Informationen zur Behandlung

Es gibt zwei verschiedene Arten von Zahnersatz. Brücken, Teilkronen und Kronen sind der festsitzende Zahnersatz. Er wird an vorhandenen Zähnen befestigt. Ein Implantat, das die Zahnwurzel ersetzt und auf das eine Krone oder Brücke gesetzt wird, fällt ebenso in diese Kategorie, wie ein Veneer. Letzteres ist eine lichtdurchlässige Keramikschale, die auf den Zahn geklebt wird. Zum herausnehmbaren Zahnersatz gehört die Zahnprothese. Sie existiert in zwei Varianten: als Teilprothese unf als Totalprothese. Eine Teilprothese kommt zum Einsatz, wenn noch ein paar Zähne im Gebiss vorhanden sind. Die Totalprothese hingegen ersetzt sämtliche Zähne im Kiefer. Die Möglichkeiten und Funktionen von herausnehmbarem und festsitzendem Zahnersatz können auch vereint werden. Dann spricht man vom kombinierten Zahnersatz.

Behandlungsdauer
1 - 3 Sitzungen
Betäubung
Lokalanästhesie
Klinikaufenthalt
Ambulant
Genesung
1-2 Tage
Effekt
Sofort
Wirkungsdauer
5-15 Jahre

Was ist normalerweise in den Kosten enthalten?

  • Beratungsgespräch
  • Behandlung
  • Nachbehandlung

Vorteile

  • Beschädigte oder fehlende Zähne können ersetzt werden
  • Es gibt verschiedene Arten des Zahnersatzes
  • Zahnersatz fällt von außen kaum auf
  • Patienten können zwischen festsitzendem, herausnehmbarem und kombiniertem Zahnersatz wählen
  • Kauen und Atmen wird verbessert
  • Kieferfehlstellungen werden verhindert
  • Die Lebensqualität der Patienten wird durch die Behandlung gesteigert

Erwartete Resultate, Risiken und Nebenwirkungen

Patienten, die über fehlende oder beschädigte Zähne klagen ermöglicht Zahnersatz ein besseres Leben. Doch Risiken können bei den verschiedenen Arten von Zahnersatz nie ganz ausgeschlossen werden. So müssen vor Einsetzen einer Brücke die beiden Zähne rechts und links der Zahnlücke beschliffen werden. Das erhöht die Gefahr von Karies. Mögliche Risiken von Zahnimplantaten sind Entzündungen, Knochenverlust, Weichteilkomplikationen, Verlust oder Fraktur des Implantats oder ein dauerhafter Gefühlsverlust. Zudem bestehen die generellen Operationsrisiken wie anhaltende Schmerzen, Wundheilungsstörung, Unverträglichkeit der Narkose oder die Verletzung von Nerven. Dennoch sind Zahnimplantate eine risikoärmere und schonendere Methode. Die Zahnersatzbehandlung verläuft in der Regel schmerzfrei. Doch das Einsetzen der Krone, der Brücke oder des Implantats kann mit leichten Schmerzen verbunden sein, da sich der Mund erst an den Fremdkörper gewöhnen muss. Die Wunden der Zahnimplantate benötigen zudem eine gewisse Zeit zum Heilen, was ebenfalls etwas schmerzhaft sein kann. Der Zahnarzt verschreibt für diesen Fall Schmerzmittel. Sollte es zu Schwellungen kommen, helfen kühlende Kompressen.

Durchführung der Behandlung

Es gibt drei unterschiedliche Arten von Zahnersatz: den festsitzenden, den herausnehmbaren und den kombinierten. Brücken, Kronen und Implantate sind festsitzender Zahnersatz. Eine Brücke wird an den benachbarten Zähnen befestigt. Sie müssen dafür jedoch beschliffen werden. Ist der Kiefer nicht stabil genug für eine herkömmliche Brücke, kann eine Teleskopbrücke Abhilfe schaffen. Sie ist flexibler und auch bei fehlenden Backenzähne und fehlender Befestigung einsetzbar. Bei beschädigten Zähnen ist eine Krone meist der geeignete Zahnersatz, besonders wenn Inlay oder Füllung nicht mehr wirken. Sie imitiert die natürliche Zahnkrone und passt sich äußerlich gut ans Gebiss an. Einen besonders sicheren Zahnersatz bieten Zahnimplantate. Sie funktionieren wie normale Zähne und fallen nicht auf. Längst bietet der Markt eine große Zahl verschiedener Varianten. Die Unterschiede liegen nicht nur im Aussehen, sondern auch im verwendeten Material und darin, wie die Implantate im Kiefer verankert werden. Standard sind Implantate aus Keramik oder Titan. Es gibt sie in einteiliger oder zweiteiliger Form. Meist kommen schraubenförmige Zahnimplantate zum Einsatz. Wird nur ein Implantat eingebracht, reicht Dämmerschlaf als Narkose aus. Wenn viele Zähne fehlen, raten Ärzte zum herausnehmbaren Zahnersatz. Das kann eine Vollprothese oder eine Teilprothese sein. Eine Prothese verhindert Kieferfehlstellungen. Auch ermöglicht sie wieder ein normales Kauen von Mahlzeiten und sorgt für ein ästhetisches Erscheinungsbild. Vollprothesen werden passgenau am Kiefer angelegt und haften durch den Speichel. Bei Teilprothesen verhält es sich etwas anders. Sie werden meist mit Klammern an den noch vorhandenen Zähnen befestigt.

