachbehandlung

I.d.R. ist der Patient sofort oder nach einem Tag Erholung wieder gesellschaftsfähig. An den behandelten Warzen darf nicht gekratzt werden. Stattdessen sollen sie sauber gehalten und desinfiziert werden, wenn sie zu Hause weiter behandelt werden. Darüber hinaus besteht die Nachbehandlung in erster Regel aus der Vorbeugung neuer Warzen: Schwimmbäder, Sauna oder Sportanlagen nur mit Badeschlappen besuchen, die Zwischenräume zwischen Zehen und Fingern stets gut abtrocknen, nur eigene Handtücher benutzen, desinfizieren, wo die infizierten Stellen berührt wurden sowie die Abwehrkräfte durch gute Ernährung und viel frische Luft unterstützen. Da eine Impfung gegen bestimmte HPV-Typen nicht nur Feigwarzen, sondern auch Gebärmutterhalskrebs vorbeugen kann, wird Mädchen diese zwischen 9 und 14 Jahren vor dem ersten Geschlechtsverkehr empfohlen. Andere Warzenarten bleiben von dieser Impfung unberührt.

Kontraindikationen

Gereizte, überempfindliche oder entzündete Hautpartien sollten u.U. nicht behandelt werden. Der Patient sollte sich in gutem gesundheitlichen Allgemeinzustand befinden. So können Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Bluthochdruck, akute Infektionen u.a. manche oder alle Behandlungen undurchfühbar machen. Auch Schwangere oder Frauen in der Stillzeit sollten von einer Warzenbehandlung absehen.

Quellen:
http://www.hautinstitut-wien.at/warzen-entfernen/
https://www.apotheken-umschau.de/haut/warzen

Aktualisiert am 08.April 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

Forumsthemen

Alle

ALLE FORUMSTHEMEN ZUR WARZEN ENTFERNEN

Angebote

Alle
Experten fragen

Fragen an Experten

Alle
Warze entfernen lassen DanaDemirovic · 6.08.2019

Schönen guten Abend es geht hier um meine 7 jährigen Tochter die seit 1 1/2 Jahren eine Warze hat und wir was zwar von einer Hautärztin bekommen haben und das wie ich finde es größer und schlimmer gemacht hat meine Tochter Dutt die Stelle sehr weh man kann da nicht anfassen und selbst wenn sie sich mal am zeh stößt dann hat sie starke Schmerzen ich möchte einfach nur das man ihr hilft und denke das das weg geschnitten werden sollte oder muss da ich keine andere Lösung habe und möchte das es ihr besser geht. Ich hoffe das sie mir helfen können und ich vielleicht schnellstmöglich eine Information von ihnen bekomme. Mit freundlichen Grüßen Fr. Demirovic

Noch keine Antwort

Artikel

Alle
Warzen bei Kindern und Jugendlichen

Warzen bei Kindern und Jugendlichen

Warzen treten gehäuft bei Kindern bis zu 12. Jahren auf. Das Immunsystem ist noch unreif und die Ansteckungsgefahr in Kita und Schule...

Schoenheitsklinik.de  · 16.07.2019
Warzen: Arten und Methoden zur Entfernung

Warzen: Arten und Methoden zur Entfernung

Warzen sind gutartige Hautwucherungen, die ein Symptom der Infektion mit HPV darstellen. Häufig verschwinden sie von selbst, doch in...

Schoenheitsklinik.de  · 16.07.2019

Spezialisten

Alle
Laserklinik Karlsruhe

Laserklinik Karlsruhe

Die Laserklinik Karlsruhe Klinik für ästhetische Lasertherapie und dermatologische Kosmetik GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, ihre Kunden bezüglich Kosmetik, Laserbehandlungen und ästhetischer Therapie nach allen Regeln der Kunst zu beglücken. Hierbei stehen bei ihnen die Themen Vorsorge, Behandlung und Nachbetreuung an erster Stelle. In einem persönlichen Gespräch erläutern Ihnen die Fachärzte gern die jeweiligen Vorteile der spezifischen Behandlungsmethoden. Beim Thema Ästhetik, Schönheit und erfolgreiche Behandlungsmethoden, sind Sie genau bei dem richtigen Ansprechpartner. Die Klinik liegt mitten in Karlsruhe und ist dank der guten Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel gut erreichbar. Darüber hinaus stehen Ihnen Parkmöglichkeiten in der Umgebung jederzeit zur Verfügung. Neueste Technik und innovative Behandlungsräume, erlauben die beste Behandlung aller Patienten. Auch das Team aus erfahrenen und hoch qualifizierten Ärzten kümmert sich gerne.  Für sie hat Ihr Wohlgefühl die oberste Priorität. Alle Maßnahmen von der Diagnostik bis zur Behandlung und operativen Eingriffen werden vom engagierten Team vor Ort in der Klinik durchgeführt.Der Schwerpunkt der Leistungen beinhaltet die Therapie mittels neuester Lasertechnik. Darüber hinaus werden sämtliche kosmetische und ästhetische Wünsche befriedigt. Beispielsweise die Behandlung von Akne, Unreinheiten, Falten und auch Pigmentstörungen. Egal ob Nagelpilz, Altersflecken und auch unerwünschte Tätowierungen, das Angebot umfasst die gänzliche Palette der Ästhetik und Schönheit. Im Rahmen der ästhetischen Dermatologie können Sie sich auf Botoxbehandlungen oder Filler freuen, die Ihre Mimik- oder Zornesfalten glätten. Verödung und Laserbehandlung von Besenreisern, Peelings sowie die Fett-Weg-Spritze zählen auch zum breiten Angebot. Überzeugen Sie sich in einem persönlichen Gespräch und nehmen Sie unverbindlich Kontakt zur Laserklinik Karlsruhe Klinik für ästhetische Lasertherapie und dermatologische Kosmetik GmbH auf.