Erholungsphase und Nachbehandlung

Die Mundhygiene ist bei Zahnersatz sehr wichtig. Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten sollten neben Zahnbürste verwendet werden. Auch eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung wird angeraten. Herausnehmbarer Zahnersatz ist dagegen leicht zu reinigen. Die Haltbarkeit von Kronen und Brücken beträgt zwischen 5 und 15 Jahre. Implantate halten oft ein Leben lang. Die Genesungsphase wird vom Zahnarzt durch Kontrolluntersuchungen überwacht.

Kontraindikationen

Wer entzündungshemmende Medikamente wie Kortison einnimmt oder Medikamente, die das Immunsystem schwächen, eignet sich nicht für eine operative Zahnbehandlung. Auch blutverdünnende Mittel stellen Kontraindikationen dar. Zahnärzte raten den entsprechenden Patienten daher, statt des Implantats in solchen Fällen eine Brücke eingesetzt zu bekommen. Von einer Implantat-Behandlung sind auch Personen ausgeschlossen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechsel- oder Autoimmunerkrankungen oder Knochenkrankheiten leiden. Weitere Kontraindikationen sind Blutgerinnungsstörungen oder Diabetes. Bei nicht ausreichender Knochensubstanz kann vor der Implantation ein Knochenaufbau durchgeführt werden.

Quellen:
https://zahnimplantate.com/zahnersatz/#Risiken_von_Zahnersatz
http://www.zahnimplantate-koeln.org/implantologie/einzelzahnersatz

Aktualisiert am 04.Juni 2018

Die von Schoenheitsklinik.de veröffentlichten Informationen sind rein indikativ und dienen lediglich der Information einer Behandlung unter der Annahme von normalen Bedingungen udn Gegebenheiten. Es handelt sich bei besagtem Inhalt lediglich um einen Rat. In keinster Weise handelt es sich hierbei um einen medizinischen Rat, einen Referenzdienst oder einen ärztlichen Befund.Wir sind ständig bemüht, den hohen Standard als auch die Genauigkeit der bereitgestellten Informationen beizubehalten. Die Richtigkeit und Angemessenheit der enthaltenen oder verlinkten Informationen kann jedoch weder garantiert, noch gewährt werden.

Angebote

Alle

Artikel

Alle

Spezialisten

Alle
Dr. med. Carsten Krüger

Dr. med. Carsten Krüger

Mit der Philosophie, Patienten medizinisch und menschlich bestmöglich zu behandeln, sind Sie in der Zahnklinik Dr. med. Carsten Krüger gut aufgehoben. Mit einer angenehmen Atmosphäre und einem Team aus kompetenten Zahnärzten sollen sich auch Angstpatienten wohlfühlen. Denn im Mittelpunkt stehen nicht nur die Zähne, sondern auch der Mensch und dessen Bedürfnisse.Die modernen Warte- und Behandlungsräume der Zahnklinik am Marienhospital in Witten vermitteln ein entspanntes Ambiente. Das Team um den Klinikleiter Torsten Schudlich und den Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. med. Carsten Krüger besteht aus sechs Zahnärzten. Alle verfügen über langjährige klinische Erfahrungen mit verschiedenen Tätigkeitsschwerpunkten. Zusammen decken die ausgebildeten und erfahrenen Ärzte sämtliche Bereiche der modernen Zahnmedizin ab. Ein besonderes Augenmerk wird auf Patienten gelegt, die über einen längeren Zeitraum nicht mehr beim Zahnarzt waren und bei denen es einer umfassenden Zahnrestauration bedarf. Für Angstpatienten gibt es verschiedene Narkoseverfahren, um die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Leistungsspektrum der nordrhein-westfälischen Zahnklinik gehören Implantate, Zahnersatz, Vorsorgebehandlungen sowie Wurzel- und Kinderbehandlungen. Zudem wird Patienten für die Planung und Neuanfertigung jeden Dienstag und Donnerstag eine Prothetiksprechstunde angeboten.

Witten Ennepe-Ruhr-Kreis

Nima Bakhtyari

Nima Bakhtyari

Die Zahnarztpraxis Bakhtyari legt großen Wert auf Aufklärung, bestmögliche Behandlung und Fürsorge. Die individuelle Betreuung jedes einzelnen Patienten ist hier oberstes Gebot. Nima Bakhtyari macht die ganzheitliche Betreuung seiner Patienten zu seiner persönlichen Angelegenheit. Vom Empfang bis zur Vergabe des Nachfolgetermins hält der Zahnarzt alles in seiner Hand.Die 2013 gegründete Praxis von Nima Bakhtyari im Berliner Ortsteil Schöneberg ist freundlich und modern eingerichtet. Der gemütlich ausgestattete Wartebereich sowie das Behandlugnszimmer mit den Geräten auf dem neusten Stand der Technik, helfen dabei Ihnen die Angst vorm Zahnarzt zu nehmen. Das kompetente Team rund um den Zahnarzt mit Weiterbildungen im Bereich der Parodontologie, Prothetik und Funktionstherapie macht Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich.Neben Behandlungen im Bereich der Zahnprophylaxe und dem Zahnersatz bietet Nima Bakhtyari auch ästhetische Zahnbehandlungen an. Die hohe Expertise von Nima Bakhtyari in der Funktionsdiagnostik sowie sein hochpräzises Auge zaubern Ihnen ein schönes Lächeln ins Gesicht und sorgen dafür, dass es lange erhalten bleibt.

Berlin (Stadt) Berlin

Praxisklinik Dr. Dr. Albrecht J. Rieth und Dr. Sven A. Rieth

Praxisklinik Dr. Dr. Albrecht J. Rieth und Dr. Sven A. Rieth

Die Praxisklinik Dr. Dr. Albrecht J. Rieth und Dr. Sven A. Rieth verfügt über modernste Ausstattung und arbeitet mit erstklassigen Geräten. Das Team besteht aus geschultem Fachpersonal und professionellen Fachärzten. Vor einer Behandlung wird ein Beratungsgespräch mit einem Facharzt durchgeführt. Während dieser Beratung können Patienten Fragen stellen, Sorgen und Ängste schildern und individuelle Wünsche äußern. Die Fachärzte nehmen sich viel Zeit für die Patienten und haben immer ein offenes Ohr. Patienten stehen hier im Mittelpunkt.Die Praxisklinik Dr. Dr. Albrecht J. Rieth und Dr. Sven A. Rieth befindet sind in Reutlingen und kann mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. In der Nähe der Praxisklinik können freie Parkplätze genutzt werden. Die Räume wurden modern eingerichtet und tragen zur entspannten Atmosphäre bei. Die Fachärzte setzen auf erprobte und neuartige Methoden und bilden sich regelmäßig aus, um Patienten das Beste anbieten zu können. Alle Operationen werden minimal-invasiv durchgeführt, damit die Verfahren weniger belastend für Patienten sind.Um die Behandlung so angenehm wie möglich zu machen, stehen Patienten verschiedene Anästhesieverfahren zur Verfügung. Zum Behandlungsspektrum der Praxisklinik Dr. Dr. Albrecht J. Rieth und Dr. Sven A. Rieth zählen Faltenbehandlungen mit Botox oder Gewebefiller, medizinische und kosmetische Laser-Therapie, Zahnsanierung und andere Behandlungen. Im Rahmen der plastisch-ästhetischen Behandlungen nehmen die Ärzte unter anderem Lidkorrekturen, Facelifts, Nasenkorrekturen, Schweißdrüsenentfernungen, Narbenkorrekturen und Ohrenkorrekturen bei abstehenden Ohren vor. Außerdem werden in der Praxisklinik auch paradontalchirurgische Maßnahmen durchgeführt. Das Team erreicht mit innovativen Methoden die bestmöglichen Ergebnisse, welche sich sehen lassen können. Zum weiteren Angebot gehören professionelle Zahnreinigungen, das Bleaching, die Behandlung des Zahnfleisches und das Einsetzen von passenden Zahnimplantaten.

Reutlingen (Stadt) Reutlingen