Karlsruhe (Stadt) Karlsruhe

Hautzentrum Ravensburg

Hautzentrum Ravensburg

Im Hautzentrum Ravensburg werden Sie von einem Team aus Experten beraten und betreut, welches unter ärztlicher Leitung arbeitet und aus staatlich geprüften Kosmetikerinnen besteht. Zusammen mit Ihnen und dem behandelnden Arzt erarbeiten sie ein individuelles Programm, um Ihre Wünsche umzusetzen. Ausführliche und offene Beratungsgespräche, medizinische Behandlungen und Geräte auf dem neuesten Stand und regelmäßige Fortbildungen garantieren höchste Sicherheit und Kundenzufriedenheit. Was die Lage betrifft, befindet sich die Praxis nicht weit vom Hauptbahnhof. Parkmöglichkeiten finden Sie am Schöffelplatz und im Frauentorparkhaus. Termine werden telefonisch oder via E-Mail angenommen.Im Bereich der Faltenbehandlungen ist das Hautzentrum Ravensburg auf Botoxinjetkionen, Hyaluronsäure-Behandlungen und Peelings sowie Laserbehandlungen zur Hautverjüngung spezialisiert. Mit der kombinierten Behandlung mit Radiofrequenz und Mikroneedling erzielt das erfahrene Team die Ergebnisse eines Faceliftings, ohne die lästige Nebenwirkungen eines operativen Eingriffes. Dank der modernsten technischen Ausstattung, kann die Praxis Laserentfernungen von Warzen, Muttermalen, Xanthelasmen, Rosacea, Altersflecken und Tätowierungen schonend und risikoarm durchführen. Bei Besenreisern haben Sie die Auswahl zwischen einer Laserbehandlung und einer konventionellen Verödung.Dieses breite Angebot des Hautzentrums Ravensburg richtet sich nicht nur an Frauen. Denn Aussehen und Gesundheit sind Themen, die nicht nur für Frauen an Bedeutung gewonnen haben. Um Männern zu einem frischeren Aussehen zu verhelfen, wurden bestimmte Behandlungen auf die männliche Haut angepasst. Unter anderem können sich Männern Massagen, Peelings, Haarentfernungen und Hand- und Nagelpflege-Behandlungen in Anspruch nehmen. Das Hautzentrum Ravensburg setzt nur Produkte von führenden Herstellern ein, deren Wirksamkeit und Verträglichkeit durch zahlreiche Studien belegt wurde und den höchsten Qualitätsstandards entsprechen.

Ravensburg (Stadt) Ravensburg

MKG Praxis AM Luisenplatz

MKG Praxis AM Luisenplatz

Die MKG Praxis AM Luisenplatz wurde neu eröffnet und verfügt über geschultes Fachpersonal und eine ausgebildete Fachärztin. Das Team nimmt sich viel Zeit für Patienten und ist für ein persönliches Gespräch zu haben. Der Fachärztin Dr. med. Dr. med. dent. Uta Wenzel-Zeibig liegen die Patienten besonders am Herzen. Mit modernster Technik, neuesten Geräten sowie viel Kompetenz wird für bestmögliche Ergebnisse gesorgt. Die MKG Praxis AM Luisenplatz befindet sich in der Stadt Potsdam und kann mit dem Auto sowie öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. In der Nähe der Praxis können zahlreiche Parkplätze gefunden und genutzt werden. Die Räume wurden barrierefrei gestaltet und zeichnen sich durch Helligkeit und freundliche Gestaltung aus. Das Team gibt sein Bestes, damit sich die Patienten wohlfühlen. In einem Ruheraum können sich die Patienten nach den Behandlungen erholen. Das Team betreut die Patienten vor, während und nach den Eingriffen. Die Fachärztin führt alle Behandlungen persönlich durch. Zum Behandlungsspektrum der MKG Praxis AM Luisenplatz zählen Korrekturen der Ohrmuscheln, Facelift, Veränderung der Lippen- und Lippenpartien, Korrekturen von Gesichtsfalten mit Botox oder Hyaluronsäure, Ober- und Unterlidkorrekturen, Behandlungen on Narben und Gesichtsverletzungen, Entfernung von Warzen und Muttermalen, Entfernung von gut- und bösartigen Hautveränderungen. Zudem werden dentale Implantate eingesetzt und retinierte Zähne frei gelegt.

Potsdam Potsdam-Mittelmark